Kommunaler, RWE-Aktionär

Angesichts von Spekulationen über eine Allianz des Energiekonzerns RWE mit dem französischen Versorger Engie hat sich der größte kommunale RWE-Aktionär gegen einen Verkauf der RWE-Mehrheit an der Ökostromtochter Innogy ausgesprochen.

19.05.2017 - 21:21:32

Kommunaler RWE-Aktionär gegen Verkauf der Mehrheit bei Innogy

"Das wäre ein schwerer Wortbruch", sagte Guntram Pehlke, der Chef der Dortmunder Stadtwerke DSW21, der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (Samstagsausgabe) mit Blick auf einen möglichen Verkauf der Anteilsmehrheit. "Wir gehen weiterhin davon aus, dass sich RWE an die geltenden Beschlüsse hält und bei Innogy nicht unter 51 Prozent sinkt", sagte Pehlke.

Die Dortmunder Stadtwerke sind mit 4,1 Prozent an RWE beteiligt.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

Energiewirtschaft kritisiert CSU als Kostentreiber Die deutsche Energiewirtschaft hat der CSU vorgeworfen, mit "Klientelpolitik" zugunsten bayerischer Bauern zum "Kostentreiber" bei der Energiewende zu werden. (Wirtschaft, 25.07.2017 - 07:57) weiterlesen...

Giorgio Armani klagt über generellen Wechsel im Einkaufsverhalten Der italienische Top-Modeschöpfers Giorgio Armani hat einen "generellen Wechsel beim Einkaufsverhalten" beklagt. (Wirtschaft, 25.07.2017 - 07:26) weiterlesen...

Hofreiter ruft Regierung gegenüber Automobilindustrie zum Handeln auf Der Vorsitzende der grünen Bundestagsfraktion, Anton Hofreiter, hat die Bundesregierung angesichts des sich ausweitenden Skandals in der Automobilindustrie zum Handeln aufgefordert. (Wirtschaft, 25.07.2017 - 01:01) weiterlesen...

Bericht: Bergbau verbraucht massiv Grundwasser Die Bergbau-Unternehmen in Nordrhein-Westfalen und Ostdeutschland verbrauchen mit Abstand das meiste Grundwasser, das für die Trinkwasserversorgung in Deutschland nötig ist. (Wirtschaft, 24.07.2017 - 20:42) weiterlesen...

VDA-Chef Wissmann verspricht schnelle Diesel-Nachrüstung Der Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, verspricht eine schnelle Nachrüstung von Diesel-Fahrzeugen in Deutschland: "Die deutschen Hersteller werden am 2. (Wirtschaft, 24.07.2017 - 19:23) weiterlesen...

Daimler-Aufseher will umfassende Aufklärung des Kartellverdachts Daimler-Aufseher Roman Zitzelsberger fordert eine umfassende Aufklärung des Kartellverdachts gegen deutsche Autohersteller. (Wirtschaft, 24.07.2017 - 18:38) weiterlesen...