Leute, Medien

Zum ersten Mal in der Geschichte der britischen Science-Fiction-Serie «Doctor Who» wird eine Frau die Titelfigur spielen.

17.07.2017 - 10:54:06

Kultserie - Promis freuen sich auf weiblichen «Doctor Who». Promis wie Gillian Anderson feiern die Neubesetzung.

London - Fans und Prominente haben positiv auf die Besetzung der «Doctor Who»-Rolle mit Jodie Whittaker (35) reagiert. Die britische Schauspielerin wird als erste Frau die Rolle des Science-Fiction-Serienhelden übernehmen. «Ja! Brecht mit Traditionen», twitterte «Akte X»-Star Gillian Anderson (48). «Star Wars»-Schauspieler John Boyega (25) schrieb: «Ich bin so stolz auf Jodie Whittaker. Sie wird fantastisch werden.»

Die aus der Krimiserie «Broadchurch» bekannte Whittaker soll an Weihnachten erstmals in die Rolle des legendären «Doctor Who» schlüpfen, wie die BBC am Sonntag mitteilte. Zuvor hatten die Figur zwölf männliche Kollegen gespielt. «Ich will den Fans sagen, dass sie keine Angst vor meinem Geschlecht haben sollen», sagte die 35-Jährige laut BBC-Mitteilung. «Das ist eine wirklich aufregende Zeit und "Doctor Who" steht für alles, was an Veränderungen so aufregend ist.»

Die Serie erfreut sich in Großbritannien seit Jahrzehnten großer Beliebtheit - die erste Staffel lief bereits 1963. Die meisten Fans loben die Neubesetzung in den sozialen Netzwerken, vereinzelt gibt es auch kritische Stimmen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Intimes im Netz - Jennifer Lawrence sucht noch immer ihren Frieden. Das sei «unfassbar verletzend» gewesen, sie leide noch immer darunter. Es ist inzwischen drei Jahre her, dass Hacker Nacktfotos der Schauspielerin veröffentlichten. (Polizeimeldungen, 21.11.2017 - 09:28) weiterlesen...

Kiez-Serie - Mehrteiler «Zellers Reeperbahn» mit Ulrich Tukur. Davon will jetzt einen TV-Produktion profitieren. Die Hamburger Reeperbahn hat einen legendären Ruf. (Unterhaltung, 20.11.2017 - 11:52) weiterlesen...

Gauck: Selbstkontrolle im Amt war nicht immer lustig. In bestimmten politischen Ämtern - und auch in dem des Staatsoberhaupts - müsse man jeden Satz zweimal überdenken, sagte Gauck in Berlin. «Ob da ein falsches Wort drin ist oder ob du vielleicht eine Meinung kundtust, die viele Leute nicht gut finden.» So sei ein Leben in dieser Position im Grunde ein Leben in ständiger Selbstkontrolle. «Und das ist nicht nur lustig», so Gauck. Dagegen fehlen ihm die vielen Begegnungen mit engagierten Bürgern. Berlin - Ex-Bundespräsident Joachim Gauck ist froh, nun nicht mehr jede Äußerung bis ins Detail abwägen zu müssen. (Politik, 18.11.2017 - 03:50) weiterlesen...

Reh lockt Stars nach Berlin - Bambis für Schiffer, Ferch und von Rittberg In Berlin wurden die Bambis verliehen. (Unterhaltung, 17.11.2017 - 07:01) weiterlesen...

Reh lockt Stars nach Berlin - Bambis für Schiffer, Ferch und von Rittberg In Berlin wurden die Bambis verliehen. (Unterhaltung, 17.11.2017 - 00:00) weiterlesen...

Von Tom Jones zu Kai Pflaume - Die Preisträger der 69. Bambi-Verleihung. Mal der Medienpreis Bambi verliehen worden. Berlin - In Berlin ist am Donnerstagabend zum 69. (Politik, 16.11.2017 - 23:58) weiterlesen...