Leute, Monarchie

Der Herzog von Edinburgh nahm am Mittwoch eine Parade von Marinesoldaten vor dem Buckingham-Palast in London ab.

02.08.2017 - 17:26:05

Mit Melone gegen den Regen - Prinz Philip hat letzten offiziellen Auftritt. Das war es dann, aber nicht ganz. Er behält sich vor, die Queen gelegentlich bei Terminen zu begleiten.

  • Prinz Philip - Sein letzter Auftritt - Foto: Yui Mok

    Prinz Philip geht mit 96 Jahren in den Ruhestand. Foto: Yui Mok

  • Prinz Philip - Sein letzter Auftritt - Foto: Yui Mok

    Prinz Philip lupft den Hut. Foto: Yui Mok

  • Prinz Philip - Sein letzter Auftritt - Foto: Yui Mok

    Die Captain General's Parade am Buckingham-Palast in London. Foto: Yui Mok

  • Prinz Philip - Sein letzter Auftritt - Foto: Yui Mok

    Der britische Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, bei seinem letzten offiziellen Auftritt. Foto: Yui Mok

Prinz Philip - Sein letzter Auftritt - Foto: Yui MokPrinz Philip - Sein letzter Auftritt - Foto: Yui MokPrinz Philip - Sein letzter Auftritt - Foto: Yui MokPrinz Philip - Sein letzter Auftritt - Foto: Yui Mok

London - Prinz Philip hat im strömenden Regen am Mittwoch seinen letzten öffentlichen Auftritt absolviert. Der 96 Jahre alte britische Prinzgemahl nahm im beige-farbenen Trenchcoat und mit Melone bekleidet eine Parade von Marinesoldaten vor dem Buckingham-Palast in London ab.

Philip war dafür extra aus Schottland angereist. In den Sommermonaten hält sich die Königsfamilie traditionell in der Sommerresidenz Balmoral auf. Der Herzog von Edinburgh, wie einer seiner Titel lautet, ist seit 1953 Oberhaupt der Königlichen Marinesoldaten (Royal Marines). Die Veranstaltung am Mittwoch war der Abschluss einer Spendenaktion der Wohltätigkeitsorganisation, die sich für Mitglieder der Einheit und deren Angehörige engagiert.

Bereits im Mai hatte Prinz Philip angekündigt, sich zurückzuziehen. Er behält es sich vor, die Queen gelegentlich bei Terminen zu begleiten. Die 91-jährige Elizabeth, die seit mehr als 65 Jahren auf dem Thron ist, bleibt Königin. Sie gibt aber zunehmend Verpflichtungen an die jüngeren Royals ab, darunter an ihren Enkel Prinz William.

@ dpa.de