Allgemein

Alles etwas weniger, alles etwas kleiner als 2015, dieses Fazit des Jahres 2016 hatten die Investoren erwartet.

16.03.2017 - 09:50:27

K+S: Die Zahlen sind da, die Bullen kämpfen um den Trend. Was man wissen wollte: Wie deutlich würde die Dividende gegenüber den 1,15 Euro für 2015 gekürzt ? und wie sieht K+S das laufende Jahr? Man bekam Antwort, aber begeistert war man nicht.

Alles etwas weniger, alles etwas kleiner als 2015, dieses Fazit des Jahres 2016 hatten die Investoren erwartet. Was man wissen wollte: Wie deutlich würde die Dividende gegenüber den 1,15 Euro für 2015 gekürzt ? und wie sieht K+S das laufende Jahr? Man bekam Antwort, aber begeistert war man nicht.

Die Dividende schrumpft auf 0,30 Euro, man hatte seitens der Analysten im Schnitt mit etwas mehr gerechnet. Und die Aussage, man wolle einen spürbaren Anstieg des Gewinns erreichen, war ein wenig zu diffus, um die Anleger zu elektrisieren. Konsequenz: Die bullishe Seite muss um den Bestand des Aufwärtstrends kämpfen. Aber der Chart zeigt: Das kann gelingen. Sehen wir hin:

 

zum DAX-Anstieg auf 12.000 Punkte? Darin lesen Sie, welche Aktien von der Rallye am meisten profitieren. Einfach hier herunterladen!

 

Die Aktie hatte am Mittwoch ganz knapp den Kopf über die Widerstandszone 22,90/23,00 Euro gestreckt, aber das war weder signifikant noch nachhaltig, denn man wusste ja: Erst am heutigen Donnerstag wird Tacheles geredet. Die Reaktion auf Zahlenwerk und Perspektive ist zum Handelsstart negativ, aber:

Noch hält die 20-Tage-Linie und vor allem die September-Aufwärtstrendlinie. Solange letztere nicht auf Schlusskursbasis gebrochen wird, ist nach oben noch alles drin. Und klar ist: Wenn es gelingt, die momentanen Verluste zu verringern, wird man auch deutlich milder über die vom Unternehmen gegebenen Perspektiven urteilen und in Bezug auf die Aussage einer ?spürbaren? Verbesserung des Gewinns im Geiste von größeren Sprüngen ausgehen. Fazit: Noch ist K+S nichts für die bearishe Seite.

 

Der DAX hat die 12.000 erreicht! Sie wollen an der Rallye verdienen? Dieser Exklusiv-Report zeigt Ihnen, wie Sie JETZT davon profitieren. Einfach kostenlos herunterladen!

@ anlegerverlag.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!