Fußball, Bundesliga

München - Karl-Heinz Rummenigge hat vor dem Abflug des FC Bayern München nach Shanghai noch einmal die Bedeutung des zwölf Tage dauernden Asientrips für den deutschen Fußball-Meister hervorgehoben.

16.07.2017 - 21:46:06

Auf Asienreise - Fußball und Finanzen: FC Bayern verfolgt zwei Ziele

«Die Reise hat zwei Ziele. Zunächst ein sportliches: Wir haben eine Saisonvorbereitung und machen vier prominente Spiele dort», sagte Rummenigge am Münchner Flughafen. Dazu käme «der wirtschaftliche und finanzielle Wert» des PR-Trips nach Fernost.

«Wir haben zwei Märkte, die wir in den letzten Jahren bereist haben. Dieses Jahr ist China dran, letztes Jahr waren es die USA», äußerte Rummenigge. Zu den zwei Stationen in China kommt diesmal außerdem noch ein Abstecher nach Singapur.

Der FC Bayern bestreitet neben zahlreichen Marketingaktivitäten vier Testspiele im Rahmen des gut dotierten International Champions Cups. Der deutsche Rekordmeister spielt zunächst in Shanghai gegen den FC Arsenal (19. Juli) und in Shenzen gegen den AC Mailand (22. Juli). Es folgen zwei Partien in Singapur gegen den FC Chelsea (25. Juli) und Inter Mailand (27. Juli). Am 28. Juli kehrt das Team von Trainer Carlo Ancelotti nach München zurück. Dann bleiben noch drei Wochen bis zum Eröffnungspiel der Bundesligasaison gegen Bayer Leverkusen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Asien-Reise - Sportdirektor beim FC Bayern? Klose kann «vieles». Auf der Asienreise erfüllt er seine PR-Rolle glänzend. Plötzlich wird er sogar für einen neuen Job gehandelt - trotz ganz anderer Ambitionen. Miroslav Klose gibt beim FC Bayern ein überraschendes Comeback. (Unterhaltung, 26.07.2017 - 13:40) weiterlesen...

Sportdirektor? - Klose vermeidet auf Bayern-Reise klare Position Singapur - Weltmeister Miroslav Klose hat auf der Asienreise des FC Bayern München beim Thema Sportdirektor keine klare Position bezogen. (Unterhaltung, 26.07.2017 - 10:46) weiterlesen...

3:2-Testspielsieg - FC Bayern zeigt Reaktion: Zwei Müller-Tore gegen Chelsea. Mit 3:2 besiegt der deutsche Meister Englands Champion FC Chelsea nach starkem Start in Singapur. Es war der erste Erfolg auf der so strapaziösen Asientour. Das war wieder ziemlich Bayern-like. (Sport, 25.07.2017 - 15:56) weiterlesen...

Vakante Stelle - Aufregerthema Sportdirektor: Wichtiger Mann die Bayern-Bosse. Diese Vakanz soll in Kürze enden - aber wohl kaum mit einem Trainer in spe. Seit über einem Jahr fehlt dem großen FC Bayern eine omnipräsente Führungskraft ganz nah an Mannschaft und Trainer. (Sport, 25.07.2017 - 12:20) weiterlesen...

Präsident spricht in Singapur - Hoeneß: Sportdirektor kommt - Transferwahnsinn kontern. Der Sammer-Nachfolger wird bald präsentiert, die Sommertouren werden nachjustiert. Kurzfristig wartet Chelsea. Aus dem Fußball-Niemandsland Singapur sendet Uli Hoeneß wichtige Botschaften in die Welt: Den Transferwahnsinn will der Präsident auf Bayern-Art bekämpfen. (Sport, 24.07.2017 - 12:44) weiterlesen...

Vakante Position - Hoeneß: Neuer Sportdirektor in den nächsten sechs Wochen. Schon bald will der FC Bayern einen Sportdirektor als Nachfolger für Matthias Sammer präsentieren. Präsident Hoeneß kündigt eine Lösung bis Anfang September an. Vakante Position - Hoeneß: Neuer Sportdirektor in den nächsten sechs Wochen (Sport, 24.07.2017 - 11:24) weiterlesen...