Leute, USA

Spekulationen über ein mögliches Liebescomeback hat es immer wieder geben - das aber wird es nicht geben.

14.04.2017 - 09:06:05

Schlussstrich - Jennifer Garner und Ben Affleck reichen die Scheidung ein. Jennifer Garner und Ben Affleck lassen sich tatsächlich scheiden.

Los Angeles - Jennifer Garner (44, «Alias», «Valentinstag») und Ben Affleck (44, «Argo») ziehen offiziell einen Schlussstrich unter ihre Ehe.

Bereits vor zwei Jahren hatte das Schauspieler-Paar nach zehn Jahren Ehe die Trennung bekanntgegeben. Jetzt haben sie die Scheidungspapiere eingereicht, wie Garners Sprecherin Holly Shakoor Fleischer der Deutschen Presse-Agentur bestätigte.

Garner und Affleck haben drei Kinder, Violet (11), Seraphina (8) und Samuel (5). Vor Gericht hätten sie das gemeinsame Sorgerecht beantragt, berichtete die US-Zeitschrift «People». Die Scheidung wollten sie ohne Anwälte abwickeln, hieß es. Nach ihrer Trennung im Juni 2015 betonten die Stars wiederholt, dass sie sich als Freunde und Eltern weiter gut verstünden.

Die Schauspieler hatten 2001 für den Film «Pearl Harbor» gemeinsam vor der Kamera gestanden. Bei den Dreharbeiten für den Superhelden-Film «Daredevil» (2003) kamen sie sich näher, im Juni 2005 feierten sie Hochzeit.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Pausenshow - Justin Timberlake tritt beim Super Bowl auf. Jetzt wagt sich der Sänger erneut zum Super Bowl. Vor vielen Jahren sorgte Justin Timberlake mit «Nipplegate» für Furore. (Unterhaltung, 23.10.2017 - 14:38) weiterlesen...

Große Sorgen - John le Carré über Brexit und Populismus. Der britische Schriftsteller wirft der Regierung in London Unfähigkeit vor und fordert zum Widerstand gegen US-Präsident Donald Trump auf, der eine Gefahr für westliche Werte sei. Mit 86 Jahren hat John le Carré noch viel Wut im Bauch. (Unterhaltung, 23.10.2017 - 11:50) weiterlesen...

Late-Night-Ikone - David Letterman mit Mark-Twain-Preis ausgezeichnet. Dafür wurde der 70-Jährige nun in Washington ausgezeichnet. 33 Jahre lang begleiteten die Late-Night-Shows von David Letterman das amerikanische TV-Publikum. (Unterhaltung, 23.10.2017 - 10:16) weiterlesen...

Timberlake tritt bei Super Bowl auf. Los Angeles - Der US-Popstar Justin Timberlake wird in der Halbzeit-Show des Super Bowl im kommenden Jahr auftreten. Der 36-Jährige veröffentlichte ein Video auf seinem Twitteraccount, in dem er sich gemeinsam mit US-Komiker Jimmy Fallon über seine bevorstehende Show freut. «Ich habe die Halbzeit», schrieb er. Zeitgleich bestätigte die US-amerikanische Football-Liga NFL ihn als Hauptkünstler beim Finale am 4. Februar 2018 in Minnesota. Timberlake tritt bei Super Bowl auf (Politik, 23.10.2017 - 06:28) weiterlesen...

Fall Weinstein - Nahles und Barley prangern Sexismus an. In Deutschland zieht sich die Debatte bis in die SPD-Spitze. Sie zeigt: Auch die Politik ist nicht frei von Sexismus. Missbrauchsvorwürfe gegen den Filmmogul Harvey Weinstein haben Frauen in aller Welt unter dem Stichwort «#MeToo» von schlechten Erfahrungen berichten lassen. (Polizeimeldungen, 22.10.2017 - 16:10) weiterlesen...

Sexueller Missbrauch - Directors Guild will Harvey Weinstein ausschließen. Die Directors Guild of America (DGA) mischt sich normalerweise nicht in interne Angelegenheiten ein, macht in diesem Fall aber eine Ausnahme. Der amerikanische Filmproduzent bleibt in den Schlagzeilen. (Polizeimeldungen, 22.10.2017 - 15:50) weiterlesen...