Medien, Fernsehen

Sie waren seit 2013 zusammen.

19.03.2017 - 13:56:06

Liebes-Aus - Jenny Elvers hat sich von ihrem Verlobten getrennt

Salzhausen - Die Schauspielerin Jenny Elvers (44) und ihr Verlobter und Manager Steffen von der Beeck haben sich getrennt. «Ja, das stimmt», sagte der Medienanwalt Christian-Oliver Moser am Sonntag auf Anfrage.

Zuvor hatte die «Bild am Sonntag» über die Trennung berichtet. «Im Auftrag von Jenny Elvers und Steffen von der Beeck bestätige ich, dass die beiden sich als Paar einvernehmlich getrennt haben», sagte der Anwalt der Zeitung. Elvers und von der Beeck waren seit 2013 ein Paar. Verlobt waren die beiden seit Februar 2015. In dem Haus in Salzhausen südlich von Hamburg wohne Elvers nun alleine mit ihrem 16 Jahre alten Sohn.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Umstellung auf DVB-T2 «wie geplant und ohne Probleme». In der vergangenen Nacht wurde der terrestrische Empfang auf den neuen Standard DVB-T2 umgestellt. Es sei alles planmäßig gelaufen, sagte Franz Schulz, der als Technikchef des verantwortlichen Plattformbetreibers Media Broadcast den technischen Ablauf begleitet hat. Nach den Informationen von Media Broadcast ist es nach der Umstellung nicht zu schwarzen Bildschirmen gekommen. Ab 12 Uhr Mittag sollten die Kunden für den Empfang einen Sendersuchlauf an ihren Fernsehern starten. Berlin - Für das Antennenfernsehen in Deutschland ist eine neue Zeitrechnung angebrochen. (Politik, 29.03.2017 - 16:32) weiterlesen...

Antennenfernsehen jetzt in HD - Umstellung auf DVB-T2 «wie geplant und ohne Probleme». Nach der Umstellung in der Nacht ist jetzt Fernsehempfang per Antenne im neuen Standard DVB-T2 möglich. Aber noch nicht flächendeckend, das dauert noch bis 2019. DVB-T ist Geschichte oder jedenfalls fast. (Politik, 29.03.2017 - 16:02) weiterlesen...

Antennenfernsehen - Umstellung auf DVB-T2 «wie geplant und ohne Probleme». Seit Monaten haben Plattformbetreiber und Sendeanstalten auf einen reibungslosen Umstieg auf den neuen Standarad DVB-T2 hingearbeitet. Um Mitternacht wurde der Hebel umgelegt, nun gehört das alte Antennensignal DVB-T der Vergangenheit an. (Politik, 29.03.2017 - 11:12) weiterlesen...

Ältestgedienter Anchorman - Peter Kloeppel verlängert RTL-Vertrag. Seit 25 Jahren ist er nun Chefmoderator und setzt noch einen obendrauf. Peter Kloeppel gehört zur Nachrichtensendung «RTL aktuell» wie Günther Jauch zum Quiz «Wer wird Millionär». (Unterhaltung, 29.03.2017 - 09:24) weiterlesen...

Neuer Standard - Antennenfernsehen in HD-Qualität. Fernsehempfang per Antenne ist aber auch danach möglich, sogar in HD-Qualität. Allerdings geht das nur mit dem passenden Fernseher - oder einer neuen Settop-Box. Und die privaten Sender bitten zur Kasse. Nun ist Schluss mit DVB-T. (Politik, 29.03.2017 - 08:22) weiterlesen...

Antennenfernsehen - Umstellung auf DVB-T2 läuft. Seit Monaten haben Plattformbetreiber und Sendeanstalten auf einen reibungslosen Umstieg auf den neuen Standarad DVB-T2 hingearbeitet. Um Mitternacht wurde der Hebel umgelegt, nun gehört das alte Antennensignal DVB-T der Vergangenheit an. (Wissenschaft, 29.03.2017 - 07:16) weiterlesen...