Leute, Film

George Clooney und seine Frau Amal werden Eltern von Zwillingen.

21.02.2017 - 12:34:06

Zwillings-Nachwuchs - George Clooney: Vaterschaft wird «ein Abenteuer». Jetzt hat sich der Schauspieler erstmals zu diesem freudigen Ereignis öffentlich geäußert.

Paris - Hollywood-Star George Clooney hat sich erstmals zu seiner künftigen Rolle als Vater geäußert. «Wir sind sehr glücklich und sehr aufgeregt», sagte der 55-Jährige dem französischen Sender Canal+.

Bisher hatten sich zur Schwangerschaft seiner Frau Amal (39) nur Freunde und das familiäre Umfeld des Paares geäußert. «Das wird ein Abenteuer. Und wir haben alle Abenteuer im Leben mit offenen Armen angenommen», sagte Clooney. Das schon am Sonntag gesendete Interview war zunächst wenig beachtet und erst später auch von anderen Medien aufgegriffen worden.

«Ja, das wird viel verändern», sagte Clooney über bevorstehende Geburt. «Aber das ist gut, das ist das Leben, so soll es sein.» Mit Blick auf seine späte Vaterschaft verglich er sich mit dem französischen Schauspieler Jean-Paul Belmondo (83), der mit 70 zum vierten Mal Vater wurde. «Also fühle ich mich etwas besser, 56 zu sein, wenn es so weit ist», so Clooney.

Seine Freunde im gleichen Alter hätten ihre Kinder bereits aus dem Haus - und machten sich nun über ihn lustig. So hätten kürzlich bei einem Abendessen andere Männer plötzlich Babygeschrei nachgeahmt, erzählte der Amerikaner.

Bislang hatten der Schauspieler und seine Frau keinen Kommentar zu den Berichten über den Zwillings-Nachwuchs abgegeben, Medien zitierten aber Quellen aus ihrem Umfeld - und Clooney-Freund Matt Damon hatte die Schwangerschaft vorletzte Woche bestätigt. Clooney und die britisch-libanesische Anwältin sind seit 2014 verheiratet.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

«Forbes»: Emma Stone ist bestbezahlte Schauspielerin. Der «La La Land»-Star habe in den vergangenen zwölf Monaten rund 26 Millionen Dollar verdient, teilte das US-Magazin mit. Auf dem zweiten Platz landete den «Forbes»-Recherchen zufolge US-Schauspielerin Jennifer Aniston mit 25,5 Millionen Dollar vor ihrer Kollegin Jennifer Lawrence mit 24 Millionen Dollar. Lawrence hatte die Liste zwei Jahre hintereinander angeführt. Los Angeles - Oscar-Preisträgerin Emma Stone ist laut «Forbes»-Magazin die bestbezahlte Schauspielerin der Welt. (Politik, 17.08.2017 - 03:46) weiterlesen...

Cruise bricht sich den Fuß bei Stunt. Die Dreharbeiten würden ausgesetzt, bis sich der Schauspieler von der Verletzung erholt habe, teilte das Studio Paramount Berichten zufolge mit. Paramount zufolge soll der Film zum geplanten Termin im Juli 2018 in die Kinos kommen. Los Angeles - US-Filmstar Tom Cruise hat sich bei den Dreharbeiten für den neuen Spionagethriller «Mission: Impossible 6» den Fuß gebrochen. (Politik, 16.08.2017 - 23:12) weiterlesen...

Schluss mit Spekulationen - Daniel Craig bleibt James Bond. In einer US-Talkshow räumt er mit alten Aussagen auf und versprüht Enthusiasmus. Die Spekulationen um den nächsten James-Bond-Darsteller haben ein Ende, denn Daniel Craig kehrt als Geheimagent 007 zurück. (Unterhaltung, 16.08.2017 - 14:34) weiterlesen...

Geschüttelt, nicht gerührt - Daniel Craig bestätigt Rückkehr als James Bond Er tut es noch einmal: Daniel Craig spielt zum fünften Mal den Geheimagenten seiner Majestät. (Unterhaltung, 16.08.2017 - 08:54) weiterlesen...

Daniel Craig bestätigt Rückkehr als James Bond. Auf eine entsprechende Frage des Moderators Stephen Colbert in dessen «The Late Show» antwortete der 49-Jährige kurz und klar mit: «Ja.» Ende Juli hatten britische und amerikanische Medien berichtet, dass Craig nach den Filmen «Casino Royale», «Ein Quantum Trost», «Skyfall» und «Spectre» auch im 25. Bond-Abenteuer die Hauptrolle übernehmen soll. Offiziell bestätigt wurde das nicht. Angeblich solle dem Schauspieler eine Gage von umgerechnet 90 Millionen Euro angeboten worden sein. New York - Lang wurde spekuliert, jetzt hat er es selbst bestätigt: Daniel Craig wird erneut James Bond darstellen. (Politik, 16.08.2017 - 07:34) weiterlesen...

Appell - Jennifer Lawrence: Postet die Namen von Rechtsextremisten. Auch auch die Schauspielerin Jennifer Lawrence reagiert und ruft dazu auf, Nazis zu identifizieren. Die Reaktion von US-Präsident Trump auf den Aufmarsch der Rechtsextremen in Charlottesville hat viele enttäuscht und erzürnt. (Unterhaltung, 15.08.2017 - 10:22) weiterlesen...