Leute, Film

Das «Schumann's» in München ist seit 35 Jahren Anziehungspunkt für Künstler, Schauspieler und Politiker, für Münchner und Touristen.

10.10.2017 - 09:32:06

Entdeckungsreise - Bar-Legende Charles Schumann: «Ein Cocktail muss lachen». Der Inhaber Charles Schumann hat die Bar berühmt gemacht - und sie ihn.

Berlin - Für den legendären Bar-Mann Charles Schumann (76) ist ein gelungener Cocktail mehr als die Summe seiner Zutaten. Ein guter Drink müsse so serviert werden, «dass er einen anlacht», sagte er der Deutschen Presse-Agentur. «Ein Cocktail muss lachen.»

Es mache einen guten Cocktail aus, «dass ihn derjenige, der ihn trinkt, auch in Erinnerung behält». Dazu gehöre, «nicht nur genießen zu können, sondern auch, dass man ihn zur richtigen Zeit trinkt, zum richtigen Augenblick». Sein eigenes Lieblingsgetränk sei Portwein mit Cognac.

Für den Film «Schumanns Bargespräche» hat die Filmemacherin Marieke Schroeder den 76-Jährigen zu einer Entdeckungsreise überredet, die ihn in die besten Bars der Welt führt, etwa in New York, Havanna und Tokio. Zu Wort kommen in dem Film viele Barkeeper, aber auch der Schriftsteller Maxim Biller und der Fußballtrainer Pep Guardiola.

Am Donnerstag läuft der Film in den deutschen Kinos an.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

#MeToo - Sharon Stone lacht bei Frage nach sexueller Belästigung Ins Detail ging Sharon Stone nicht, ihre Reaktion auf die Frage nach sexueller Belästigung lässt aber eigentlich kaum einen Spielraum. (Unterhaltung, 16.01.2018 - 10:24) weiterlesen...

Time's Up - Timothée Chalamet spendet Gage aus Woody-Allen-Film. Hintergrund sind Missbrauchsvorwürfe gegen den Regisseur. Oscar-Hoffnung Timothée Chalamet will nicht von seiner Rolle im neuen Woody-Allen-Film profitieren und die Gage spenden. (Unterhaltung, 16.01.2018 - 09:30) weiterlesen...

Schauspielerin - Jane Fonda spricht über Krebsgeschwür an der Lippe Jane Fonda erscheint in New York mit Pflaster an der Lippe und erklärt: Mir wurde ein Krebsgeschwür entfernt. (Unterhaltung, 16.01.2018 - 08:56) weiterlesen...

Deneuve entschuldigt sich bei Opfern sexueller Gewalt. In der Zeitung «Liberation» wandte sie sich direkt an die Opfer: «Ich grüße alle Opfer dieser verabscheuungswürdigen Taten, die sich durch den Artikel in "Le Monde" beleidigt fühlen, ihnen und ihnen allein biete ich meine Entschuldigung an.» Deneuve hatte mit rund 100 weiteren Frauen einen Artikel unterzeichnet, der kritisiert, die #MeToo-Debatte um sexuelle Belästigung habe eine «Kampagne der Denunziation» nach sich gezogen. Paris - Filmstar Catherine Deneuve hat sich nach ihrer umstrittenen Kritik an Folgen der #MeToo-Debatte bei den Opfern sexueller Gewalt persönlich entschuldigt. (Politik, 15.01.2018 - 04:26) weiterlesen...

Ungleiche Bezahlung - Mark Wahlberg will nach Protesten Millionen-Gage spenden. Jetzt hat der US-Schauspieler auf Proteste wegen der ungleichen Bezahlung reagiert. Mark Wahlberg bekam 1,5 Millionen Dollar, Michelle Williams nur 1000. (Unterhaltung, 14.01.2018 - 15:20) weiterlesen...

Mission Impossible Tom rennt: US-Schauspieler Tom Cruise in London auf dem Dach des Blackfriars-Bahnhofs bei den Dreharbeiten zu «Mission Impossible 6». (Media, 13.01.2018 - 16:46) weiterlesen...