Allgemein

Am Devisenmarkt werden die kommenden Tage eine ideale Basis für Trendentscheidungen.

08.03.2017 - 16:00:16

Marktüberblick und Ausblick: Devisen. Neben der politischen Ebene ? Tre?en Merkel/Trump und das Auslaufen des US-Übergangshaushalts ? werden die Entscheidungen und Statements der beiden entscheidenden Notenbanken FED und EZB Weichen stellen.

Am Devisenmarkt werden die kommenden Tage eine ideale Basis für Trendentscheidungen. Neben der politischen Ebene ? Tre?en Merkel/Trump und das Auslaufen des US-Übergangshaushalts ? werden die Entscheidungen und Statements der beiden entscheidenden Notenbanken FED und EZB Weichen stellen. Sollte die EZB am Donnerstag angesichts der bereits bei zwei Prozent liegenden Verbraucherpreise einen Kurswechsel andeuten, würde das den Euro markant stützen. Seitens der der US-Notenbank wird in der kommenden Woche mit einer Zinserhöhung gerechnet ? aber da geht es um die Frage, ob man dort nun in schneller Folge weitere Maßnahmen vornehmen könnte. Letzteres wäre wiederum ein kurstreibender Faktor für den US-Dollar und würde das Verhältnis Euro/USDollar drücken. Unter 1,05 US-Dollar wären erste Trading-Short-Positionen denkbar, ausbaubar unter 1,0340. Auf der Long-Seite liegt der entscheidende Trigger bei 1,0930 US-Dollar.

Welche Aktien jetzt nach DAX-Anstieg auf 12.000 Punkte die größten Gewinnchancen eröffnen, lesen Sie in unserem neuen Exklusiv-Report. Völlig kostenlos. Hier geht?s zum Download.

@ anlegerverlag.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!