Leute, Film

Sie ist ein Profi durch und durch.

13.08.2017 - 12:06:05

Oscar-Preisträgerin - Diane Keaton: Auch Schauspieler haben Gefühle. Aber trotzdem findet Schauspielerin Diane Keaton es belastend, ständig auf dem Prüfstand stehen zu müssen.

Berlin - Auch nach Jahrzehnten im Filmgeschäft ist Hollywood-Star Diane Keaton (71) von Kritik manchmal zermürbt. «Es nervt, dass du ständig von allen um dich herum bewertet wirst», sagte die amerikanische Schauspielerin der «Bild am Sonntag».

«Für uns Frauen ist es da sogar noch ein bisschen schlimmer als bei den Männern», meinte Keaton. «Auch Schauspieler haben Gefühle. Wenn eine Kritik unfair und ungerechtfertigt ist, dann kann dir das den Tag verhageln. Ich glaube, jeder hat ein bisschen Angst davor, bewertet zu werden.»

Sie selber glaube, auch mit 71 «noch nicht durch mit dem Leben» zu sein, sagte die Oscar-Preisträgerin («Der Stadtneurotiker»). Alte Filme mit sich selber schaue sie durchaus gerne an: «Ich finde es jedes Mal wieder faszinierend, weil es mich sofort in die Zeit zurückversetzt. Ich blicke nicht mit Traurigkeit zurück. Ich genieße es, denn es erinnert mich jedes Mal wieder daran, wie erfüllt mein Leben wirklich ist.»

@ dpa.de

Weitere Meldungen

US-Schauspieler John Stamos hat sich verlobt. «Ich habe gefragt - sie hat Ja gesagt! Und wir lebten glücklich bis ans Ende unserer Tage», schrieb Stamos auf Instagram zu einer Zeichnung von sich und seiner Freundin Caitlin McHugh vor einem Disneyland-Märchenschloss. Stamos' Sprecher bestätigte der US-Zeitschrift «People», dass der Schauspieler in dem kalifornischen Freizeitpark um die Hand seiner 31-jährigen Kollegin angehalten habe. Stamos und McHugh sind seit knapp zwei Jahren ein Paar. Los Angeles - «Full House»-Star John Stamos will zum zweiten Mal heiraten. (Politik, 23.10.2017 - 21:54) weiterlesen...

New Yorker Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Weinstein. Staatsanwalt Eric Schneiderman habe zahlreiche Dokumente von der Weinstein Company angefordert, sagte eine mit den Ermittlungen vertraute Person der dpa. Bei den Ermittlungen geht es darum, ob leitende Mitarbeiter gegen Bürgerrechte im Bundesstaat New York verstoßen haben. Weinstein hat zu den Vorwürfen von rund 50 Frauen erklären lassen, keinen nicht-einvernehmlichen Sex gehabt zu haben. New York - Nach der Polizei in New York und Los Angeles ermittelt nun auch die New Yorker Staatsanwaltschaft gegen Filmmogul Harvey Weinstein wegen mutmaßlicher sexueller Übergriffe. (Politik, 23.10.2017 - 21:52) weiterlesen...

Kult-Komödie mit Elyas M'Barek - «Fack Ju Göhte 3» feiert Weltpremiere in München München - Weltpremiere für den dritten und letzten Teil einer Kult-Komödie: Die Stars von «Fack Ju Göhte 3» haben sich in München von zahlreichen kreischenden Teenie-Fans feiern lassen. (Unterhaltung, 22.10.2017 - 20:18) weiterlesen...

Fall Weinstein - Nahles und Barley prangern Sexismus an. In Deutschland zieht sich die Debatte bis in die SPD-Spitze. Sie zeigt: Auch die Politik ist nicht frei von Sexismus. Missbrauchsvorwürfe gegen den Filmmogul Harvey Weinstein haben Frauen in aller Welt unter dem Stichwort «#MeToo» von schlechten Erfahrungen berichten lassen. (Polizeimeldungen, 22.10.2017 - 16:10) weiterlesen...

Sexueller Missbrauch - Directors Guild will Harvey Weinstein ausschließen. Die Directors Guild of America (DGA) mischt sich normalerweise nicht in interne Angelegenheiten ein, macht in diesem Fall aber eine Ausnahme. Der amerikanische Filmproduzent bleibt in den Schlagzeilen. (Polizeimeldungen, 22.10.2017 - 15:50) weiterlesen...

Autorenfilm-Star - Nina Hoss bekommt Filmpreis in Braunschweig Die Schauspielerin ist um ihre Verdienste um die europäische Filmkultur geehrt worden. (Unterhaltung, 22.10.2017 - 13:20) weiterlesen...