Deutschland

Am deutschen Aktienmarkt geht es wieder ein bisschen bergauf.

18.01.2017 - 15:11:24

Börse Frankfurt - Dax legt leicht zu. Die Rede der britischen Premierministerin vom Vortag hat die Gemüter etwas beruhigt.

Frankfurt/Main - Unter den Dax-Anlegern hat sich die Stimmung wieder etwas aufgehellt. Der deutsche Leitindex war nach einem verhaltenen Start nur kurz ins Minus abgerutscht und stand am frühen Nachmittag 0,24 Prozent höher bei 11 567,32 Punkten.

Tags zuvor war das Börsenbarometer vor der Grundsatzrede der britischen Premierministerin Theresa May zum Brexit zunächst bis auf 11 425 Punkte eingeknickt, bevor es sich dynamisch erholte und nur leicht im Minus schloss.

May hatte positiv überrascht und auch das zuletzt schwer angeschlagene britische Pfund um bis zu 3 Prozent nach oben getrieben. Zugleich habe May in Aussicht gestellt, dass sie sich um ein Freihandelsabkommen mit der Europäischen Union bemühen werde, schrieb Analyst Jan Bottermann von der Essener National-Bank. Das habe die Investoren ein wenig beruhigt. Unterstützung erhielt der deutsche Aktienmarkt zur Wochenmitte auch vom überwiegend freundlichen Handel in Asien.

Nun richten sich die Blicke wieder gen Amerika. Am Freitag wird Donald Trump als neuer US-Präsident vereidigt. Der Republikaner hatte während des Wahlkampfs viel versprochen und zum Beispiel ein milliardenschweres Konjunkturpaket in Aussicht gestellt. Bereits am Donnerstag steht der Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) im Fokus.

Für den MDax, der die Aktien mittelgroßer Unternehmen repräsentiert, ging es derweil am Mittwoch um 0,26 Prozent auf 22 535,05 Zähler nach oben. Zwischenzeitlich hatte er bei 22 591,91 Punkten ein Rekordhoch erreicht. Der Technologiewerte-Index TecDax aber gab um 0,22 Prozent auf 1831,84 Punkte nach.

Unter den Einzelwerten büßten die Aktien der Lufthansa einen Teil ihre deutlichen Vortagesgewinne wieder ein und fielen um rund 1 Prozent. Börsianer verwiesen als Belastung zum einen auf enttäuschende Aussagen des US-Branchenkollegen United Continental zur Entwicklung des Umsatzes im laufenden Quartal. Zum anderen hatte die arabische Fluggesellschaft Etihad Spekulationen über ihren möglichen Einstieg bei der Lufthansa eine Absage erteilt.

Spitzenreiter im Dax waren zur Wochenmitte die Anteilsscheine des Sportartikelherstellers Adidas mit einem Plus von gut 1,5 Prozent. Als positiv für die Stimmung wertete ein Börsianer ein Presseinterview mit dem neuen Chef Kasper Rorsted.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 0,04 Prozent am Vortag auf 0,09 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,18 Prozent auf 142,34 Punkte. Der richtungweisende Euro-Bund-Future gab um 0,32 Prozent auf 163,36 Punkte nach. Der Euro wurde zuletzt mit 1,0667 US-Dollar gehandelt. Der Dollar kostete damit 0,9375 Euro. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,0684 Dollar festgesetzt; der Dollar hatte damit 0,9360 Euro gekostet.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt: Dax schafft es weiterhin nicht über 13200 Punkte. Einem neuerlichen Angriff auf die Charthürde bei 13 200 Punkte ging jedoch am Montagmorgen knapp davor der Schwung aus. Am Mittag betrug das Plus im deutschen Leitindex bei 13 167,24 Punkten nun noch 0,10 Prozent. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt hoffen die Anleger weiter auf eine Jahresendrally im Dax . (Boerse, 11.12.2017 - 12:24) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Uniper kommen weiter vom Rekordhoch zurück FRANKFURT - Uniper-Aktien abgespaltenen Kraftwerkbetreibers bei 26,26 Euro noch ein Rekordhoch erreicht. (Boerse, 11.12.2017 - 12:18) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax kommt kaum vom Fleck Frankfurt/Main - Der Schwung am deutschen Aktienmarkt zum Wochenstart ist schnell wieder abgeebbt. (Wirtschaft, 11.12.2017 - 11:03) weiterlesen...

Frankfurt Eröffnung: Dax kommt kaum vom Fleck. Vorbörslich hatte sich noch eine weitere Attacke auf die Hürde von 13 200 Punkten abgezeichnet. FRANKFURT - Der erste Schwung am deutschen Aktienmarkt zum Wochenstart ist schnell wieder abgeebbt: Der Dax büßte einen Teil seiner Gewinne am Montagvormittag wieder ein und stand zuletzt nur noch mit 0,09 Prozent im Plus bei 13 165,36 Punkten. (Boerse, 11.12.2017 - 10:23) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Citigroup hebt Ziel für Ströer auf 75 Euro - 'Buy'. Nach dem Geschäftsbericht des Werbevermarkters zum dritten Quartal habe sie nun ihre Schätzungen nach oben hin überarbeitet, schrieb Analystin Catherine O'Neill in einer am Montag vorliegenden Studie. Dabei verwies sie auch auf die Jahresziele des MDax-Konzerns für 2018 sowie die Zukäufe in der Sparte Dialogmarketing. LONDON - Die US-Bank Citigroup hat das Kursziel für Ströer von 63,50 auf 75,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. (Boerse, 11.12.2017 - 09:38) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax legt zum Wochenstart leicht zu. Getragen von den guten Vorgaben der Wall Street und den asiatischen Börsen stieg der deutsche Leitindex in den ersten Handelsminuten um 0,23 Prozent auf 13.183,87 Punkte. Frankfurt/Main - Der Dax hat zum Handelsauftakt mit moderaten Gewinnen an seine starke Vorwoche angeknüpft. (Wirtschaft, 11.12.2017 - 09:28) weiterlesen...