Musik, Leute

Die Schlagerkönigin Helene Fischer legt mit ihrem Album den besten Charts-Start seit Herbert Grönemeyer im Jahr 2002 hin.

19.05.2017 - 16:58:07

Offizielle Deutsche Charts - Rekordstart für das neue Album von Helene Fischer. Für den Sieger des Eurovision Song Contest läuft es dagegen in den Charts eher mittelmäßig.

Baden-Baden - Die Schlagersängerin Helene Fischer hat mit ihrem neuen, schlicht nach ihr benannten Album den erfolgreichsten Charts-Start seit 15 Jahren geschafft.

«Der letzte Interpret, der in den ersten sieben Tagen mehr Einheiten verkaufte, war Herbert Grönemeyer («Mensch») im Jahr 2002», teilte GfK Entertainment als Ermittler der Offiziellen Deutschen Charts am Freitag mit.

Das Album «Helene Fischer» übernehme damit Platz eins und verweise die Sieger der Vorwoche, Die Toten Hosen, mit «Laune der Natur» auf Rang zwei, hieß es von GfK Entertainment in Baden-Baden.

Platz drei gehe an die YouTube-Stars Die Lochis, die zu ihrem 18. Geburtstag ihr Album «#Zwilling» aus dem vergangenen Sommer auf 18 Tracks erweiterten und als «#zwilling18» erneut als eine Art Neueinstieg unterbringen konnten. Als weiterer Neueinsteiger bei den Alben ist auf Platz fünf britische Popsänger Harry Styles dabei («Harry Styles»).

In den Single-Charts platziert sich Helene Fischer übrigens gleich dreimal: auf Platz 18 mit «Herzbeben», auf Rang 19 mit «Flieger» und auf Platz 50 mit dem Lied «Nur mit dir».

Der Eurovision Song Contest (ESC) vom vergangenen Wochenende macht sich in den Single-Charts ebenfalls bemerkbar. Der höchste Platz der ESC-Teilnehmer geht dabei nicht an den Sieger aus Portugal, sondern an die Interpretin aus Belgien, die bei der Musikshow auf Platz vier landete. In den Offiziellen Deutschen Charts schafft es die Belgierin Blanche («City Lights») auf Platz 38, der portugiesische Sieger Salvador Sobral («Amar Pelos Dois») auf Platz 43.

«Hey, Mamma» von SunStroke Project (Moldau/dritter Platz beim ESC) kommt in den deutschen Charts auf Rang 52. Die deutsche Teilnehmerin Levina («Perfect Life», Platz 25 von 26 im ESC-Finale), die zuvor im Februar nur einmal kurz auf Platz 28 gelegen hatte, steht diese Woche auf Rang 88. Rumäniens Beitrag Ilinca feat. Alex Florea («Yodel it!», siebter Platz im ESC-Finale) besetzt Platz 93.

Zum Vergleich, was den 43. Platz des portugiesischen Siegers angeht: Die ukrainische ESC-Siegerin 2016, Jamala («1944»), schaffte es vergangenes Jahr gar nicht in die deutschen Single-Charts, der Schwede Måns Zelmerlöw («Heroes») 2015 dagegen auf Platz drei und die österreichische Dragqueen Conchita Wurst («Rise Like A Phoenix») im Jahr 2014 immerhin auf Rang fünf.

Das Führungstrio in den Single-Charts - also die Plätze eins bis drei - bleibt diese Woche dasselbe wie in der Vorwoche: Luis Fonsi feat. Daddy Yankee («Despacito»), Alice Merton («No Roots») und Ed Sheeran («Shape Of You»).

@ dpa.de

Amazon dreht Ihnen diesen Videokurs für teuer Geld an! Doch wir machen Sie auch KOSTENLOS …

... zum Super-Trader! Ja, während andere Anleger ein Vermögen blechen mussten, um diesen meisterlichen Videokurs von Spitzen-Analyst Dennis Gürtler zu sehen, zahlen Sie jetzt KEINEN CENT! Sichern Sie sich Ihre Teilnahme am Videokurs jetzt und werden auch Sie zum Supertrader!

>> Klicken Sie jetzt HIER, um zum Supertrader zu werden!

Weitere Meldungen

Verleihung in Hamburg - Klaus Doldinger bekommt Echo Jazz für sein Lebenswerk. Er hat unter anderem die Titelmelodie für den «Tatort», für Filme wie «Das Boot» oder Fernsehserien wie «Liebling Kreuzberg» geschrieben. Vor 81 Jahren in Berlin geboren, hat der Musiker und Komponist in der Szene einen klingenden Namen. (Unterhaltung, 23.05.2017 - 16:56) weiterlesen...

Offen wie selten - Campino könnte sich eine Hochzeit vorstellen. Jetzt hat er einmal eine Ausnahme gemacht und erzählt über die Partnerin, mit der er seit etwa zwei Jahren zusammen ist. Der Frontmann der Toten Hosen redet für gewöhnlich nicht über sein Privatleben. (Unterhaltung, 23.05.2017 - 14:40) weiterlesen...

Herbert Grönemeyer tritt beim Berliner «Peace x Peace»-Festival auf. Berlin - Herbert Grönemeyer wird beim Benefizkonzert «Peace x Peace» am 18. Juni in Berlin als Special Guest auf der Bühne stehen. Der Rocksänger wird zusammen mit den Fantastischen Vier und der Musikerin Balbina auftreten, wie der Konzertveranstalter Semmel Concerts mitteilte. Neben dem 61-Jährigen werden in der Waldbühne andere hochkarätige Künstler wie Andreas Bourani, Beginner, Fritz Kalkbrenner, Yvonne Catterfeld und Johannes Oerding für den guten Zweck auftreten. Im Vorjahr hatte die Veranstaltung mehr als 400 000 Euro an Spenden eingebracht. Herbert Grönemeyer tritt beim Berliner «Peace x Peace»-Festival auf (Politik, 22.05.2017 - 19:02) weiterlesen...

Drake und Cher große Gewinner bei den Billboard Awards. Las Vegas - Rekord für Drake und Schlagzeilen für Cher: Die Billboard Music Awards in Las Vegas haben die Zuschauer mit denkwürdigen Auftritten begeistert. Großer Gewinner war der Rapper Drake, der gleich 13 Preise abräumte - so viele, wie noch kein Künstler zuvor. Einen viel diskutierten Auftritt lieferte Cher, die den Icon Award überreicht bekam. Die Musikerin trug einen Tag nach ihrem 71. Geburtstag ein nur aus dünnen Ketten bestehendes Oberteil und deckte eine ihrer Brüste lediglich mit einer aillette ab. Drake und Cher große Gewinner bei den Billboard Awards (Politik, 22.05.2017 - 10:26) weiterlesen...

Rekord - Drake und Cher sind die großen Gewinner bei Billboard Awards Der kanadische Rapper Drake hat bei den Billboard Awards abgeräumt, die meisten sprechen nachher aber über jemand anderen: Cher legt einen denkwürdigen Auftritt hin - mit gewagten Outfits. (Unterhaltung, 22.05.2017 - 10:14) weiterlesen...

Rekord - Drake räumt bei Billboard Awards ab. Der Musiker («One Dance») bekam am Sonntagabend (Ortszeit) in Las Vegas unter anderem die Auszeichnungen als bester Künstler, das beste Rap-Album und seine Live-Tournee. Las Vegas - Der kanadische Rapper Drake (30) hat bei den Billboard Music Awards 13 Preise abgeräumt - so viele, wie noch kein Künstler zuvor. (Unterhaltung, 22.05.2017 - 09:36) weiterlesen...