Leute, Film

Der als «Iron Man» bekannte Schauspieler wird in die Rolle des Kinderbuch-Helden Doktor Dolittle schlüpfen, der fast 500 Tiersprachen beherrscht.

21.03.2017 - 13:50:05

Film - Robert Downey Jr. wird Doktor Dolittle spielen

Los Angeles - US-Schauspieler Robert Downey Jr. (51, «Iron Man») wird mit Tieren sprechen - zumindest auf der Kinoleinwand: In einer Universal-Neuverfilmung wird er den kauzigen Tierarzt Doktor Dolittle spielen.

Das berichtete «USA Today» am Montag (Ortszeit) unter Berufung auf ein Statement des Filmstudios. Universal hat sich demnach in einer Auktion gegen andere Interessenten durchgesetzt und sich die Rechte an dem Projekt gesichert. Drehbuchautor und Regisseur soll Stephen Gaghan («Syriana») sein.

Der Kinderbuch-Klassiker des britischen Schriftstellers Hugh Lofting war bereits 1998 und 2001 von 20th Century Fox mit Eddie Murphy in der Hauptrolle verfilmt worden. Zuvor hatte es auf Grundlage der Buchvorlage einen Zeichentrickfilm und ein Filmmusical gegeben.

Bevor Downey Jr. in die Tierwelt eintaucht, wird er ab Juli in «Spider Man: Homecoming» im Kino zu sehen sein.

@ dpa.de

Amazon wird das zwar nicht gefallen, …

… aber mit dem Meisterwerk „Der Börsenflüsterer“ erhalten Sie jetzt KOSTENLOS Ihren Schlüssel zum Börsenreichtum. Sichern Sie sich den ersten Teil des Buches im Wert von 24,09 € jetzt KOSTENLOS!

Klicken Sie dafür einfach HIER!

Weitere Meldungen

Filmfest München - Bryan Cranston ist ein glücklicher Mensch. Die Serie machte ihn zum Star - und der 61-Jährige mit deutschen Wurzeln wirkt bis heute so, als könne er sein spätes Glück nicht fassen. Auch wenn die Liebe mancher Fans manchmal ziemlich weit geht. Mit «Breaking Bad» erlangte Bryan Cranston international Kultstatus. (Unterhaltung, 23.06.2017 - 21:10) weiterlesen...

Ron Howard übernimmt Regie bei «Star Wars»-Auskopplung. Der 63-Jährige, der unter anderem Kassenschlager wie «Illuminati» und «The Da Vinci Code - Sakrileg» gedreht hat, soll seine Arbeit am 10. Juli beginnen. Das wurde vom US-Medienunternehmen Lucasfilm bekanntgegeben. «Wir sind begeistert, dass Ron Howard die Regie des Han-Solo-Films übernimmt. Grund für die Neubesetzung der Regie sind vorangegangene Auseinandersetzungen der Regisseure Phil Lord und Christopher Miller. San Francisco - Bei dem aus der «Star Wars»-Kinoreihe herausgekoppelten Film über den Weltraumhelden Han Solo wird Ron Howard Regie führen. (Politik, 23.06.2017 - 12:54) weiterlesen...

Mit dem Ballon - Michael Herbig dreht Film über DDR-Flucht. Eines davon ist Herbigs «Der Ballon» mit Friedrich Mücke, Karoline Schuch, David Kross und Jella Haase. Das Medienboard Berlin-Brandenburg unterstützt in diesem Filmsommer 31 Projekte mit 4,8 Millionen Euro. (Unterhaltung, 23.06.2017 - 12:42) weiterlesen...

«The Libertine» in Glastonbury - Johnny Depp macht Witze über Anschlag auf Trump. Er weiß, dass seine Äußerungen Widerhall in der Presse finden - wie geschehen. Der US-Schauspieler macht sich lustig über den US-Präsidenten. (Unterhaltung, 23.06.2017 - 09:30) weiterlesen...

«Star Wars»: Regisseure steigen bei Han-Solo-Film aus. Die bisherigen Regisseure Phil Lord und Christopher Miller und die Disney-Tochter hätten sich entschieden, getrennte Wege zu gehen, teilte die Präsidentin von Lucasfilm, Kathleen Kennedy, mit. Ein neuer Regisseur werde bald bekanntgegeben. Grund für die Trennung seien unterschiedliche Vorstellungen vom Film. Auch das Regie-Duo sprach in der Stellungnahme von «kreativen Differenzen» mit dem Medienkonzern. Los Angeles - Die «Star Wars»-Produktionsfirma Lucasfilm sucht einen neuen Regisseur für das Spinoff über Han Solo. (Politik, 21.06.2017 - 11:00) weiterlesen...

«Star Wars» - Regisseure steigen bei Han Solo Film aus. Weniger als ein Jahr vor der geplanten Premiere steht Produktionsfirma Lucasfilm nun ohne Regisseur da. Phil Lord und Christopher Miller werden beim «Star Wars»-Spinoff über Han Solo nicht Regie führen. (Unterhaltung, 21.06.2017 - 10:22) weiterlesen...