Motorsport, DTM

Berlin - Die DTM und ihr Chef Gerhard Berger bedauern den Ausstieg von Mercedes aus dem Deutschen Tourenwagen-Masters zum Saisonende 2018.

25.07.2017 - 09:30:05

Zeit für neues Konzept - DTM bedauert Mercedes-Aus 2018

«Wir müssen die Entscheidung sportlich fair respektieren», hieß es in einer Stellungnahme, nachdem Mercedes zuvor überraschend seinen Rückzug nach dem kommenden Jahr angekündigt hatte. «Damit bleibt der ITR Zeit, die Situation zu analysieren und ein tragfähiges Konzept für die Zukunft aufzusetzen», teilte die DTM-Trägerorganisation ITR mit.

Mercedes will sich ab 2019 in der Formel E engagieren und daneben weiterhin in der Formel 1 aktiv bleiben. Neben dem schwäbischen Autobauer treten derzeit noch Audi und BMW in der DTM an. «Die Konsequenzen für Audi und die Rennserie sind adhoc nicht absehbar», sagte Audi-Motorsportchef Dieter Gass. Es gelte, die neue Situation mit allen Beteiligten zu analysieren, Lösungen zu finden und etwaige Alternativen zur DTM zu bewerten.

Die Ingolstädter bedauern ebenso die Ausstiegspläne von Mercedes wie BMW. Von dort hieß es auch, man wolle die neue Situation nun bewerten.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!