Medien, Fernsehen

Neue Prioritäten.

01.11.2016 - 17:12:05

Jochen Schweizer steigt bei «Höhle der Löwen» aus. Jochen Schweizer ist von Anfang an bei der «Höhle der Löwen» dabei. Doch nun steigt er aus. Wenn die nächste Staffel startet, ist er kein «Löwe» mehr. Der Unternehmer will keine halben Sachen machen.

München - Der Unternehmer Jochen Schweizer (59) steigt aus der Vox-Reihe «Die Höhle der Löwen» aus. In der vierten Staffel 2017 werde er nicht mehr dabei sein, teilte er am Dienstag mit. «Ich mache keine halben Sachen», erklärte Schweizer, «und mein Projekt für 2017 heißt Jochen Schweizer Arena.»

Die Eröffnung der sogenannten Multi-Erlebnis-Destination in Taufkirchen bei München am 4. März 2017 falle mitten in den Produktionszeitraum der neuen Staffel. «Es ist ja nicht damit getan, 15 oder 20 Tage in der Produktionshalle zu sitzen, ich muss mich um jedes Investment noch viele Tage kümmern», sagte Schweizer, der in allen drei bisherigen Staffeln als Investor dabei war.

In der Show stellen Existenzgründer ihre Geschäftsideen vor, Unternehmer wie Schweizer oder Carsten Maschmeyer entscheiden, ob sie in deren Projekte investieren wollen oder nicht. Für Vox war die aktuelle dritte Staffel, die an diesem Dienstag zu Ende geht, ein Quotengarant mit regelmäßig mehr als drei Millionen Zuschauern. Mitte Oktober hatte der Sender mitgeteilt, es stehe noch nicht fest, welche Investoren in der vierten Staffel mit dabei sein werden, man sei aber mit allen bisherigen «Löwen» im Gespräch.

Ob sein Abschied von den «Löwen» endgültig ist, lässt Schweizer offen. «Ich halte es mit Franz Beckenbauer: "Schau'n mer mal!». Er sei jedenfalls ein Fan des Formats. Der Zeitpunkt seines Ausstiegs habe nichts mit der Veröffentlichung der «Bild»-Zeitung vom Dienstag zu tun, die von Deals in der Sendung berichtet hatte, die im Nachhinein doch nicht zustande gekommen seien. «Der Grund für den Termin war der, dass heute der letzte Tag der Staffel ist und ich erst gestern zu einer endgültigen Entscheidung gekommen bin», sagte Schweizer.

Zum Bericht der «Bild»-Zeitung sagte Schweizer, in diesem Jahr seien sechs von sieben seiner Deals tatsächlich zustande gekommen. Es sei aber ganz natürlich, dass man nicht investiere, wenn man im Nachhinein die Präsentation überprüfe und zum Beispiel feststelle, dass sich Rahmenbedingungen anders darstellten als vom Gründer in der Sendung präsentiert.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Benefizgala - José Carreras sammelt Millionen für die Leukämie-Bekämpfung. Am Ende konnte ein stolzes Ergebnis verkündet werden. Zahlreiche nationale und internationale Stars hat José Carreras zu seiner Benefizgala geladen. (Unterhaltung, 15.12.2017 - 10:54) weiterlesen...

Milliarden-Deal: Disney kauft Großteil von Fox-Konzern. Der Konzern schluckt für umgerechnet 44,5 Milliarden Euro große Teile des Rivalen 21st Century Fox aus dem Imperium von Medienmogul Rupert Murdoch. Die Konzerne bestätigten entsprechende Berichte. Disney übernimmt fast das komplette Film- und TV-Geschäft von Fox sowie dessen internationale Aktivitäten. Burbank - Eine Mega-Übernahme krempelt die US-Medienlandschaft um: Der Entertainment-Riese Walt Disney will im Kampf um Film- und Fernsehzuschauer mit dem größten Zukauf seiner Geschichte die Oberhand gewinnen. (Politik, 14.12.2017 - 19:50) weiterlesen...

Castingshow - «The Voice»-Finale mit Ed Sheeran. Auch die vier Kandidaten sind stimmgewaltig. Von der großen Karriere träumen sollten sie aber nicht. Das Finale der Castingshow «The Voice of Germany» kommt mit internationalen Topstars daher. (Unterhaltung, 14.12.2017 - 18:00) weiterlesen...

52,4 Milliarden US-Dollar - Mega-Deal: Disney kauft Großteil von Murdochs Fox-Konzern. Medienmogul Murdoch behält jedoch seine erzkonservativen Nachrichtensender. Die Simpsons schlüpfen bei Micky Maus und Star Wars unters Konzerndach: Der Disney-Konzern übernimmt für mehr als 50 Milliarden Dollar die meisten Sparten des Rivalen Fox. (Wirtschaft, 14.12.2017 - 14:55) weiterlesen...

Sänger - Marc Marshall wünscht sich Nächstenliebe zu jeder Zeit Der Sänger hat einen frommen Wunsch: Der Geist der Weihnacht sollte das ganze Jahr über anhalten. (Unterhaltung, 14.12.2017 - 08:44) weiterlesen...

Baby-News - US-Schauspieler John Stamos wird erstmals Vater Das könnte der glücklichste Moment seines Lebens werden: John Stamos und seine Verlobte bekommen ein Baby. (Unterhaltung, 14.12.2017 - 08:14) weiterlesen...