Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

(UL) Ulm - Zwei Scheiben eingeschlagen / Um in zwei Ulmer Häuser zu kommen haben Einbrecher jetzt die Scheiben eingeschlagen

Polizeipräsidium Ulm / Ulm - Zwei Scheiben eingeschlagen / ...
(UL) Ulm - Zwei Scheiben eingeschlagen / Um in zwei Ulmer Häuser zu kommen haben Einbrecher jetzt die Scheiben eingeschlagen.

Ulm - Beide Einbrüche wurden der Polizei aus Wiblingen gemeldet. In der Nacht zum Dienstag war ein Einbrecher in der Lindauer Straße. Er hatte sich auf ein Grundstück geschlichen. Dann schlug er die Scheibe eines Hauses ein. Der Dieb entriegelte das Fenster und kletterte ins Haus. Mit Gewalt öffnete er in einem Büro einen Schrank. Darin fand er zwei Computer. Mit dieser Beute machte sich der Unbekannte auf die Flucht.

Im Schleifmühleweg schlug ein Unbekannter zwischen 10 Uhr und 12 Uhr eine Scheibe. Er hatte zuvor einen Rolladen hochgeschoben. Durch das Loch in der Scheibe entriegelte auch dieser Einbrecher das Fenster. Nachdem er ins Haus geklettert war, durchsuchte der Unbekannte die Räume. Er schnappte sich einen Computer, den Schmuck und das Besteck der Bewohner. Auch Bettwäsche nahm der Dieb mit. Möglicherweise hat er darin die Beute eingepackt. Mit dem Sack voller Wertsachen ergriff der Einbrecher die Flucht.

In beiden Fällen ermittelt die Polizei und bittet um Hinweise. Die Ermittler fragen:

- Wer hat in der Nacht zum Dienstag oder an dessen späten Vormittag in der Lindauer Straße oder im Schleifmühleweg verdächtige Personen gesehen? Vielleicht sogar jemanden mit der Bettwäsche oder einem Stoffsack? - Wer hat dort verdächtige Fahrzeuge gesehen? - Wer kann sonst Hinweise geben?

Hinweise bitte an den Polizeiposten Ulm-Wiblingen unter der Telefon-Nr. 0731/401750.

Vorbeugung: Laut Polizei scheitert fast die Hälfte der Einbrüche. Wie man sich gegen Einbruch und Diebstahl schützen kann, darüber informieren bei den Polizeidienststellen im Land Kriminalpolizeiliche Beratungsstellen. Für die Menschen in Ulm und Umgebung ist diese unter Tel. 0731/188-1444 zu erreichen. Sie informiert kostenlos, unabhängig, produktneutral und kompetent, welche Sicherungen am Haus sinnvoll sind. Ergänzend bietet die Polizei Tipps unter www.k-einbruch.de.

++++++++++ 2226666 2229176

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Neu: Jetzt auch auf Facebook (https://www.facebook.com/PolizeipraesidiumUlm/) und Twitter (https://twitter.com/PolizeiUL).

OTS: Polizeipräsidium Ulm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110979 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110979.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm Telefon: 0731 188-0 E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

presseportal.de schreibt dazu: Griesheim: Zeugen nach Unfallflucht gesucht . Polizeipräsidium Südhessen / Griesheim: Zeugen nach Unfallflucht . weiterlesen ...

dpa.de meldet: Karlsruhe - Im Fall des Chemnitzer Terrorverdächtigen Dschaber al-Bakr hat die Polizei nach Informationen von «Spiegel Online» Wohnungen von vier Syrern in Nordrhein-Westfalen durchsucht . Bericht: Polizei durchsucht im Fall Al-Bakr Wohnungen in NRW. Dem Bericht zufolge sollen sie Al-Bakr als Geldboten mit etwas mehr als 2000 Euro versorgt haben. Allerdings sei unklar, wie viel sie wussten. Die Männer würden deshalb formal als Zeugen und nicht als Beschuldigte geführt und seien auch nicht festgenommen worden. Eine Bestätigung dafür war zunächst nicht zu bekommen. A-Bakr hatte sich nach seiner Festnahme in Untersuchungshaft erhängt. weiterlesen ...

presseportal.de schreibt weiter: Bei Haftbefehlsvollstreckung Drogen aufgefunden . Polizeipräsidium Westpfalz / Bei Haftbefehlsvollstreckung . weiterlesen ...

Dazu berichtet presseportal.de: Kassel - Brasselsberg: Folgemeldung zum Raubüberfall auf Geldinstitut "Am Hahnen": Tatverdächtiger bei Fahndung festgenommen; Polizei sucht Zeugen . Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel - Brasselsberg: . weiterlesen ...

op-online.de schreibt weiter: Duo fordert Polizisten zum „Boxkampf“ heraus weiterlesen ...

Dazu bz-berlin.de weiter: Rettungskräften bei „Köpi“-Einsatz Zugang erschwert: Das sagen Berliner Politiker weiterlesen ...

spiegel.de berichtet: Freie Kameradschaft Dresden: Razzia und Festnahmen bei Rechtsextremen weiterlesen ...

tagesschau.de schreibt dazu weiter: Razzia gegen Neonazis in Dresden und Freital weiterlesen ...

Meldung von da-imnetz.de: Razzia und Festnahmen bei rechter „Freier Kameradschaft Dresden“ weiterlesen ...

Artikel von az-online.de: Geldtransport-Überfall: LKA prüft Parallelen zu Taten von Ex-RAF-Trio weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 29.11.2016 weiterlesen ...

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Mailand/Frankfurt - Italien...
Hintergrund - Die italienische Bankenkrise. Je nach Ausgang könnten auch...

Die Temperatur hat in Deuts...
Deutscher Wetterdienst: Herbst 1,0 Grad zu warm.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.