Medien, Fernsehen

Diese Stadt raubt ihm die Luft, aber von Berlin kommt der Schauspieler Volker Bruch dennoch nicht los.

25.09.2017 - 07:54:05

Schauspieler - Volker Bruch hat in Berlin manchmal Fluchtgedanken

Berlin - Der Schauspieler Volker Bruch (37) verbindet mit seiner Wahlheimat Berlin eine Hassliebe. «Ich liebe Berlin, weil es so lebendig und weltoffen ist», sagte Bruch der Deutschen Presse-Agentur.

Er habe tolle Menschen kennen gelernt, viele seiner Freunde leben dort. «Gleichzeitig ist es so eine Drecksstadt. Wenn man mit dem Fahrrad durch Berlin fährt, kommen die Hustenattacken, weil es so ekelhaft ist.» Die Luft sei so schlimm, dass er manchmal Fluchtgedanken habe. Aber dann hält er der Stadt trotzdem die Treue: «Wenn ich eine Weile weg bin, zieht es mich wieder her.»

Bruch («Unsere Mütter, unsere Väter») spielt die Hauptrolle in der Fernsehserie «Babylon Berlin», Mitte Oktober startet die Serie bei Sky im Bezahlfernsehen, ein Jahr später im Ersten. Am Donnerstag ist Premiere im Berliner Ensemble.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Einschaltquoten - «Das Kindermädchen» nimmt es mit dem ZDF auf. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester. Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. (Unterhaltung, 21.10.2017 - 12:40) weiterlesen...

Stoff für Diskussionen - Wird der «Tatort» immer nackter?. Immer wieder nackte Haut und Sex im «Tatort». Nun ja: Gemach, gemach - diesmal ist es nur ein Gemächt. Im Sonntagskrimi der ARD scheinen gerade jede Woche Tabus zu fallen. (Unterhaltung, 20.10.2017 - 15:02) weiterlesen...

TV-Star - Julia Louis-Dreyfus kämpft gegen den Krebs. Sie habe den zweiten Schritt beendet, schreibt sie auf Instagram. Erstmals nach ihrer öffentlich gemachten Brustkrebs-Diagnose berichtet Julia Louis-Dreyfus von ihrer Therapie. (Unterhaltung, 20.10.2017 - 10:34) weiterlesen...

Sexismus beim deutschen Film - Nina Brandhoff spricht über sexuelle Belästigung. «Aber keiner sagt etwas», hat sie festgestellt. Die Schauspielerin schätzt die meisten ihrer Kollegen, doch sie hat am Set auch schon Männer erlebt, die Frauen sexuell belästigten. (Unterhaltung, 19.10.2017 - 12:46) weiterlesen...

Übergriffig - Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence schilderte jetzt ihre demütigenden Erfahrungen. Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. (Unterhaltung, 18.10.2017 - 10:28) weiterlesen...

Rückzug - Studio-Chef Price nach Vorwürfen zurückgetreten. Der Chef des Amazon Studios nimmt seinen Hut, nachdem ihm eine Mitarbeiterin Fehlverhalten vorgeworfen hatte. Auch Amazon-Boss Bezos steht in der Kritik. Der Skandal um Hollywood-Mogul Harvey Weinstein zieht weiter Kreise. (Polizeimeldungen, 18.10.2017 - 10:20) weiterlesen...