Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"Stop Trump! Demonstration gegen die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten am Brandenburger Tor in Berlin "

Stop Trump
Bild: © Stop Trump! Demonstration gegen die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten am Brandenburger Tor in Berlin. Symbolisch soll eine «Mauer des Hasses» eingerissen werden. Foto: Lino Mirgele
Stop Trump
Stop Trump! Demonstration gegen die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten am Brandenburger Tor in Berlin. Symbolisch soll eine «Mauer des Hasses» eingerissen werden. Foto: Lino Mirgele

Dazu yahoo.com: Der berühmte Historiker und Holocaust-Experte Saul Friedländer würde bei einem Wahlsieg des republikanischen US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump die USA verlassen . Historiker Friedländer würde bei Trump-Sieg aus den USA wegziehen. "Man kann einen Sieg Donald Trumps nicht ausschließen, auch wenn er ein gefährlicher Verrückter ist", sagte der 83-jährige Pulitzer-Preisträger am Freitag der Nachrichtenagentur AFP. "Wenn Trump Präsident wird, werden meine Frau und ich das Land verlassen." weiterlesen ...

wallstreet-online.de schreibt dazu weiter: Politische Börsen haben kurze Beine – so lautet ein allgemeines Sprichwort, was zumindest nach dem Brexit voll zutraf . Trump und Clinton – wichtig von Daimler bis Deutsche Bank. Im US-Wahlkampf kennt man sich mit kleinen Körperteilen bestens aus. Im US-Vorwahlkampf warf der damals von der republikanischen Partei hoch gehandelte Marco Rubio, Donald Trump vor, er habe kleine Hände. Männer mit kleinen weiterlesen ...

Meldung von de.msn.com: Der Präsidentschaftskandidat hat ohnehin ein schwieriges Verhältnis zur Wahrheit . Schwieriges Verhältnis zur Wahrheit: Trump lehnt Faktencheck bei TV-Duell ab. weiterlesen ...

dpa.de meldet dazu: Charlotte - In der dritten Nacht mit Protesten in der US-Großstadt Charlotte ist um Mitternacht (Ortszeit) eine Ausgangssperre in Kraft getreten . Proteste in Charlotte bleiben friedlich - Ausgangssperre. Auch nach Ablauf der Sperre waren Medienberichten zufolge noch zahlreiche Menschen auf den Straßen unterwegs. Die Demonstrationen seien weitgehend friedlich verlaufen. Erneut hatten sich Hunderte Menschen versammelt, um gegen den Tod eines 43 Jahre alten Afroamerikaners zu protestieren. Er war am Dienstag von einem ebenfalls schwarzafrikanischen Polizisten erschossen worden. weiterlesen ...

feeds.n24.de schreibt dazu: Hollywoodstars gegen Trump - Auftritte von Robert Downy Jr und Scarlett Johansson weiterlesen ...

Dazu shortnews.de: Brennpunkte: Donald Arthur: Synchronsprecher von Kent Brockmann bei Simpsons verstorben weiterlesen ...

Dazu meldet ksta.de: US-Wahlkampf: Trump lehnt Faktencheck bei TV-Duell ab weiterlesen ...

Dazu neuepresse.de: Die Illusion vom Waffenstillstand weiterlesen ...

Dazu meldet morgenpost.de: Angeschossener Demonstrant tot: Ausgangssperre nach neuen Protesten in US-Stadt CharlotteAngeschossener Demonstrant tot weiterlesen ...

Dazu berichtet augsburger-allgemeine.de: Angeschossener Demonstrant tot: Ausgangssperre nach neuen Protesten in US-Stadt Charlotte weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 27.09.2016 weiterlesen ...

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Berlin - Sie wollten ein Si...
Analyse: Seehofers Nadelstiche und eine schlingernde Koalition. Zwei Stunden...

Koblenz - Das Verhalten von...
«Rock am Ring» ist kein Fall für den Staatsanwalt. Zu diesem Ergebnis kam die...

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.

Jetzt in Immobilien investieren