Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"UNIQA Insurance Group AG / UNIQA verkauft italienische "

UNIQA Insurance Group AG
UNIQA Insurance Group AG / UNIQA verkauft italienische

Tochtergesellschaften

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR durch euro

adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der

Emittent verantwortlich.

Sonstiges/Verkauf Mehrheitsbeteiligung

02.12.2016

Der Vorstand der UNIQA Insurance Group AG (UNIQA) hat am heutigen Tag den

Verkauf der Mehrheitsbeteiligung von 99,7 Prozent an ihrer Konzerngesellschaft

UNIQA Assicurazioni SpA an den italienischen Versicherungsverein auf

Gegenseitigkeit Società Reale Mutua di Assicurazioni beschlossen. Der

Aufsichtsrat hat dem Verkauf zugestimmt.

Von dem Verkauf umfasst sind UNIQA Assicurazioni SpA und ihre in Italien tätigen

Tochtergesellschaften UNIQA Previdenza SpA und UNIQA Life SpA. Es wurde

Einvernehmen über die Inhalte eines Kaufvertrags erzielt, welcher kurzfristig

unterzeichnet werden soll. Der rechtliche Vollzug des Kaufvertrags wird nach

Vorliegen aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen im ersten Halbjahr

2017 erwartet. Der Kaufpreis beträgt 295 Millionen Euro vor Transaktionskosten.

UNIQA weist per 30.09.2016 Firmenwerte (Goodwill) im Zusammenhang mit den

italienischen Gesellschaften in der Höhe von 115 Millionen Euro aus. Verbunden

mit der Wertminderung dieser Firmenwerte wird sich aus dem Verkauf ein negativer

Effekt auf das Konzernergebnis von ungefähr 100 Millionen Euro in 2016 ergeben.

Im Gegensatz dazu wird die Transaktion einen positiven Effekt von rund 20

Prozentpunkten auf die ökonomische Kapitalquote (ECR-Quote) von UNIQA haben.

Die Transaktion ist Teil der im Jahr 2011 gestarteten Strategie UNIQA 2.0, die

eine Konzentration auf die Kernmärkte Österreich und Zentral- und Osteuropa

vorsieht.

UNIQA erwartet durch die Reduktion des Ergebnisses vor Steuern um den

italienischen Beitrag für das Geschäftsjahr 2016 weiterhin ein, im Vergleich zum

sehr guten Ergebnis 2015, um bis zu 50 Prozent reduziertes Ergebnis vor Steuern.

An der Absicht kontinuierlich steigender Dividenden pro Aktie wird unverändert

festgehalten.

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen

Diese Mitteilung enthält Aussagen, die sich auf die zukünftige Entwicklung von

UNIQA beziehen. Diese Aussagen stellen Einschätzungen dar, die auf Basis aller

uns zum aktuellen Zeitpunkt zur Verfügung stehenden Informationen getroffen

wurden. Sollten die zugrunde gelegten Annahmen nicht eintreffen, so können die

tatsächlichen Ergebnisse von den zurzeit erwarteten Ergebnissen abweichen. Eine

Gewähr kann für diese Angaben daher nicht übernommen werden.

Rückfragehinweis:

UNIQA Insurance Group AG

Norbert Heller

Tel.: +43 (01) 211 75-3414

mailto:norbert.heller@uniqa.at

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: UNIQA Insurance Group AG

Untere Donaustraße 21

A-1029 Wien

Telefon: 01/211 75-0

Email: investor.relations@uniqa.at

WWW: http://www.uniqagroup.com

Branche: Versicherungen

ISIN: AT0000821103

Indizes: WBI, ATX Prime, ATX

Börsen: Amtlicher Handel: Wien

Sprache: Deutsch













Dazu fifa.com: Dass sich Frankreich bei der FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft Papua-Neuguinea 2016 den Weg ins Finale bahnen konnte, verdankt das Team zu einem Großteil Hawa Cissoko und Grâce Geyoro . Cissoko - Geyoro: Stützen des französischen Teams. weiterlesen ...

pressetext.de schreibt weiter: Der soeben erschienene Zwischenbericht des "Dialogforum Bau Österreich - gemeinsam für klare und einfache Bauregeln" zeigt vielseitigen Handlungsbedarf: für die Politik, für die unterschiedlichen Regelsetzer sowie beim Prozess zur Entwicklung von Standards . Dialogforum Bau Österreich: Endspurt für klare und einfache Bauregeln. Aufgabe müsse es sein, Expertenwissen besser zu verlinken und "in eine allgemein verständliche Sprache zu gießen, die branchenübergreifend von Facharbeitern und auch Managern verstanden wird", sagt Elisabeth Stampfl-Blaha, Direktorin von Austrian Standards. Der Bericht zum Dialogforum Bau - er kann derzeit bis Ende Jänner 2017 online kommentiert werden - nennt als Ziel unter anderem auch einheitliche Formatierungen, damit "Kann"-, "Soll"- und "Muss"-Bestimmungen in allen Regelwerken einfach und klar erkenntlich sind. Grundlage für die Vorschläge waren die mehr als 250 eingebrachten Ideen von 118 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. weiterlesen ...

Meldung von www.tt.com: Vom 1 bis 3 Dezember 2016 setzen sich beim 10 Europäischen Mediengipfel in Lech am Arlberg prominente Redner aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien kritisch mit der Zukunft Europas auseinander . Mediengipfel 2016 live: Experten diskutieren in Lech über Europa. weiterlesen ...

dpa.de: Das traditionelle Shopping-Spektakel rund um den Feiertag Thanksgiving hat der US-Autobranche im November starke Verkaufszahlen beschert . VW-Absatzplus von 24 Prozent - Rabattschlacht befeuert US-Automarkt. Zu den großen Gewinnern zählt die vom Dieselskandal angeschlagene Marke VW, während BMW weiter ins Hintertreffen gerät. weiterlesen ...

abendblatt.de: Freiheit des Wortes: Stärker denn je gefordert: Das PEN-Zentrum Deutschland weiterlesen ...

















Artikel von oberpfalznetz.de: Soweto Gospel Choir in Regensburg weiterlesen ...

Weitere Nachricht von abendzeitung-muenchen.de: Neu auf Netflix: Fauda: So packend ist das israelische Homeland weiterlesen ...

heute.de schreibt weiter: Finale im schmutzigen Kampf um die Wiener Hofburg weiterlesen ...

Mitteilung von morgenpost.de: VW-Absatzplus von 24 Prozent: Rabattschlacht befeuert US-Automarkt weiterlesen ...

Dazu meldet www.hna.de weiter: Weihnachtszauber in der Stadt weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 29.11.2016 weiterlesen ...
Meistgelesene News 1H | 12h | 24h | 48h | 7T

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Für Merkel ist es fast scho...
Parteitag in Essen gestartet - Merkel stellt sich zur Wiederwahl als...

Die Temperatur hat in Deuts...
Deutscher Wetterdienst: Herbst 1,0 Grad zu warm.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.