Musik, Leute

Ihr elftes und bisher letztes Album «El Dorado» - benannt nach dem sagenhaften kolumbianischen Goldland - kam im Mai heraus.

14.11.2017 - 13:02:07

Next Year - Shakira verschiebt Auftakt ihrer Welttour. Ihre Tour allerdings muss Shakira verschieben.

Barcelona - Pop-Queen Shakira verschiebt den Auftakt ihrer Welttournee auf 2018. Aufgrund einer Stimmbandblutung werde die kolumbianische Sängerin auf Empfehlung ihrer Ärzte alle für November und Dezember geplanten europäischen Konzerte der Tour erst im nächsten Jahr geben können, teilte der Veranstalter Live Nation am Dienstag in Spanien mit.

Genaue Termine wurden vorerst nicht bekanntgegeben. Da aber im Januar und bis Mitte Februar bereits Konzerte in den USA und Kanada programmiert sind, würden die europäischen Auftritte wohl frühestens erst zwischen Mitte und Ende Februar und dem nächsten Frühjahr nachgeholt werden können.

Den für den 8. November in der Kölner Lanxess Arena programmierten Auftakt ihrer «El Dorado World Tour» hatte Shakira schon wenige Tage vor ihrem Auftritt abgesagt. Danach hatte die 40 Jahre alte Lebenspartnerin von Fußballstar Gerard Piqué auch Konzerte in Paris, Antwerpen und Amsterdam gecancelt. Nun steht auch fest, dass neben anderen Auftritten auch die für den 30. November in der Münchner Olympiahalle angesetzte Präsentation verschoben wird.

Shakira habe gehofft, die Tournee noch diese Woche starten zu können, und sei nun deshalb «sehr enttäuscht», so Live Nation. Sie müsse wegen einer Stimmbandblutung pausieren. Nach ihrer Genesung wolle sie aber die beste Shows ihrer Karriere bieten. Sie bedanke sich bei ihren Fans für die «Treue, Geduld und Unterstützung».

Am Donnerstag hatte die Musikerin («Waka Waka», «Rabiosa») nach der Absage der ersten Konzerte auf Twitter von einer «schwierigen Zeit» geschrieben. Sie habe ihre Tour mit viel Freude vorbereitet und hoffe, dass sie sie mit Gottes Hilfe «sehr bald» werde starten können, so die Mutter zweier Söhne.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Britischer Popstar Olly Murs sorgt in London für Verwirrung. Der Musiker schrieb am Nachmittag auf Twitter, er befinde sich im Kaufhaus Selfridges, wo es Schüsse gegeben habe. «Alle raus aus Selfridges, hier sind Schüsse. Ich bin drin.» Einige Zeit später gestand er ein, sich geirrt zu haben. Es seien wohl doch keine Schüsse gefallen. Dies bestätigte am Abend auch die Polizei. London - Bei dem Zwischenfall mit panischen Szenen im Zentrum Londons hat der britische Popsänger Olly Murs (für zusätzliche Verwirrung gesorgt. (Politik, 24.11.2017 - 20:42) weiterlesen...

Peter Maffay zum dritten Mal auf Platz eins der Album-Charts Peter Maffay steht mit seinem Album "MTV Unplugged" weiterhin an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. (Unterhaltung, 24.11.2017 - 15:01) weiterlesen...

Bangen um die Karriere - Justus Frantz verliert Fingerkuppe Die meisten Unfälle passieren im Haushalt: Der Hamburger Musiker hat nicht aufgepasst und sich an einer Brotscheidemaschine geschnitten. (Unterhaltung, 22.11.2017 - 12:14) weiterlesen...

Über Leben und Tod - Ulrich Tukur will zurück nach Deutschland ziehen. Jetzt sucht der 60-Jährige noch einmal eine Veränderung, bevor ihm dafür die Kraft ausgeht. Der Schauspieler, Musiker und Schriftsteller lebt seit 20 Jahren in Italien. (Unterhaltung, 22.11.2017 - 09:34) weiterlesen...

Statement - Campino fordert Merkel zum Durchhalten auf. Er ist gegen Neuwahlen - und liefert Argumente. Für den Frontmann der Toten Hosen ist die Sache klar. (Unterhaltung, 21.11.2017 - 18:14) weiterlesen...

Yoko Ono gerührt - Gestohlene Tagebücher von John Lennon in Berlin entdeckt. Seine Ermordung 1980 stürzte viele Fans in Trauer. Diebe wollten sich diese Verehrung zunutze machen. Überraschend stieß die Berliner Polizei nun auf ein Sammelsurium gestohlener Gegenstände im Millionenwert - inklusive Lennons typischer Brillen. John Lennon ist ein Mythos der Musikgeschichte. (Polizeimeldungen, 21.11.2017 - 17:28) weiterlesen...