Film, USA

Maren Ade begeistert die Amerikaner: Gerade erst wurde sie vom US-Filmblatt «Variety» auf die Liste der «10 Directors to Watch» gesetzt worden, jetzt sammelt die Filmemacherin erste Preise ein.

02.12.2016 - 07:58:04

Bester Auslands-Film - «Toni Erdmann» in den USA weiter auf Erfolgskurs

Los Angeles/New York und die Französin Isabelle Huppert («Elle») durch. Der Regie-Preis geht an Barry Jenkins für das Indie-Drama «Moonlight».

«Toni Erdmann» war am Donnerstag mit fünf weiteren internationalen Filmen auch für die Critics' Choice Awards nominiert worden. «La La Land» geht am 11. Dezember im kalifornischen Santa Monica mit zwölf Nominierungen als Favorit in die Verleihung dieser Trophäen, die von über 300 Mitglieder des Kritikerverbands Broadcast Film Critics Association aus den USA und Kanada ausgewählt werden. 

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Das Schweigen der Lämmer - Jodie Foster «untröstlich» über Tod von Jonathan Demme. Nun nimmt sie in einem Statement mit emotionalen Worten Abschied vom kürzlich gestorbenen Regisseur Jonathan Demme. In «Das Schweigen der Lämmer» spielte Jodie Foster vor über 25 Jahren eine der Hauptfiguren. (Unterhaltung, 27.04.2017 - 09:08) weiterlesen...

Abschied - «Schweigen der Lämmer»-Regisseur Jonathan Demme gestorben. Er starb in seiner Wohnung in New York. Der Oscar-Preistäger hinterlässt eine Frau und drei Kinder. (Unterhaltung, 26.04.2017 - 18:34) weiterlesen...

«Schweigen der Lämmer»-Regisseur Jonathan Demme gestorben. Demme, der bei Erfolgsfilmen wie «Das Schweigen der Lämmer» und «Philadelphia» Regie geführt hatte, sei am Morgen im Alter von 73 Jahren in seiner Wohnung in New York gestorben, sagte seine Sprecherin der Deutschen Presse-Agentur. Seine Frau und seine drei Kinder seien bei ihm gewesen. Demme habe an Speiseröhrenkrebs gelitten. Der 1944 geborene Demme war für seinen größten Erfolg «Das Schweigen der Lämmer» Anfang der 90er Jahre unter anderem mit dem Oscar ausgezeichnet worden. New York - Der Oscar-gekrönte Regisseur Jonathan Demme ist tot. (Politik, 26.04.2017 - 18:26) weiterlesen...

Zuviel des Guten - Brie Larson über ihren plötzlichen Ruhm. Kolleginnen wie Emma Stone und Jennifer Lawrence standen ihr in diesen Situationen bei. Der Trubel um ihre Person war Schauspielerin Brie Larson mitunter peinlich. (Unterhaltung, 26.04.2017 - 10:20) weiterlesen...

Völlig verdutzt - Faye Dunaway spricht erstmals über Oscar-Panne. Und Faye Dunaway hat sich sehr schuldig gefühlt. Falscher Umschlag, falscher Gewinner: Das Finale der Oscar-Verleihung war filmreif. (Unterhaltung, 25.04.2017 - 15:32) weiterlesen...

Neues aus Hollywood - Madonnas Karriereanfang wird verfilmt Ihr Leben ist filmreif: Wie aus Louise Ciccone schließlich Madonna wurde, das soll in dem Film «Blonde Ambition» erzählt werden. (Unterhaltung, 25.04.2017 - 08:20) weiterlesen...