Film, Leute

Der Komiker und Talkshow-Moderator verrät es mit einem Tweet, erst Stunden später macht es die Oscar-Akademie offiziell: Jimmy Kimmel steht im kommenden Februar als Oscar-Moderator auf der Bühne.

06.12.2016 - 10:34:05

Kein Scherz! - Jimmy Kimmel wird Gastgeber der Oscar-Verleihung. Zum ersten Mal kommt ihm diese Ehre zu.

Los Angeles - Der amerikanische Komiker und Talkshow-Moderator Jimmy Kimmel (49) wird im Februar Gastgeber der Oscar-Show. Ja, das sei kein Scherz, twitterte Kimmel am Montagvormittag (Ortszeit). Er werde tatsächlich die Preisgala moderieren.

Erst am Abend folgte die Oscar-Akademie mit der offiziellen Bestätigung. «Wir freuen uns, den neuen Oscar-Gastgeber Jimmy Kimmel im Team zu begrüßen», gab die Academy in einem Tweet bekannt.

Damit steht der langjährige Late-Night-Show-Moderator beim Sender ABC erstmals als Gastgeber auf der Oscar-Bühne. Der US-Comedian hat mit Trophäen-Shows aber schon Erfahrung. Im vorigen September etwa moderierte er die Emmy-Verleihung.

Die Produzenten der Oscar-Show, Michael De Luca und Jennifer Todd, halten offenbar große Stücke auf den neuen Gastgeber. Das sei eine ausgezeichnete Wahl, sagte das Duo laut Akademie-Mitteilung. Sie lobten Kimmels freimütigen Äußerungen, seinen «sarkastischen Humor» und seine Fähigkeit, auf das Publikum einzugehen. 

Kimmel löst bei der Oscar-Vergabe im Februar den bissigen Komiker Chris Rock ab, der 2016 zum zweiten Mal durch die Show führte. Im Jahr zuvor moderierte der Schauspieler Neil Patrick Harris Hollywoods Preisspektakel. Davor standen Ellen DeGeneres, Seth MacFarlane und Billy Crystal auf der Bühne.

Die 89. Trophäen-Gala soll am 26. Februar 2017 in Hollywood stattfinden.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Sänger Morrissey: Weinstein-Opfer spielten mit. Die Leute wüssten genau, was passiere. Und sie spielten mit, sagte Morrissey in einem «Spiegel»-Interview. Nachher sei es ihnen peinlich, oder es habe ihnen nicht gefallen. «Und dann drehen sie sich um und sagen: Ich wurde attackiert, ich wurde überrascht, ich wurde in das Zimmer gezerrt. Aber wäre alles gut gelaufen und hätte es ihnen eine große Karriere ermöglicht, würden sie nicht darüber reden», sagte er. Berlin - Die Opfer der sexuellen Attacken von Filmmogul Harvey Weinstein haben sich die Belästigungen nach Ansicht des Popmusikers Steven Patrick Morrissey auch selbst zuzuschreiben. (Politik, 18.11.2017 - 12:54) weiterlesen...

Kult-Regisseur - Quentin Tarantino dreht nächsten Film mit Sony Pictures. Acht konnte er bereits auf die Leinwand bringen. Für den neunten hat er nun einen Partner gefunden. Der Arbeitstitel ist Programm. Der Regisseur Quentin Tarantino will in seiner Karriere insgesamt zehn Filme drehen. (Unterhaltung, 18.11.2017 - 10:48) weiterlesen...

Bekenntnis - Fatih Akin kommt von Hamburg nicht los. Er lasse sich gerne von anderen Städten inspirieren, im Moment von Los Angeles. Der Regisseur fühlt sich in seiner Heimatstadt tief verwurzelt. (Unterhaltung, 17.11.2017 - 17:30) weiterlesen...

Vor Gericht - Til Schweiger - Streit um Facebook-Post geht weiter. Der Schauspieler hat sie öffentlich gemacht. Nun fordert die Saarländerin vor Gericht, dass der Eintrag gelöscht wird. Nur 21 Worte lang war die bissige Nachricht der Frau an Til Schweiger. (Unterhaltung, 17.11.2017 - 17:30) weiterlesen...

Jennifer Hudson trennt sich von ihrem Verlobten. Das bestätigte ein Sprecher mehreren US-Medien. Der Trennungsprozess habe schon vor Monaten begonnen. «Heute hat Jennifer eine Schutzanordnung gegen ihren Ex-Verlobten eingereicht und zugesprochen bekommen. Jennifer handelt zum Wohle ihres Kindes.» Eine Schutzanordnung wird vor allem bei Fällen von häuslicher Gewalt von Gerichten angeordnet. Einzelheiten sind noch nicht bekannt. Otunga äußerte sich noch nicht. Los Angeles - Bitteres Ende einer Dauerbeziehung: Die US-Sängerin und Schauspielerin Jennifer Hudson hat sich nach zehn Jahren von ihrem Verlobten David Otunga getrennt. (Politik, 17.11.2017 - 07:52) weiterlesen...

Beziehungsaus - Jennifer Hudson trennt sich von ihrem Verlobten. Ganz friedlich ging es dabei offenbar nicht zu. Zehn Jahre waren sie verlobt, jetzt ist alles aus: Jennifer Hudson hat sich von Ex-Wrestler David Otunga getrennt. (Unterhaltung, 17.11.2017 - 07:32) weiterlesen...