Aktien

Als Gold am Montag kurz nach 10 Uhr plötzlich anderthalb Prozent binnen zwei Minuten wegbrach, hielten die Trader den Atem an.

27.06.2017 - 13:32:24

Barrick Gold: Schritt 1 ist geschafft - one more to go!. Was war los? Nichts war los. Das wirkte, als hätte man bei ?Groß-Zockers? versehentlich eine Null zu viel bei einer Short-Order im Future eingegeben und dadurch aus Versehen alle im Markt liegenden Kauforders weggeputzt.

Als Gold am Montag kurz nach 10 Uhr plötzlich anderthalb Prozent binnen zwei Minuten wegbrach, hielten die Trader den Atem an. Was war los? Nichts war los. Das wirkte, als hätte man bei ?Groß-Zockers? versehentlich eine Null zu viel bei einer Short-Order im Future eingegeben und dadurch aus Versehen alle im Markt liegenden Kauforders weggeputzt. Was daran gut war: Man konnte sehen, dass die im Tief erreichte 200-Tage-Linie offenbar eine starke Verteidigungslinie ist. Die hielt, Gold zieht schon wieder an und wer weiß, vielleicht ist es jetzt gerade der Schwung dieses Konters, der den Goldpreis höher zieht ? und, natürlich, Barrick Gold mit.

Was die Aktie des kanadischen Goldminenriesen Barrick Gold (ISIN CA0679011084) anging, konnte man da gestern erleichtert aufatmen: Gold kam rechtzeitig zurück um die US-Akteure davon abzuhalten, die Aktie zu verkaufen. Damit haben wir hier einen Chart, bei dem der erste von zwei entscheidenden Schritten zur Rückeroberung einer Aufwärtstendenz geschafft ist:

Barrick lief schon am Freitag wieder über die zum Widerstand gewordene Zone 15,95/16,14 US-Dollar und über die 20-Tage-Linie bei 16,22 US-Dollar. Zugleich generierte der MACD-Trendfolgeindikator, unten im Chart, wieder ein Kaufsignal. So weit, so gut, auf super-kurzfristiger ebene passt es also wieder. Um mittelfristig wieder in eine bullishe Beurteilung zu gelangen, müssen jetzt die 200-Tage-Linie (17,20 US-Dollar) und das März-Tief (17,35 US-Dollar) bezwungen werden. Dann würden sich bislang sehr, sehr spekulative Long-Trades aufstocken lassen, bis dahin gilt: One step done, one more to go!

 

zum DAX-Anstieg über 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

@ anlegerverlag.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!