Leute, Film

Zwei Frauen haben von der Oscar-Preisträgerin in jungen Jahren eins auf die Nase bekommen.

27.06.2017 - 09:00:06

Schlagkräftiger Hollywoodstar - Die Prügel-Beichte von Charlize Theron. Einer von ihnen schickte sie als Entschuldigung wenigstens etwas Billigbier.

New York - Oscar-Preisträgerin Charlize Theron (41, «Fast & Furious 8») hat sich zu Beginn ihrer Karriere buchstäblich durchgeboxt.

Bei den Dreharbeiten zu «2 Tage in L.A.» habe sie in einer Kampfszene versehentlich einmal tatsächlich zugeschlagen, sagte die Südafrikanerin dem US-Magazin «W». «Der Kampf war zwischen mir und Teri Hatcher. Ich habe sie richtig übel erwischt.»

Teri Hatcher (52, «MacGyver», «Desperate Housewives») sei damals schon ein Star gewesen und sie selbst - so Theron - ein Niemand, der seine Energie nicht richtig steuern konnte. «Ich fühlte mich furchtbar deswegen. Ich hatte kein Geld und hab ihr am nächsten Tag etwas Billigbier geschickt», erinnert sich die Schauspielerin. 

Zuvor habe ihre Faust nur ein Mal ein weibliches Gesicht berührt, dieses Mal allerdings mit Absicht. Sie habe als Model im italienischen Mailand gearbeitet, als ein Mädchen an einer Bar ihr gegenüber sehr aggressiv wurde. «Sie schubste mich und begann, mich zu provozieren. Und da passierte es dann», sagte Theron dem Magazin. «Mein Körper übernahm das Kommando und ich dachte mir: 'Das habe ich gerade nicht wirklich getan, oder?'».

Vom 24. August an können Fans die 41-Jährige das nächste Mal kämpfen sehen - wenn auch nur auf der Leinwand. Dann startet in Deutschland Therons neuer Film «Atomic Blonde», in dem sie eine Geheimagentin spielt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Schluss mit Spekulationen - Daniel Craig bleibt James Bond. In einer US-Talkshow räumt er mit alten Aussagen auf und versprüht Enthusiasmus. Die Spekulationen um den nächsten James-Bond-Darsteller haben ein Ende, denn Daniel Craig kehrt als Geheimagent 007 zurück. (Unterhaltung, 16.08.2017 - 14:34) weiterlesen...

Geschüttelt, nicht gerührt - Daniel Craig bestätigt Rückkehr als James Bond Er tut es noch einmal: Daniel Craig spielt zum fünften Mal den Geheimagenten seiner Majestät. (Unterhaltung, 16.08.2017 - 08:54) weiterlesen...

Daniel Craig bestätigt Rückkehr als James Bond. Auf eine entsprechende Frage des Moderators Stephen Colbert in dessen «The Late Show» antwortete der 49-Jährige kurz und klar mit: «Ja.» Ende Juli hatten britische und amerikanische Medien berichtet, dass Craig nach den Filmen «Casino Royale», «Ein Quantum Trost», «Skyfall» und «Spectre» auch im 25. Bond-Abenteuer die Hauptrolle übernehmen soll. Offiziell bestätigt wurde das nicht. Angeblich solle dem Schauspieler eine Gage von umgerechnet 90 Millionen Euro angeboten worden sein. New York - Lang wurde spekuliert, jetzt hat er es selbst bestätigt: Daniel Craig wird erneut James Bond darstellen. (Politik, 16.08.2017 - 07:34) weiterlesen...

Appell - Jennifer Lawrence: Postet die Namen von Rechtsextremisten. Auch auch die Schauspielerin Jennifer Lawrence reagiert und ruft dazu auf, Nazis zu identifizieren. Die Reaktion von US-Präsident Trump auf den Aufmarsch der Rechtsextremen in Charlottesville hat viele enttäuscht und erzürnt. (Unterhaltung, 15.08.2017 - 10:22) weiterlesen...

Batman-Darsteller Bale will nicht mehr Superheld spielen. «Mit dem Thema bin ich durch». Das sagte der Waliser den «Stuttgarter Nachrichten» und der «Stuttgarter Zeitung» auf die Frage, ob er jemals wieder in einem Superhelden-Film mitspielen werde. Er sei sehr stolz auf die drei Batman-Filme, die er mit Christopher Nolan gedreht habe. «Aber Chris hatte immer gesagt, dass es bei drei Filmen bleibt, und ich war da stets seiner Meinung.» Deswegen halte er es für ziemlich ausgeschlossen, ihn je wieder in einem Superhelden-Kostüm zu sehen. Stuttgart - Der ehemalige Batman-Darsteller Christian Bale will nie mehr Superheld sein. (Politik, 14.08.2017 - 19:52) weiterlesen...

Ein Jahr - Kevin Hart: Liebeserklärung zum Hochzeitstag US-Komiker Kevin Hart blickt dankbar auf das erste Ehejahr mit seiner «unglaublichen Frau» zurück. (Unterhaltung, 14.08.2017 - 13:20) weiterlesen...