Leute, Musik

Er ist seit 50 Jahren Musiker, hat 38 Gold- und 31 Platin-Alben erhalten.

07.11.2017 - 08:12:03

Auszeichnung - Elton John mit Harvard-Menschlichkeitspreis geehrt. Nun hat Elton John auch einen weiteren Preis für sein humanitäres Wirken bekommen - von der US-Eliteuni Harvard.

Cambridge - Die US-Universität Harvard hat Superstar Elton John für sein humanitäres Wirken ausgezeichnet. Er habe sich seit langem dafür eingesetzt, «die Aufmerksamkeit auf die Prävention und Behandlung von HIV und Aids zu lenken und dies auch finanziell unterstützt», heißt es in der Laudatio.

«Nichts ist tiefgehender oder mächtiger, als unsere gemeinsame Menschlichkeit zu erkennen», sagte der 70-Jährige in seiner Dankesrede. Der Menschlichkeitspreis wird im Namen des Harvard-Gründers Peter John Gomes verliehen.

Die Stiftung des Musikers hat seit 1992 mehr als 385 Millionen US-Dollar (umgerechnet mehr als 330 Millionen Euro) gesammelt. John sagte, sein Leben habe sich verändert durch ein Treffen mit Ryan White: Der Jugendliche war durch eine Bluttransfusion mit dem HI-Virus infiziert worden. John erzählte, er habe zeitweise seine eigene Menschlichkeit verloren «im Sumpf aus Überfluss, Drogen, Alkoholsucht, einer Essstörung und Egozentrik». Das Treffen mit dem erkrankten Jugendlichen «hat mich dazu gebracht, mein eigenes Leben zu ändern».

Vor John sind bereits die Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai, Schauspieler James Earl Jones und mehrere frühere UN-Generalsekretäre mit dem Harvard-Menschlichkeitspreis geehrt worden. 

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Statement - Campino fordert Merkel zum Durchhalten auf. Er ist gegen Neuwahlen - und liefert Argumente. Für den Frontmann der Toten Hosen ist die Sache klar. (Unterhaltung, 21.11.2017 - 18:14) weiterlesen...

Yoko Ono gerührt - Gestohlene Tagebücher von John Lennon in Berlin entdeckt. Seine Ermordung 1980 stürzte viele Fans in Trauer. Diebe wollten sich diese Verehrung zunutze machen. Überraschend stieß die Berliner Polizei nun auf ein Sammelsurium gestohlener Gegenstände im Millionenwert - inklusive Lennons typischer Brillen. John Lennon ist ein Mythos der Musikgeschichte. (Polizeimeldungen, 21.11.2017 - 17:28) weiterlesen...

Jeden Tag eine Seite - Ulrich Tukur schreibt seinen ersten Roman. Er hofft, dass er am Ende «ein komplexes Werk, das vom ersten bis zum letzten Satz spannend ist» vorlegen kann. Der Schauspieler und Musiker ist wieder einmal unter die Autoren gegangen. (Unterhaltung, 21.11.2017 - 09:38) weiterlesen...

Berlin: Gestohlene Objekte von John Lennon beschlagnahmt. Gegen den 58-Jährigen werde wegen Betrugs und Hehlerei ermittelt, teilte die Berliner Polizei mit. Die Gegenstände seien der Lennon-Witwe Yoko Ono 2006 in New York gestohlen worden und bei einem mutmaßlichen Hehler vor drei Jahren aufgetaucht. Ein zweiter Verdächtiger lebe in der Türkei und sei deswegen nicht greifbar. Berlin - Ein Mann, der versucht haben soll, Tagebücher und andere gestohlene Objekte aus dem Nachlass von John Lennon zu verkaufen, ist in Berlin festgenommen worden. (Politik, 20.11.2017 - 12:42) weiterlesen...

Preisverleihung - American Music Awards mit nachdenklichen Tönen. Es gibt viel zu feiern bei den diesjährigen American Musicn Awards - und doch bleibt die Gala oft ernst. Preise für Bruno Mars, Comeback von Selena Gomez und eine ganz besondere Ehrung für Diana Ross. (Unterhaltung, 20.11.2017 - 09:08) weiterlesen...

American Music Awards: Ross, Mars und Gomez gefeiert. Sänger Bruno Mars war mit acht Nominierungen als Favorit in die Verleihung gegangen, konnte aber aufgrund seiner Welttournee nicht live dabei sein. Daneben räumten auch Künstler und Bands wie Keith Urban, Lady Gaga und Shawn Mendes Preise ab. Selena Gomez meldete sich mit ihrem ersten TV-Auftritt nach ihrer Nierenspende zurück. Diana Ross wurde für ihr Lebenswerk geehrt. Los Angeles - Preise für Bruno Mars, Comeback für Selena Gomez und eine Ehrung für das Lebenswerk von Soul-Diva Diana Ross: Mit einer starbesetzten Gala sind in Los Angeles die American Music Awards verliehen worden. (Politik, 20.11.2017 - 05:52) weiterlesen...