Leute, USA

Sie ging mit Tom Cruise die Ehe ein, mit Keith Urban ist Nicole Kidman seit über zehn Jahren verheiratet - dazwischen lag eine Verlobung mit Rockstar Lenny Kravitz.

17.02.2017 - 07:46:06

Enthüllung - Nicole Kidman war einst mit Lenny Kravitz verlobt

Los Angeles - Die australische Schauspielerin Nicole Kidman (49) hat in einem Zeitschriften-Interview eine frühere Verlobung mit dem US-Musiker Lenny Kravitz (52) enthüllt.

In «The Edit», dem Online-Magazin von Net-A-Porter, spricht Kidman über ihre Rolle in der neuen TV-Serie «Big Little Lies», in der auch Zoë Kravitz (28), die Tochter des Rockmusikers, mitspielt.

«Ich kannte Zoë bereits, weil ich mit ihrem Vater verlobt war. Sie ist Familie», erklärt Kidman in dem Interview. «Ich liebe Lenny, er ist ein großartiger Kerl.»

Die Oscar-Preisträgerin («The Hours») war nach ihrer Scheidung von Tom Cruise im Jahr 2001 mit Kravitz zusammen, damals sprach sie aber nicht offen über eine Verlobung. Später gab sie zu, dass sie vor ihrer zweiten Ehe mit dem Country-Star Keith Urban (49) schon einmal verlobt war, ohne aber den Namen des Verflossenen zu nennen.

Mit Urban ist sie seit 2006 verheiratet, das Paar hat zwei Töchter. Mit ihrem Ex-Mann Tom Cruise hatte Kidman zwei Kinder adoptiert. Für den Film «Lion: Der lange Weg nach Hause» ist die Schauspielerin als beste Nebendarstellerin für einen Oscar nominiert.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Multitalent - Diddy will Football-Team kaufen Auf Twitter bewirbt sich der Musiker um den Kauf der Carolina Panthers. (Unterhaltung, 18.12.2017 - 11:24) weiterlesen...

«Kultur der Übergriffe» - Hollywood will sexuellen Missbrauch bekämpfen. Jetzt soll gegengesteuert werden. Die Filmindustrie steht seit den Vorwürfen gegen Weinstein im Fokus der Missbrauchsdebatte. (Polizeimeldungen, 17.12.2017 - 15:52) weiterlesen...

Sexueller Missbrauch: Hollywood gründet Kommission. Ihre Aufgabe ist es laut Medienberichten, mit der «weit verbreiteten Kultur der Übergriffe und des Macht-Missbrauchs fertig zu werden». Die Kommission wolle dafür sorgen, dass sicherere, gerechtere und gleichberechtigtere Arbeitsplätze geschaffen würden - besonders für Frauen und Randgruppen. Die Enthüllungen über Fehlverhalten von Regisseuren, Schauspielern und Produzenten hatten mit Vorwürfen gegen Hollywood-Mogul Harvey Weinstein an Fahrt aufgenommen. Los Angeles - Im Kampf gegen sexuellen Missbrauch in der US-Unterhaltungsindustrie haben Filmstudios und Fernsehsender unterstützt von Hollywood-Größen eine Kommission gegründet. (Politik, 17.12.2017 - 04:46) weiterlesen...

«Herr-der-Ringe»-Regisseur - Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne. Jetzt gibt «Herr-der-Ringe»-Regisseur Peter Jackson interessante Details preis. Es geht um eine Schmutzkampagne gegen Schauspielerinnen. Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. (Unterhaltung, 16.12.2017 - 11:32) weiterlesen...

Britischer Musiker - Elton John wird mit Star-besetztem Konzert geehrt. Im Januar erhält er ein Ehrenkonzert in New York. An ihm nehmen viele Stars teil. Die Bühne soll aber auch der Gefeierte selbst betreten. Elton John ist in der Musik-Branche eine Institution. (Unterhaltung, 16.12.2017 - 11:12) weiterlesen...

Elton John wird mit Star-besetztem Konzert geehrt. Los Angeles/New York - Zwei Tage nach der Grammy-Verleihung Ende Januar soll der britische Superstar Elton John mit einem Star-besetzten Konzert gefeiert werden. Der US-Musikverband Recording Academy, der alljährlich die Grammy-Trophäen verleiht, kündigte das Konzert «Elton John: I'm Still Standing» für den 30. Januar in New York an. Stars wie Miley Cyrus, Kesha, Miranda Lambert, John Legend, Chris Martin, Sam Smith und Keith Urban sollen dabei Elton John Tribut zollen. Elton John wird mit Star-besetztem Konzert geehrt (Politik, 15.12.2017 - 19:52) weiterlesen...