Handball, Deutschland

Berlin - Handball-Bundestrainer Dagur Sigurdsson verlässt den Deutschen Handball-Bund nach der WM 2017 in Frankreich, teilte der DHB am Dienstag in einer Pressemitteilung mit.

22.11.2016 - 08:32:05

nach der WM 2017 - Handball-Bundestrainer Sigurdsson gibt Abschied bekannt

«Das habe ich aus persönlichen Gründen so entschieden. Jetzt wissen alle Bescheid, und wir können uns mit aller Energie auf die kommende Weltmeisterschaft konzentrieren», sagte Sigurdsson, der sich in Gesprächen mit dem japanischen Handballverband befindet.

Der 43-Jährige soll die japanische Handball-Auswahl auf die Olympischen Spiele 2020 in Tokio vorbereiten. Sigurdsson betreute die DHB-Auswahl als Nachfolger des erfolglosen Martin Heuberger seit August 2014. Zuvor war er Vereinstrainer des Bundesligisten Füchse Berlin. Unter seiner Führung wurde das deutsche Team im vergangenen Jahr bei der EM in Polen Europameister und ließ in diesem Jahr bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro die Bronzemedaille folgen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Achtelfinal-Niederlage - Schock nach WM-Aus: Frust bei DHB-Frauen sitzt tief. Die Zukunft erscheint düster. Doch der DHB will die Ladies nicht fallenlassen und verspricht weiter eine intensive Förderung. Die deutschen Handball-Frauen können bei der Heim-WM keine Werbung in eigener Sache machen. (Sport, 11.12.2017 - 13:06) weiterlesen...

Achtelfinal-Niederlage - Tränen und Trauer: DHB-Frauen nach WM-Aus geschockt. Bereits im Achtelfinale ist für das Team von Bundestrainer Biegler Endstation. Die Enttäuschung ist riesig. Die deutschen Handball-Frauen können bei der Heim-WM keine Werbung in eigener Sache machen. (Sport, 11.12.2017 - 11:38) weiterlesen...

17:21 gegen Dänemark - Tränen und Trauer: DHB-Frauen nach WM-Aus geschockt. Bereits im Achtelfinale ist für das Team von Bundestrainer Biegler Endstation. Die Enttäuschung ist riesig. Die deutschen Handball-Frauen können bei der Heim-WM keine Werbung in eigener Sache machen. (Sport, 11.12.2017 - 07:44) weiterlesen...

17:21 gegen Dänemark - Aus der Traum: DHB-Frauen bei Heim-WM ausgeschieden. Im WM-Achtelfinale gegen Dänemark ist für das Team von Bundestrainer Michael Biegler nach einer desolaten Angriffsleistung Schluss. Für die deutschen Handballerinnen hat es nicht gereicht. (Sport, 11.12.2017 - 00:01) weiterlesen...

Deutsche Handball-Frauen im WM-Achtelfinale ausgeschieden. Das Team von Bundestrainer Michael Biegler verlor im Achtelfinale gegen Dänemark mit 17:21 und schied beim Heim-Turnier vorzeitig aus. In Magdeburg war Xenia Smits mit sechs Toren beste Werferin für die DHB-Auswahl, die im Angriff eine enttäuschende Leistung ablieferte. Damit endet die Amtszeit von Biegler, der das Amt an den Niederländer Henk Groener übergibt. Magdeburg - Für die deutschen Handball-Frauen haben sich die Hoffnungen auf die erste WM-Medaille seit zehn Jahren nicht erfüllt. (Politik, 10.12.2017 - 22:14) weiterlesen...

Bundesliga-Duell - Flensburgs Handballer mit bitterem 27:35 gegen Kiel. Nach dem 30:33 in der Champions League gab es im Bundesliga-Duell ein deutliches 27:35 (16:19). Flensburg - Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben innerhalb von elf Tagen das zweite Heimspiel gegen den THW Kiel verloren. (Sport, 10.12.2017 - 16:56) weiterlesen...