Leute, Film

Der Titel der «Schönsten Frau der Welt» ist heiß begeht.

19.04.2017 - 18:28:05

Rekord - Julia Roberts ist wieder «Schönste Frau der Welt». Nur ganz wenige Promis konnten mehrfach gewinnen.

Los Angeles - US-Schauspielerin Julia Roberts (49, «Eat Pray Love») ist vom US-Magazin «People» zum fünften Mal zur «Schönsten Frau der Welt» ernannt worden. «Ich fühle mich sehr geschmeichelt», sagte die 49-Jährige in einem Interview, das das Magazin am Mittwoch auf seiner Internetseite veröffentlichte.

Schon in den Jahren 1991, 2000, 2005 und 2010 hatte man ihr den Titel zugesprochen. «Ich war einfach bezaubernd und naiv», erinnerte sich Roberts an die Zeit, als sie die erste Auszeichnung vor 26 Jahren erhielt. «Und ich war überglücklich, auf die Party eingeladen zu sein.»

Gefragt, wie sie sich selbst in weiteren 26 Jahren sehe, antwortete Oscar-Preisträgerin Roberts: «Ich möchte gern in Würde alt werden und zusehen, wie meine Kinder groß werden, wie sie ihre Träume verwirklichen, ihre Partner fürs Leben finden und hoffentlich eine Familie gründen (...) mit Kleinen, die (mein Mann) Danny und ich verwöhnen können.» Mit ihren fünf «People»-Auszeichnungen ist Roberts die Rekordhalterin - je zweimal erhielten Michelle Pfeiffer und Jennifer Aniston den Titel, weitere Preisträgerinnen der vergangenen Jahre waren Sandra Bullock, Gwyneth Paltrow und Drew Barrymore.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Sexueller Missbrauch: Hollywood gründet Kommission. Ihre Aufgabe ist es laut Medienberichten, mit der «weit verbreiteten Kultur der Übergriffe und des Macht-Missbrauchs fertig zu werden». Die Kommission wolle dafür sorgen, dass sicherere, gerechtere und gleichberechtigtere Arbeitsplätze geschaffen würden - besonders für Frauen und Randgruppen. Die Enthüllungen über Fehlverhalten von Regisseuren, Schauspielern und Produzenten hatten mit Vorwürfen gegen Hollywood-Mogul Harvey Weinstein an Fahrt aufgenommen. Los Angeles - Im Kampf gegen sexuellen Missbrauch in der US-Unterhaltungsindustrie haben Filmstudios und Fernsehsender unterstützt von Hollywood-Größen eine Kommission gegründet. (Politik, 17.12.2017 - 04:46) weiterlesen...

«Herr-der-Ringe»-Regisseur - Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne. Jetzt gibt «Herr-der-Ringe»-Regisseur Peter Jackson interessante Details preis. Es geht um eine Schmutzkampagne gegen Schauspielerinnen. Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. (Unterhaltung, 16.12.2017 - 11:32) weiterlesen...

Deutscher Schauspieler - Elyas M?Barek will Kino treu bleiben. Angesichts des gegenwärtigen Serien-Booms gehen viele davon aus, dass auch er bald in einer auftaucht. Doch der Star hat andere Pläne. Der deutsche Schauspieler Elyas M?Barek ist derzeit sehr gefragt. (Unterhaltung, 16.12.2017 - 10:44) weiterlesen...

Sexuelle Übergriffe - Neue Vorwürfe gegen Dustin Hoffman. Jetzt haben sich weitere Frauen gemdeldet, die Dustin Hoffman der sexuellen Belästigung bezichtigen. Die ersten Anschuldigungen gab es Anfang November. (Polizeimeldungen, 15.12.2017 - 10:28) weiterlesen...

Britisches Königshaus - Idris Elba sieht Meghan Markle als Vorbild für alle Frauen. Da ist sich ihr Schauspielkollege Idris Elba sicher. Sie sei ein Vorbild für alle Frauen. Die Briten können sich auf die Verlobte von Prinz Harry, Meghan Markle, freuen. (Unterhaltung, 15.12.2017 - 07:56) weiterlesen...

Weitere Vorwürfe gegen Dustin Hoffman wegen Belästigung. Mehrere Frauen schilderten den US-Magazinen «Variety» und «Hollywood Reporter» angebliche Übergriffe des Schauspielers, die in den 1970er und 1980er Jahren stattgefunden haben sollen. Sie werfen Hoffman unter anderem vor, er habe sie begrapscht, zu sexuellen Handlungen gedrängt, sich vor ihnen ausgezogen oder masturbiert. Einige der Frauen gaben an, dass sie zu diesem Zeitpunkt minderjährig gewesen seien, andere Anfang 20. Los Angeles - Oscar-Preisträger Dustin Hoffman wird mit weiteren Vorwürfen sexueller Belästigung konfrontiert. (Politik, 15.12.2017 - 06:52) weiterlesen...