Autoindustrie, DSW

Bei der Aufarbeitung des Dieselskandals wirft die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) VW "mangelnde Transparenz den Aktionären gegenüber" vor.

08.05.2017 - 23:02:09

DSW wirft VW mangelnde Transparenz den Aktionären gegenüber vor

Das geht laut "Bild" (Dienstag) aus dem Manuskript der Rede hervor, die DSW-Präsident Ulrich Hocker am Mittwoch bei der VW-Hauptversammlung in Hannover halten will. "Intransparente Aufklärung, nicht gehaltene Ankündigungen gegenüber den Aktionären: Wie VW den Dieselskandal weiter verschleiert, ist skandalös", sagte Hocker der Zeitung.

"Ich erwarte eine Sonderprüfung und Einblick in den Jones-Day-Bericht."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de