Fußball, Champions League

Hannover - Die Champions League wird von der Saison 2018 / 19 an nur noch im Bezahl-Fernsehen zu sehen sein.

13.06.2017 - 12:02:05

ZDF geht leer aus - Sky sichert sich exklusive Champions-League-Rechte. Sky sicherte sich die Medienrechte am wichtigsten Clubwettbewerb des europäischen Fußballs.

Das von der UEFA erworbene Paket gilt nach Angaben des Unternehmens für alle Verbreitungswege bis zum Jahr 2021. Sky arbeitet mit dem Streaming-Anbieter DAZN zusammen, der Sub-Lizenzen für das Internet erhält. Über den Kaufpreis machten die Unternehmen keine Angaben.

Für die Fans ist das eine Umstellung. «Zum ersten Mal in der Geschichte der UEFA Champions League in Deutschland und Österreich werden ab der Saison 2018/19 bis einschließlich 2020/21 alle Spiele der Königsklasse exklusiv im Pay-TV oder als Streaming-Angebot ausgestrahlt», hieß es einer Mitteilung.

Das ZDF ist in dem Bieterverfahren leer ausgegangen. Der öffentlich-rechtliche Sender darf nur noch in der kommenden Saison 18 Spiele im frei empfangbaren Fernsehen übertragen. Noch nicht vergeben ist das Rechtepaket für die Europa League.

Offen ist, welche Spiele der Champions League Sky und welche Partien das zur Perform Group zählenden Portal DAZN zeigt. «Rechtzeitig vor Beginn der neuen Rechteperiode werden alle weiteren Einzelheiten zu dieser Vereinbarung bekanntgeben», hieß es.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Champions League - BVB in Nikosia wieder mit Kapitän Schmelzer - Fünf Wechsel Nikosia - Marcel Schmelzer feiert im dritten Gruppenspiel von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund in der Champions League bei APOEL Nikosia sein Comeback. (Sport, 17.10.2017 - 20:12) weiterlesen...

Champions League - Leipzig startet gegen Porto ohne Werner. Der 21 Jahre alte Fußball-Nationalstürmer muss zunächst auf der Reservebank Platz nehmen. Leipzig - RB Leipzig startet ohne Timo Werner in die Partie an diesem Dienstag (20.45 Uhr) in der Champions League gegen den FC Porto. (Sport, 17.10.2017 - 20:08) weiterlesen...

FC Bayern gegen Celtic - Heynckes verdrängt Champions-League-Nostalgie. Am 25. Mai 2013 saß Jupp Heynckes bei einem Champions-League-Spiel letztmals auf der Trainerbank. Der Triumph von Wembley lebt natürlich wieder auf, wenn er nun wieder die große Europa-Bühne betritt. FC Bayern gegen Celtic - Heynckes verdrängt Champions-League-Nostalgie (Sport, 17.10.2017 - 15:48) weiterlesen...

Heimspiel gegen Celtic - Heynckes geht Champions League mit «großen Ambitionen» an München - Jupp Heynckes freut sich extrem auf sein erstes Champions-League-Spiel mit dem FC Bayern seit dem Finaltriumph 2013 gegen Borussia Dortmund. (Sport, 17.10.2017 - 15:08) weiterlesen...

BVB hofft in Nikosia auf Trendwende in Champions League. Nach zwei Auftaktniederlagen gegen Tottenham Hotspur und Real Madrid will der BVB bei Apoel Nikosia heute Abend die Trendwende einleiten. Bei einer weiteren Schlappe droht dem BVB der vorzeitige Abschied aus dem Kampf ums Achtelfinale. Auch RB Leipzig ist noch sieglos in der Königsklasse. Das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl trifft am Abend auf den FC Porto. Nikosia - Borussia Dortmund steht bereits im dritten Gruppenspiel der Champions League unter Zugzwang. (Politik, 17.10.2017 - 08:54) weiterlesen...

Dortmund gegen APOEL - Zum Siegen verdammt: BVB in Nikosia in der Bringschuld. Ein Sieg im Duell mit Außenseiter Nikosia ist Pflicht. Nur drei Tage nach der ersten Niederlage in dieser Bundesliga-Saison am Samstag gegen Leipzig ist Borussia Dortmund erneut gefordert. (Sport, 17.10.2017 - 07:18) weiterlesen...