Boulevard, Leute

Mehrere sozialdemokratische Politiker haben sich dafür ausgesprochen, Straßen und Plätze nach dem jüngst verstorbenen Altbundeskanzler Helmut Kohl (CDU) zu benennen.

17.06.2017 - 15:46:19

SPD-Politiker wollen Straßen und Plätze nach Kohl benennen

"Mit seinen besonderen Verdiensten um Europa und um die Einheit der Deutschen hat Helmut Kohl es verdient, dass in Berlin und anderen Städten auch Straßen und Plätze nach ihm benannt werden", sagte der frühere SPD-Vorsitzende Rudolf Scharping der "Welt am Sonntag". Scharping war bei der Bundestagswahl 1994 SPD-Kanzlerkandidat und damit Herausforderer Kohls.

Ähnlich äußerte sich der thüringische Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD). "Straßen oder Plätze werden postum nach herausragenden Persönlichkeiten benannt, auch wenn in deren Leben Licht und Schatten eng beieinander liegen", sagte Tiefensee der Zeitung. Er fügte hinzu: "Ehre, wem Ehre gebührt. Besonders gut wäre es, wenn bei der Benennung nach Helmut Kohl die Straße oder der Platz einen Bezug zu Europa oder zur deutschen Einheit hätte."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

«Yoko» überklebt - Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Szene-Kneipe. Die New Yorker Künstlerin bekam Recht, der Bar-Besitzer will allerdings Widerspruch einlegen. John Lennons Witwe ist vor Gericht gezogen, weil ein Hamburger Kneipier seinen Laden «Yoko Mono Bar» nannte. (Unterhaltung, 18.08.2017 - 13:30) weiterlesen...

Familienplanung - Beth Ditto: «Lesben werden nicht aus Versehen schwanger». Schon bald soll es nach dem Willen der Ex-Gossip-Frontrau soweit sein. Die Musikerin möchte mit ihrer Ehefrau eine Familie gründen. (Unterhaltung, 18.08.2017 - 12:12) weiterlesen...

Elternfreuden - US-Sänger Robin Thicke und Freundin erwarten Nachwuchs Frohe Kunde aus dem Hause Thicke: Nach einigen Turbulenzen in den letzten Jahren hat der Sänger jetzt privat sein Glück gefunden. (Unterhaltung, 18.08.2017 - 10:26) weiterlesen...

Gegen sexuelle Gewalt - Taylor Swift spendet nach Sieg vor Gericht Die Sängerin solidarisiert sich nach leidlicher eigener Erfahrung mit den Opfern sexueller Übergriffe und unterstützt sie mit einem großzügigen Geldbetrag. (Unterhaltung, 18.08.2017 - 09:10) weiterlesen...

Kämpferisch - Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai studiert in Oxford Die renommierte Universität bestätigte jetzt die Zulassung der jungen Frau, die selbst nach einem Anschlag auf ihr Leben den Kampf für Kinder- und Frauenrechte nie aufgegeben hat. (Unterhaltung, 17.08.2017 - 13:14) weiterlesen...

Malheur - Drehpause: Tom Cruise bricht sich den Fuß. Er ist für kühne Stunts bekannt. Doch diesmal ist etwas anderes schiefgelaufen. Beim Dreh von «Mission: Impossible - Rogue Nation» klammerte sich Tom Cruise an ein startendes Flugzeug. (Unterhaltung, 17.08.2017 - 12:40) weiterlesen...