Tennis, Australian Open

Melbourne - Angelique Kerber zählt sich trotz des Turniersieges in Sydney nach ihrer schwachen vergangenen Saison nicht zu den Favoritinnen für die Australian Open.

14.01.2018 - 10:40:05

Vor Australian Open - Kerber «erleichtert, dass Jahr so angefangen hat»

«So weit denke ich nicht, diesen Druck mache ich mir nicht», sagte die 29 Jahre alte Tennisspielerin aus Kiel in Melbourne. Beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres trifft die Siegerin von 2016 am Dienstag in einem deutschen Erstrunden-Duell auf Anna-Lena Friedsam.

Nach ihrem Titel beim WTA-Turnier in Sydney und den starken Auftritten zuvor beim Hopman Cup zählt die frühere Weltranglisten-Erste in Abwesenheit von Titelverteidigerin Serena Williams plötzlich wieder zum erweiterten Favoritenkreis für das am Montag beginnende Turnier. «Ich bin erleichtert, dass das Jahr so angefangen hat. Ich habe mit 2017 abgeschlossen», sagte Kerber.

Den Trainerwechsel von ihrem langjährigen Coach Torben Beltz zum Belgier Wim Fissette bezeichnete sie als «gute und richtige Entscheidung». «Ich wusste, ich muss was ändern», sagte Kerber, die im vergangenen Jahr bis auf Platz 22 der Weltrangliste abrutschte und nur bei einem Turnier in Monterrey das Endspiel erreichte. Nach ihrem Finalsieg gegen Ashleigh Barty rückt sie am Montag auf Platz 16 vor.

«Dass es gleich beim ersten Turnier so gut klappt, damit habe ich nicht gerechnet», sagte die zweimalige Grand-Slam-Turniersiegerin.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Siegesserie beendet: Görges scheitert bei Australian Open. Die 29-Jährige aus Bad Oldesloe unterlag bei dem Grand-Slam-Tennisturnier in Melbourne der Französin Alizé Cornet 4:6, 3:6. Nach der Niederlage von Mona Barthel gegen die Estin Anett Kontaveit sind damit fünf von anfangs sieben deutschen Damen ausgeschieden. Angelique Kerber und Andrea Petkovic bestreiten ihre Zweitrunden-Matches am Donnerstag. Melbourne - Julia Görges hat den Einzug in die dritte Runde der Australian Open verpasst und erstmals nach zuletzt 15 Siegen in Serie wieder verloren. (Politik, 17.01.2018 - 12:52) weiterlesen...

Siegesserie beendet - Geheimfavoritin Görges scheitert bei Australian Open. Auch Mona Barthel verlor. Für eine große Überraschung sorgt ein 15 Jahre alter Teenager aus der Ukraine. Rafael Nadal gewinnt erneut in drei Sätzen. Die als Geheimfavoritin gehandelte Julia Görges ist bei den Australian Open schon in Runde zwei gescheitert. (Sport, 17.01.2018 - 11:18) weiterlesen...

Siegesserie beendet - Görges scheitert bei Australian Open. Die 29-Jährige aus Bad Oldesloe unterlag bei dem Grand-Slam-Tennisturnier in Melbourne der Französin Alizé Cornet 4:6, 3:6. Melbourne - Julia Görges hat den Einzug in die dritte Runde der Australian Open verpasst und erstmals nach zuletzt 15 Siegen in Serie wieder verloren. (Sport, 17.01.2018 - 11:06) weiterlesen...

Australian Open - Nadal in Melbourne ohne Satzverlust in Runde drei. Der 31 Jahre alte Linkshänder aus Spanien besiegte den Argentinier Leonardo Mayer 6:3, 6:4, 7:6 (7:4). Melbourne - Ohne Satzverlust ist der Weltranglisten-Erste Rafael Nadal bei den Australian Open der Tennisprofis in Melbourne in die dritte Runde eingezogen. (Sport, 17.01.2018 - 09:30) weiterlesen...

Australian Open - «Teenager-Traum»: 15 Jahre alte Kostjuk wie einst Hingis. Ihr Manager ist der Trainer von Roger Federer. Als jüngste Tennisspielerin seit Martina Hingis vor 22 Jahren steht die 15-jährige Marta Kostjuk aus der Ukraine in der dritten Runde der Australian Open. (Sport, 17.01.2018 - 09:26) weiterlesen...

Im Schatten Im Schatten: Tennisprofi Rafael Nadal steht während eines Spiels der Australian Open in Melbourne halb im Schatten. (Media, 17.01.2018 - 09:12) weiterlesen...