Medien, Fernsehen

Jennifer Aniston und Reese Witherspoon planen eine Serie über morgendliche TV-Sendungen.

05.08.2017 - 13:02:06

Netflix und Amazon Prime - Blick auf die Serien- und Streamingwelt. Sie könnte nach dem Dreh auf Netflix zu sehen sein. Amazon Prime setzt derweil auf einen Bollywood-Star.

Jennifer Aniston und Reese Witherspoon planen Serie

Berlin - Noch ist wohl nichts in trockenen Tüchern - aber die Hollywoodstars Jennifer Aniston und Reese Witherspoon könnten schon bald gemeinsam für eine Serie vor der Kamera stehen. Das berichtete kürzlich das Branchenblatt «The Hollywood Reporter».

In der Serie soll es demnach um morgendliche TV-Sendungen wie Frühstücksfernsehen gehen. Welche Rollen Aniston (48, «Friends») und Oscargewinnerin Witherspoon (41, «Walk the Line») dabei übernehmen würden, wurde bisher nicht bekannt. Beide sollen auch als Ko-Produzentinnen involviert sein.

Es sei «eines der größten TV-Pakete», das es derzeit gebe, schrieb der «Hollywood Reporter». Das Branchenblatt erwartet auch, dass die Serie «signifikantes Interesse» bei Sendern auslösen werde, die das Projekt kaufen wollten. Es soll demnach in den kommenden Wochen bekannten Sendern wie HBO oder dem Streamingdienst Netflix angeboten werden. Ein Titel steht dem Bericht zufolge noch nicht fest.

Amazon Prime zeigt Filme des Bollywoodstars Salman Khan

Berlin - Amazon Prime hat einen Exklusiv-Vertrag über die Filme des indischen Stars Salman Khan abgeschlossen. Demnach sollen die Werke des 51-Jährigen nach der Kinopremiere zuerst bei dem Streamingdienst zu sehen sein, bevor sie dann zwei Monate später erst im Fernsehen ausgestrahlt werden können. Khan ist einer der bekanntesten Schauspieler des Bollywood-Kinos. Ende der 90er Jahre feierte er seinen internationalen Durchbruch als Nebendarsteller in dem Drama «Kuch Kuch Hota Hai - Und ganz plötzlich ist es Liebe» mit Shah Rukh Khan. Amazon Prime wird eigenen Angaben zufolge nun als erstes den Film «Tubelight» zeigen. Der Historienfilm erzählt vom Indisch-Chinesischen Grenzkrieg im Jahr 1962. Salman Khan war als Produzent beteiligt und stand auch vor der Kamera.

Actionfilm mit Will Smith und Noomi Rapace bei Netflix

Berlin - Netflix weitet sein Angebot an Filmen aus. So wird das Actionspektakel «Bright» mit Will Smith, Joel Edgerton und Noomi Rapace Ende des Jahres exklusiv bei dem Streamingdienst zu sehen sein. Der Film spielt den Angaben zufolge «in einer alternativen Gegenwart, in der Menschen, Orks, Elfen und Feen seit Anbeginn der Zeit friedlich Seite an Seite miteinander leben». Im Zentrum stehen dabei zwei höchst unterschiedliche Polizisten: der Mensch Ward (Smith) und der Ork Jakoby (Edgerton). Regie führte David Ayer, der sich bereits mit Werken wie dem Actionabenteuer «Suicide Squad» - ebenfalls mit Will Smith - einen Namen machte. «Bright» soll ab dem 22. Dezember zu sehen sein.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

US-Schauspieler John Stamos hat sich verlobt. «Ich habe gefragt - sie hat Ja gesagt! Und wir lebten glücklich bis ans Ende unserer Tage», schrieb Stamos auf Instagram zu einer Zeichnung von sich und seiner Freundin Caitlin McHugh vor einem Disneyland-Märchenschloss. Stamos' Sprecher bestätigte der US-Zeitschrift «People», dass der Schauspieler in dem kalifornischen Freizeitpark um die Hand seiner 31-jährigen Kollegin angehalten habe. Stamos und McHugh sind seit knapp zwei Jahren ein Paar. Los Angeles - «Full House»-Star John Stamos will zum zweiten Mal heiraten. (Politik, 23.10.2017 - 21:54) weiterlesen...

Late-Night-Ikone - David Letterman mit Mark-Twain-Preis ausgezeichnet. Dafür wurde der 70-Jährige nun in Washington ausgezeichnet. 33 Jahre lang begleiteten die Late-Night-Shows von David Letterman das amerikanische TV-Publikum. (Unterhaltung, 23.10.2017 - 10:16) weiterlesen...

Einschaltquoten - «Das Kindermädchen» nimmt es mit dem ZDF auf. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester. Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. (Unterhaltung, 21.10.2017 - 12:40) weiterlesen...

Stoff für Diskussionen - Wird der «Tatort» immer nackter?. Immer wieder nackte Haut und Sex im «Tatort». Nun ja: Gemach, gemach - diesmal ist es nur ein Gemächt. Im Sonntagskrimi der ARD scheinen gerade jede Woche Tabus zu fallen. (Unterhaltung, 20.10.2017 - 15:02) weiterlesen...

TV-Star - Julia Louis-Dreyfus kämpft gegen den Krebs. Sie habe den zweiten Schritt beendet, schreibt sie auf Instagram. Erstmals nach ihrer öffentlich gemachten Brustkrebs-Diagnose berichtet Julia Louis-Dreyfus von ihrer Therapie. (Unterhaltung, 20.10.2017 - 10:34) weiterlesen...

Sexismus beim deutschen Film - Nina Brandhoff spricht über sexuelle Belästigung. «Aber keiner sagt etwas», hat sie festgestellt. Die Schauspielerin schätzt die meisten ihrer Kollegen, doch sie hat am Set auch schon Männer erlebt, die Frauen sexuell belästigten. (Unterhaltung, 19.10.2017 - 12:46) weiterlesen...