Motorsport, Formel 1

London - Formel-1-Chef Chase Carey hat erneut die Bedeutung eines Deutschland-Rennens hervorgehoben.

19.07.2017 - 10:28:04

«Kämpfen, dass es weitergeht» - Formel-1-Chef setzt sich für Deutschland-Rennen ein

«Der deutsche GP hat eine große Historie, und wir hätten auch gerne noch mehr deutsche Teams. 2018 kommen wir nach Deutschland zurück. Und wir kämpfen dafür, dass es danach weitergeht», sagte Carey in einem Interview der «Sport Bild». Deutschland, Frankreich, England, Italien und Spanien seien die «Kernländer in Europa».

Wegen der drohenden Verluste für die Organisatoren findet in diesem Jahr wie schon 2015 kein Grand Prix in Deutschland statt. 2018 ist wieder Hockenheim Gastgeber. Danach läuft der aktuelle Vertrag der nordbadischen Rennstrecke aus.

Bei Rekordweltmeister Michael Schumacher gerät Carey ins Schwärmen. «Michael Schumacher ist eine der Kultfiguren der Formel 1», sagte der US-Amerikaner. «Schumacher definiert das Nonplusultra eines Formel-1-Rennfahrers. Wir werden deshalb auch einen der Konferenzräume in unserem Hauptquartier in London nach ihm benennen, um ihm Respekt zu zollen.»

Schumacher hatte sich bei einem Skiunfall Ende 2013 ein schweres Schädel-Hirn-Trauma zugezogen, zunächst tagelang in Lebensgefahr geschwebt und monatelang im künstlichen Koma gelegen. Nach einem langen Krankenhaus-Aufenthalt wurde der heute 48-Jährige in sein Haus in seiner Schweizer Wahlheimat am Genfer See verlegt. Wie es dem zweifachen Familienvater geht, ist nach wie vor unklar.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Nach Erdbeben - Keine Schäden an Formel-1-Rennstrecke in Mexiko-Stadt. Das Autódromo Hermanos Rodríguez wurde von dem schweren Erdbeben in der Region nicht beschädigt. Mexiko-Stadt - Das Formel-1-Rennen in Mexiko-Stadt kann wie geplant Ende Oktober stattfinden. (Sport, 21.09.2017 - 10:22) weiterlesen...

Vettel unter Maximaldruck - Aufräumarbeit bei Ferrari nach Schuldfrage. Nun muss er den bisher größten Rückstand der Saison aufholen. 44 Punkte verliert er in drei Rennen gegen Lewis Hamilton. Die Mercedes-Männer sind trotz Partylaune gewarnt: Singapur kann auch sie überall treffen. Es wird unangenehm für Sebastian Vettel. (Sport, 18.09.2017 - 10:10) weiterlesen...

Unerwarteter Hamilton-Sieg - Die Lehren aus dem Großen Preis von Singapur. Das Rennen in Singapur zeigte aber auch: In Sicherheit sollte sich keiner wiegen. 28 Punkte gegen einen Lewis Hamilton im Siegermodus aufzuholen, ist auch für einen Sebastian Vettel eine schwere Aufgabe. (Sport, 18.09.2017 - 07:24) weiterlesen...

Hamilton siegt nach Vettel-Unfall in Singapur. Der Brite siegte auf dem Marina Bay Street Circuit vor dem Australier Daniel Ricciardo im Red Bull und seinem finnischen Teamkollegen Valtteri Bottas. Mit dem dritten Sieg in Serie baute Hamilton die Führung vor Vettel auf 28 Punkte aus. Nico Hülkenberg ist alleiniger Inhaber eines ungeliebten Rekords: Auch im 129. Grand Prix seiner Karriere kam er nicht aufs Podest. Singapur - Nach dem frühen Unfall-Aus von Sebastian Vettel hat Mercedes-Pilot Lewis Hamilton das Formel-1-Nachtrennen in Singapur gewonnen. (Politik, 17.09.2017 - 16:26) weiterlesen...

Nach Start-Unfall - Hamilton nutzt Vettels Crash-Desaster zum Sieg in Singapur. Der Mercedes-Star ist nun im WM-Rennen schon weit enteilt. Das könnte die WM-Vorentscheidung gewesen sein: Statt des fest eingeplanten Sieges in Singapur muss Sebastian Vettel nach einem Start-Unfall tatenlos zusehen, wie Titelrivale Lewis Hamilton gewinnt. (Sport, 17.09.2017 - 16:14) weiterlesen...

Heftiger Crash - Vettel-Aus in der ersten Runde in Singapur Singapur - Sebastian Vettel ist nach einem heftigen Crash gleich zu Beginn des Großen Preises von Singapur ausgeschieden. (Sport, 17.09.2017 - 14:26) weiterlesen...