Musik, Leute

Für seine poetischen Songtexte hat Bob Dylan den Literaturnobelpreis bekommen, viele Worte macht er ansonsten allerdings nicht.

24.03.2017 - 07:48:06

Seltenes Interview - Bob Dylan ließ Elvis Presley abblitzen. Jetzt aber hat die Musik-Ikone eine Ausnahme gemacht und ein Interview gegeben.

New York - Der amerikanische Rockpoet und Literaturnobelpreisträger Bob Dylan hat sich in einem seiner seltenen Interviews zu Musikern wie Elvis Presley, Frank Sinatra und Amy Winehouse geäußert.

Demnach haben einst er und Beatles-Gitarrist George Harrison den «King of Rock'n Roll» Presley bei einer geplanten Aufnahme abblitzen lassen, sagte der 75-Jährige in dem auf seiner Website veröffentlichten Interview. «Er hat sich blicken lassen, es waren wir, die nicht aufgetaucht sind», sagte Dylan über den 1977 gestorbenen Musiker.

Über ein Treffen mit Sänger Sinatra (1915-1998) sagte Dylan : «Er war lustig. Wir standen abends auf seiner Terrasse und er sagte zu mir: 'Du und ich, Kumpel, wir haben diese blauen Augen, wir sind von dort oben', und er zeigte auf die Sterne. 'Diese anderen Penner sind von dort unten.' Ich erinnere mich, gedacht zu haben, dass er Recht haben könnte.»

Dylan hört eigener Aussage zufolge vor allem CDs. Zu seinen Favoriten zählten zuletzt Alben von Iggy Pop, Imelda May, Valerie June und den Stereophonics. «Ich mochte das letzte Album von Amy Winehouse», fügte er hinzu über die 2011 gestorbene Britin. «Sie war die letzte echte Individualistin.»

Großen Respekt habe er immer noch für Joan Baez: «Ihre Stimme war wie die einer Sirene vor irgendeiner griechischen Insel. Allein ihr Klang konnte Dich verzaubern. (...) Sie ließ Dich vergessen, wer Du bist.» Zur Frage, welche seiner Songs zu wenig beachtet worden seien, nannte Dylan «In The Garden» (1980) und «Brownsville Girl» (1986).

Dylan zählt zu den einflussreichsten Musikern seiner Generation. 2016 wurde er als erster Songschreiber mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet. Das neue Interview auf seiner Website wurde von dem Autoren Bill Flanagan geführt und am Mittwoch publiziert.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Mit Thomas Gottschalk - Echo-Klassik-Gala in der Elbphilharmonie. Zum ersten Mal wird der Echo Klassik im neuen Klassik-Tempel vergeben: Am 29. Oktober empfängt Moderator Thomas Gottschalk die Stars der Klassik-Welt in der Hamburger Elbphilharmonie. Mit Thomas Gottschalk - Echo-Klassik-Gala in der Elbphilharmonie (Unterhaltung, 21.10.2017 - 10:42) weiterlesen...

Marius Müller-Westernhagen beklagt Zustand der Demokratie Marius Müller-Westernhagen sieht einer möglichen Jamaika-Koalition aus Union, Grünen und FDP skeptisch entgegen: "Vorfreude habe ich da nicht gerade", sagte der 68-Jährige dem "Mannheimer Morgen" (Samstag-Ausgabe). (Unterhaltung, 20.10.2017 - 19:22) weiterlesen...

Malheur - Katy Perry hängt in der Luft. Katy Perry hat das jetzt wörtlich genommen. Allerdings war eine technische Panne Schuld daran. Viele Promis nehmen gerne ein Bad in der Menge. (Unterhaltung, 20.10.2017 - 17:10) weiterlesen...

Santiano neu auf Platz eins der Album-Charts Die Folk-Band Santiano sind mit "Im Auge des Sturms" neu an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. (Unterhaltung, 20.10.2017 - 15:03) weiterlesen...

Im Dienst des Rock 'n' Roll - Udo Lindenberg: «Bordeigene Kids» sind nix für ihn. An seiner Haltung hat sich bis heute nichts geändert. Der selbsternannte Panikrocker hatte noch nie vor, ganz klassisch eine Familie zu gründen. (Unterhaltung, 20.10.2017 - 10:54) weiterlesen...

Passt schon - Sam Smith: «Ich bin definitiv nicht zu dünn». Dafür erntet er im Netz auch Kritik. Smith selbst ist aber komplett zufrieden mit seiner Figur. Sänger Sam Smith hat in den vergangenen Jahren stark abgenommen. (Unterhaltung, 20.10.2017 - 10:38) weiterlesen...