Fußball, Champions League

Rostow am Don - Für Carlo Ancelotti kommt ein Systemwechsel beim FC Bayern München nicht infrage.

22.11.2016 - 18:24:05

Bayern-Stars kämpfen mit Kälte - Ancelotti zieht sein System durch. Der italienische Trainer kündigte an, die Mannschaft des deutschen Fußball-Rekordmeisters auch in Russland im Champions-League-Spiel gegen FK Rostow in einer 4-3-3-Formation auf den Platz zu schicken.

«Wir werden unser System nicht ändern. Wir werden bei drei Angreifern bleiben», sagte Ancelotti in Rostow. Klares Ziel sei ein Sieg, mit dem die Bayern ihre Chancen auf den Gruppensieg wahren würden. Allerdings erwartet Ancelotti viel mehr Gegenwehr als beim 5:0-Hinspielerfolg in München: «Wir werden kämpfen müssen.»

Die äußeren Bedingungen werden sich auf jeden Fall unterscheiden. Schon beim Abschlusstraining pfiff ein eisiger Wind durch das kleine Stadion in Rostow. «Es ist schon kalt», bestätigte Torjäger Robert Lewandowski. «Das ist kein optimales Wetter für uns», sagte der Pole: «Aber im Fußball musst du immer gut vorbereitet sein, ob es nun minus fünf, minus zehn oder plus 30 Grad hat.»

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Champions League - Heynckes drückt beim FC Bayern den Reset-Knopf. Die Chemie im Team stimme wieder, sagt Jubilar Robben. Aber die «riesigen Aufgaben» kommen jetzt erst. Zwei Spiele, 8:0 Tore - unter Jupp Heynckes liefert der FC Bayern wieder Bayern-Ergebnisse. (Sport, 19.10.2017 - 12:28) weiterlesen...

3:0 gegen Celtic - Erfolgreiche Heynckes-Rückkehr - Ärger über Nachlässigkeiten. Das 3:0 gegen Celtic Glasgow lässt den Triple-Trainer aber keineswegs komplett zufrieden zurück. Der eigene Chancenwucher und die nachlassende Konzentration ärgern den Chef. Jupp Heynckes führt den FC Bayern auch international wieder in die Erfolgsspur. (Sport, 19.10.2017 - 06:10) weiterlesen...

Champions League - PSG steuert Gruppensieg an - Barcelona & ManUnited perfekt. Auf dem gleichen Weg sind Barcelona und Manchester United. Im Kampf um den Sieg in der Bayern-Gruppe B siegt Paris unbeirrt weiter und feiert in Anderlecht den dritten Erfolg im dritten Spiel. (Sport, 18.10.2017 - 22:58) weiterlesen...

FC Bayern schlägt Celtic Glasgow in Champions League 3:0. Die Münchner gewannen am dritten Spieltag der Gruppe B daheim 3:0 gegen Celtic Glasgow. Damit hat die Mannschaft des zurückgekehrten Trainers Jupp Heynckes als Tabellen-Zweiter nun sechs Punkte, der schottische Meister bleibt bei drei. Thomas Müller, Joshua Kimmich und Mats Hummels sorgten dafür, dass sich die Bayern für das 0:3 bei Paris Saint-Germain rehabilitierten. PSG führt die Gruppe mit neun Punkten weiterhin an. München - Der deutsche Fußball-Meister FC Bayern München hat den Einzug in das Achtelfinale der Champions League wieder fest im Visier. (Politik, 18.10.2017 - 22:50) weiterlesen...

Champions League - Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic. Zum ersten Mal seit dem 25. Mai 2013 sitzt Jupp Heynckes wieder bei einem Champions-League-Spiel auf der Trainerbank. Und drei Wochen nach dem 0:3 in Paris ist plötzlich die Spielfreude zurück beim FC Bayern München. Jubilar Robben bekommt ungewohnten Szenenapplaus. Champions League - Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic (Sport, 18.10.2017 - 22:42) weiterlesen...

0:0 gegen Atlético Madrid - Karabach Agdam holt ersten Punkt in der Champions League. Der Außenseiter aus Aserbaidschan erkämpfte sich gegen Atlético Madrid ein 0:0 und spielte dabei ab der 75. Minute sogar mit einem Mann weniger. Baku - Neuling FK Karabach Agdam hat in Unterzahl den ersten Punkt in der Fußball-Champions-League geholt. (Sport, 18.10.2017 - 20:20) weiterlesen...