Medien, Fernsehen

Das ZDF setzt weiterhin auf Krimis und hat Erfolg damit.

04.11.2017 - 14:42:05

TV-Quoten - Immer wieder freitags - ZDF-Krimi-Serien am beliebtesten. Am Freitag konnte sich der Sender wieder gegen die Konkurrenz durchsetzen. Für ein gutes Ergebnis sorgte aber auch eine ARD-Komödie.

Berlin - Die zwei aufeinanderfolgenden Krimiserien im ZDF standen am Freitagabend mal wieder am höchsten in der Gunst der Fernsehzuschauer. 4,68 Millionen sahen eine neue Folge von «Ein Fall für zwei», das entsprach einem Marktanteil von 15,5 Prozent.

Eine Stunde später um 21.15 Uhr interessierten sich 4,62 Millionen für die «Soko Leipzig» (15,8 Prozent). Die ARD-Komödie «Schwarzbrot in Thailand» über zwei ausgewanderte Rentner zog 3,81 Millionen vor die Fernseher, was dem Ersten eine Quote von 12,7 Prozent einbrachte.

Die Show der Magier Ehrlich Brothers auf RTL sahen 3,14 Millionen Menschen (10,8 Prozent). Sat.1 versuchte es ebenfalls mit Shows zur Hauptsendezeit. «Das gibt's doch gar nicht» mit zwei prominenten Rateteams kam auf 1,12 Millionen Zuschauer und eine Quote von 3,7 Prozent. Ab 21.15 Uhr sahen durchschnittlich 1,77 Millionen «Genial daneben» mit Hella von Sinnen und Hugo Egon Balder (6,3 Prozent).

1,80 Millionen Menschen entschieden sich für ProSieben und den Science Fiction «Die Tribute von Panem: Catching Fire» (6,6 Prozent). Der US-Filmklassiker «Zurück in die Zukunft» zog 900 000 Zuschauer vor die TV-Geräte und bescherte RTL II einen Marktanteil von 3,1 Prozent. Durchschnittlich 970 000 Menschen interessierten sich für die beiden Folgen der US-Serie «Law & Order Special Victims Unit» auf Vox, was jeweils Quoten von 3,2 beziehungsweise 3,4 Prozent entsprach.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Technische Probleme - Quotenpause für das Erste «misslich». Das Erste ärgert sich jedoch wegen der Handball-EM. Der Quotenausfall treibt noch nicht allen TV-Sendern den Schweiß auf die Stirn. (Unterhaltung, 16.01.2018 - 13:12) weiterlesen...

Technische Probleme - Das Erste bezeichnet Quotenpause als «misslich». Das hat auch Auswirkungen auf die Werbung. Seit Donnerstagabend ist der Abruf der Daten gestört. (Unterhaltung, 16.01.2018 - 11:32) weiterlesen...

Auszeichnung - Thomas Gottschalk bekommt Fernsehpreis fürs Lebenswerk. Jetzt wird Thomas Gottschalk für sein Lebenswerk geehrt. Der Entertainer hat Fernsehgeschichte geschrieben. (Unterhaltung, 16.01.2018 - 11:04) weiterlesen...

Technische Probleme - «Tagesschau» mit einer Minute Verspätung. Wegen technischer Problem begann die «Tagesschau» mit Verzögerung. Moderatorin Judith Rakers wusste die Zeit aber gut zu überbrücken. Das waren lange 60 Sekunden. (Unterhaltung, 16.01.2018 - 10:24) weiterlesen...

Familienglück - Christian Kohlund freut sich über ersten Enkel. In die Freude mischten sich aber auch ein Paar Tränen. Christian Kohlund geht ganz in seiner Rolle als Großvater auf. (Unterhaltung, 16.01.2018 - 09:28) weiterlesen...

Abschied - Ende einer TV-Karriere: Robert Atzorn sagt adieu. Um 20.15 Uhr läuft «Nord Nord Mord: Clüver und der leise Tod» im ZDF. Am Montagabend ist es soweit: Robert Atzorn zieht einen Schlussstrich unter seine Fernsehkarriere. (Unterhaltung, 15.01.2018 - 09:20) weiterlesen...