Leichtathletik, WM

London - Die Dortmunderin Gina Lückenkemper ist bei der Leichtathletik-WM in London erstmals in ihrer Karriere über 100 Meter unter der magischen 11-Sekunden-Marke geblieben.

05.08.2017 - 13:22:06

Leichtathletik-WM - Gina Lückenkemper sprintet erstmals unter 11 Sekunden. Als Vorlauferste rannte die 20-Jährige in 10,95 Sekunden ins Ziel.

Die EM-Dritte über 200 Meter ist damit erst die siebte deutsche Sprinterin, die unter 11 Sekunden blieb. Zuletzt war dies 1988 der früheren DDR-Läuferin Katrin Krabbe mit 10,89 Sekunden gelungen.

Lückenkemper, die am Sonntag noch das Halbfinale und möglicherweise Finale vor sich hat, war bereits bei den deutschen Meisterschaften am 8. Juli in Erfurt mit 11,01 dicht an einer Zehn-Sekunden-Zeit dran gewesen. Den deutschen Rekord hält seit dem 8. Juni 1983 Marlies Göhr in 10,81 Sekunden.

@ dpa.de