Film, Deutschland

St.

24.10.2017 - 07:00:05

Premiere ohne große Störungen - Umstrittener Film «Matilda»: Uraufführung in St. Petersburg. Petersburg - Der umstrittene russische Historienfilm «Matilda» mit dem deutschen Schauspieler Lars Eidinger in der Hauptrolle ist am Montag in St. Petersburg offiziell uraufgeführt worden.

Obwohl Monarchisten und orthodoxe Splittergruppen seit einem Jahr gegen den Film mobil gemacht hatten, verlief die Premiere im Mariinski-Theater ohne größere Störungen. Lediglich ein paar Dutzend Menschen demonstrierten vor dem Theater. Eidinger hatte aus Angst vor Angriffen eine Reise nach St. Petersburg abgesagt.

Der Film von Regisseur Alexej Utschitel erzählt von der Affäre des künftigen Zaren Nikolaus II. mit der Ballerina Matilda Kschessinskaja. Weil die russische Kirche den 1918 ermordeten letzten Zaren heiliggesprochen hat, störten sich konservative orthodoxe Christen an der Handlung. Sie drohten Kinobetreibern mit Brandstiftung und zündeten in Moskau zwei Autos an. Die zwei größten russischen Kinoketten erklärten zeitweilig, den Film nicht ins Programm zu nehmen.

Am kommenden Donnerstag soll der Film in den russischen Kinos anlaufen. In Deutschland wird er unter dem Titel «Mathilde» am 2. November in die Kinos kommen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Kinocharts - «The Commuter» steigt auf Platz drei ein Wenig Bewegung in den deutschen Charts: Liam Neeson kam mit dem Actionknaller «Thre Commuter» als bester Neueinsteiger auf Platz drei. (Unterhaltung, 15.01.2018 - 14:20) weiterlesen...

Täglicher Sexismus - Schauspielerin Nina Hoss für mehr Frauen an der Macht. Die Strukturen müssten sich grundlegend ändern, findet die Schauspielerin. Es gehe nicht um Political Correctness. Auch in Deutschland gibt es täglichen Sexismus. (Unterhaltung, 13.01.2018 - 12:44) weiterlesen...

Critics' Choice Awards - «Aus dem Nichts» in den USA weiter auf Erfolgskurs. Dort gewinnt der deutsche Film «Aus dem Nichts» mit Diane Kruger einen wichtigen Kritiker-Preis. Der Regisseur Fatih Akin ist nach dem Golden-Globe-Sieg in Los Angeles weiter auf Erfolgskurs. (Unterhaltung, 12.01.2018 - 14:02) weiterlesen...

Nächster Hollywood-Preis - «Aus dem Nichts» gewinnt Critics' Choice Award. Dort gewinnt sein Film «Aus dem Nichts» einen wichtigen Kritiker-Preis. Auch «Shape of Water» sammelt Trophäen ein. Regisseur Fatih Akin ist nach dem Golden-Globe-Sieg in Hollywood weiter auf Erfolgskurs. (Unterhaltung, 12.01.2018 - 06:56) weiterlesen...

Für «Aus dem Nichts» - Fatih Akin gewinnt weiteren Hollywood-Preis. Dort gewinnt sein Film «Aus dem Nichts» einen wichtigen Kritiker-Preis. Auch «Shape of Water» sammelt Trophäen ein. Regisseur Fatih Akin ist nach dem Golden-Globe-Sieg in Hollywood weiter auf Erfolgskurs. (Unterhaltung, 12.01.2018 - 06:54) weiterlesen...

Ausbeutung von Leidenschaft - Harfouch sieht im Theater feudalistisches System. Corinna Harfouch spielt in Zürich am Schauspielhaus die Irrenärztin Mathilde von Zahn in Dürrenmatts «Die Physiker» unter der Regie von Herbert Fritsch. Wiederaufnahme am 11. Februar. Ausbeutung von Leidenschaft - Harfouch sieht im Theater feudalistisches System (Unterhaltung, 10.01.2018 - 13:08) weiterlesen...