Boulevard, Leute

Der frühere Mainzer Bischof Karl Kardinal Lehmann hat den verstorbenen Altkanzler Helmut Kohl als geradlinigen, sensiblen und gebildeten Menschen gewürdigt.

19.06.2017 - 07:52:23

Kardinal Lehmann würdigt Helmut Kohl als geradlinigen Menschen

"Er war nicht die Dampfwalze, die alles brutal niederwalzte, zu der ihn manche immer wieder machen wollten", schreibt Lehmann in einem Beitrag für die "Rheinische Post" (Montagsausgabe). "Europäische Staatsmänner aus kleinen Ländern haben mir öfter gesagt, dass sie Helmut Kohl im Zusammenspiel der europäischen Kräfte ganz besonders schätzten, weil er gerade als Vertreter eines größeren und mächtigeren Landes immer Sensibilität und Rücksicht walten ließ gegenüber kleineren Partnern. Er hat sie nicht einfach überfahren."

Nicht zuletzt deshalb habe Kohl großes Vertrauen genossen. Auch im persönlichen Umgang sei Kohl "überaus korrekt" gewesen: "Als ich mit ihm in Österreich in den Bergen wanderte, waren unsere Gastgeber stolz auf sein Kommen und wollten auf keinen Fall von ihm zum Beispiel für die Bergbahnen, eine Erfrischung oder ein Essen bezahlt werden. Er hat dieses Entgegenkommen immer sehr entschieden abgelehnt und immer darauf bestanden, dass er wie jeder andere bezahlt." Kohl habe persönliche Begegnungen auch genutzt, um mit ihm "über das Leben des Geistes, die Situation der Kirche und über einzelne Persönlichkeiten" zu diskutieren: "Die Vielseitigkeit der Aufmerksamkeit war verblüffend. Er war nicht der Banause, den manche in ihm sehen wollten."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird das zwar nicht gefallen, …

… aber mit dem Meisterwerk „Der Börsenflüsterer“ erhalten Sie jetzt KOSTENLOS Ihren Schlüssel zum Börsenreichtum. Sichern Sie sich den ersten Teil des Buches im Wert von 24,09 € jetzt KOSTENLOS!

Klicken Sie dafür einfach HIER!

Weitere Meldungen

Wirbel - Trump-Sohn legt Disney Entlassung von Depp nahe. Nun hat er sich entschuldigt. Mit seinen Äußerungen zu Donald Trump hat Johnny Depp für reichlich Wirbel gesorgt. (Unterhaltung, 25.06.2017 - 12:16) weiterlesen...

Sönke Wortmann sieht sich nicht als Frauentyp Regisseur Sönke Wortmann hatte in seiner Jugend kein Glück mit den Frauen. (Unterhaltung, 25.06.2017 - 00:03) weiterlesen...

Umwelteinsatz mit Fotobeweis - Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein. Die Follower hat's gefreut, den Bürgermeister hat's geärgert. Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. (Unterhaltung, 24.06.2017 - 14:20) weiterlesen...

Treffen in Paris - Schwarzenegger und Macron sprechen über Umweltschutz. Bei dem Treffen ging es um Umweltthemen. Der neue französische Präsident Emmanuel Macron hat Hollywood-Schauspieler Arnold Schwarzenegger in Paris empfangen. (Unterhaltung, 24.06.2017 - 12:30) weiterlesen...

Ein «schlechter» Scherz - Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt sich. Nur ein «schlechter» Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. (Unterhaltung, 24.06.2017 - 12:30) weiterlesen...

Filmfest München - Bryan Cranston ist ein glücklicher Mensch. Die Serie machte ihn zum Star - und der 61-Jährige mit deutschen Wurzeln wirkt bis heute so, als könne er sein spätes Glück nicht fassen. Auch wenn die Liebe mancher Fans manchmal ziemlich weit geht. Mit «Breaking Bad» erlangte Bryan Cranston international Kultstatus. (Unterhaltung, 23.06.2017 - 21:10) weiterlesen...