Tiere, Deutschland

Tiergeschichten.

19.10.2016 - 15:40:07

Gemüsekuchen für ältestes Zwergflusspferd der Welt. Wer ist Hannibal? Er kam 1966 in Dänemark auf die Welt und lebt seit 49 Jahren in Deutschland - im Zoo.

Stuttgart - Zum 50. Geburtstag gab's Gemüsekuchen: Der Stuttgarter Zoo hat am Mittwoch das mit ziemlicher Sicherheit älteste Zwergflusspferd der Welt gefeiert. Hannibal war 1966 in Kopenhagen geboren worden und kam ein Jahr später nach Stuttgart.

Die Wilhelma ist sich sicher: Ein älteres Zwergflusspferd gibt es in keinem Zoo der Welt - und in freier Wildbahn hätte Hannibal mit seinen abgenutzten Zähnen und schwachen Sinnen keine Überlebenschance. Zwar werde er von vielen Besuchern wegen seiner geringen Größe für ein Baby-Flusspferd gehalten, dabei sei er längst Altersweltrekordhalter, sagte Vize-Direktorin Marianne Holtkötter bei der Geburtstagsparty. 

Kein anderes Zwergflusspferd, dessen Geburtstag dokumentiert ist, sei auch nur annähernd so alt geworden. Normalerweise werden diese Tiere gut 35 Jahre alt. In Menschenjahren könne man sein Alter auf 140 Jahre schätzen, hieß es.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Disco-Effekt - UV-Licht lässt Chamäleons in blauen Mustern strahlen. Viele von ihnen leuchten unter UV-Licht blau - wie Zähne oder weiße Kleidung in der Disco. Sonst unsichtbare Muster überziehen bei UV-Bestrahlung den Kopf der Tiere und setzen sich teils auch über den Körper fort, wie Forscher an der Zoologischen Staatssammlung München herausfanden. München - Chamäleons können nicht nur ihre Farbe wechseln. (Wissenschaft, 15.01.2018 - 16:32) weiterlesen...

Besser in der Gruppe? - Forscher untersuchen Schwarmverhalten. An der Universität Konstanz erforschen Wissenschaftler kollektives Verhalten. Tierschwärme bieten Individuen Vorteile - sie sorgen etwa dafür, dass Gruppenangehörige leichter etwas zu fressen finden. (Wissenschaft, 15.01.2018 - 12:26) weiterlesen...

Blickkontakt Man soll immer schön langsam kauen - und sich dabei auch nicht von Zoobesuchern oder Fotografen aus der Ruhe bringen lassen. (Media, 13.01.2018 - 13:42) weiterlesen...

Angst vor Schweinepest - Wildschweinen geht es an den Kragen. Für Wildschweine hierzulande ist das schon jetzt schlecht: Wesentlich mehr der Tiere als bisher sollen vorbeugend abgeschossen werden. Die Afrikanische Schweinepest droht auf Deutschland überzugehen. (Politik, 12.01.2018 - 12:54) weiterlesen...

Angst vor Schweinepest - Jagdverband fordert für Wildschweinjagd Schneisen im Mais. Der Jagdverband kontert: Dafür sei die Unterstützung durch Landwirte gefragt. Auch die Politik müsse Lösungen schaffen. Der Bauernverband fordert den Abschuss von mehr Wildschweinen. (Politik, 12.01.2018 - 10:10) weiterlesen...

Angst vor Schweinepest - Bauernverband fordert Tötung von 70 Prozent der Wildschweine Berlin - Zur Vorbeugung der sich in Osteuropa ausbreitenden Afrikanischen Schweinepest fordert der Bauernverband den Abschuss von 70 Prozent der Wildschweine in Deutschland. (Politik, 12.01.2018 - 07:32) weiterlesen...