Boulevard, Leute

Der frühere Mainzer Bischof Karl Kardinal Lehmann hat den verstorbenen Altkanzler Helmut Kohl als geradlinigen, sensiblen und gebildeten Menschen gewürdigt.

19.06.2017 - 07:52:23

Kardinal Lehmann würdigt Helmut Kohl als geradlinigen Menschen

"Er war nicht die Dampfwalze, die alles brutal niederwalzte, zu der ihn manche immer wieder machen wollten", schreibt Lehmann in einem Beitrag für die "Rheinische Post" (Montagsausgabe). "Europäische Staatsmänner aus kleinen Ländern haben mir öfter gesagt, dass sie Helmut Kohl im Zusammenspiel der europäischen Kräfte ganz besonders schätzten, weil er gerade als Vertreter eines größeren und mächtigeren Landes immer Sensibilität und Rücksicht walten ließ gegenüber kleineren Partnern. Er hat sie nicht einfach überfahren."

Nicht zuletzt deshalb habe Kohl großes Vertrauen genossen. Auch im persönlichen Umgang sei Kohl "überaus korrekt" gewesen: "Als ich mit ihm in Österreich in den Bergen wanderte, waren unsere Gastgeber stolz auf sein Kommen und wollten auf keinen Fall von ihm zum Beispiel für die Bergbahnen, eine Erfrischung oder ein Essen bezahlt werden. Er hat dieses Entgegenkommen immer sehr entschieden abgelehnt und immer darauf bestanden, dass er wie jeder andere bezahlt." Kohl habe persönliche Begegnungen auch genutzt, um mit ihm "über das Leben des Geistes, die Situation der Kirche und über einzelne Persönlichkeiten" zu diskutieren: "Die Vielseitigkeit der Aufmerksamkeit war verblüffend. Er war nicht der Banause, den manche in ihm sehen wollten."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Auszeichnung - Wolfgang Niedecken erhält Beethovenpreis für Menschenrechte. Jetzt wird der BAP-Sänger geehrt. Atomwaffen, Rechtsextremismus oder Kindersoldaten - Wolfgang Niedecken ist ein Künstler, der sich einmischt. (Unterhaltung, 12.12.2017 - 09:22) weiterlesen...

Moderator - Gerührter Jimmy Kimmel moderiert mit krankem Sohn Sein Schicksal bewegte viele Menschen: Nun hat Moderator Jimmy Kimmel seinen herzkranken Sohn mit in seine Sendung gebracht - auch um erneut an die Politik zu appellieren. (Unterhaltung, 12.12.2017 - 08:38) weiterlesen...

Schauspielerin - Juliette Binoche fühlte sich gegen Weinstein gewappnet. Über den Film-Produzenten hat sie einiges zu sagen. Die französische Schauspielerin hat mehrfach mit Harvey Weinstein zusammengearbeitet. (Polizeimeldungen, 12.12.2017 - 08:34) weiterlesen...

Baby-News - Dwayne Johnson und Freundin erwarten zweites Kind. Ein Mitglied der Familie scheint sich besonders zu freuen. Hollywood-Star Dwayne Johnson und seine Freundin Lauren Hashian erwarten Nachwuchs. (Unterhaltung, 12.12.2017 - 08:16) weiterlesen...

Golden Globes - Fatih Akin greift nach der goldenen Weltkugel. Golden-Globe-Premiere für Fatih Akin, Trophäen-Chancen für Hans Zimmer, Meryl Streep und Christopher Plummer - statt Kevin Spacey. Die Golden-Globe-Gala am 7. Januar in Beverly Hills wird spannend. Golden Globes - Fatih Akin greift nach der goldenen Weltkugel (Unterhaltung, 11.12.2017 - 18:00) weiterlesen...

Alice Schwarzer: Islamismus ist eine politische Machtstrategie Die Publizistin und Feministin Alice Schwarzer hat angesichts der antisemitischen Ausschreitungen in Berlin vor Eskalationen durch Fanatiker "aller drei monotheistischen Weltreligionen" gewarnt. (Unterhaltung, 11.12.2017 - 15:41) weiterlesen...