Fußball, 2. Bundesliga

Vorteil für Kaiserslautern und St.

21.04.2017 - 21:04:05

Dresden verliert - Lautern und St. Pauli mit Siegen im Abstiegskampf. Pauli: Im Zweitliga-Abstiegskampf fahren die Traditionsclubs jeweils Dreier ein. 1860 München und auch Fortuna Düsseldorf müssen indes mehr denn je zittern.

  • Kampfgeist - Foto: Roland Weihrauch

    Der Düsseldorfer Julian Schauerte (r) und Christopher Buchtmann vom FC St. Pauli kämpfen um den Ball. Foto: Roland Weihrauch

  • Torjubel - Foto: Uwe Anspach

    Kaiserslauterns Mannschaft jubelt über das Tor zum 1:0 gegen 1860 München. Foto: Uwe Anspach

  • Euphorie - Foto: Daniel Karmann

    Die Fürther Veton Berisha (l-r), Niko Gießelmann und Patrick Sontheimer jubeln über den Treffer zum 1:0 durch ein Eigentor der Dresdener. Foto: Daniel Karmann

Kampfgeist - Foto: Roland WeihrauchTorjubel - Foto: Uwe AnspachEuphorie - Foto: Daniel Karmann

Düsseldorf - Der 1. FC Kaiserslautern und der FC St. Pauli haben im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga wichtige Siege gefeiert.

Zum Auftakt des 30. Spieltags bezwang Kaiserslautern am Freitag 1860 München im direkten Duell mit 1:0 (0:0) und konnte die Bayern in der Tabelle überholen. 1860 rutscht indes immer weiter Richtung Abstiegszone ab. St. Pauli drehte in der Partie gegen Fortuna Düsseldorf einen 0:1-Rückstand und gewann noch mit 3:1 (0:0). Dynamo Dresden unterlag 0:1 (0:0) bei Greuther Fürth.

Fortuna Düsseldorf - FC St. Pauli 1:3 (0:0)

Der FC St. Pauli hat im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga den dritten Sieg in Serie gefeiert. Am Freitag gewann die Mannschaft von Trainer Ewald Lienen bei Fortuna Düsseldorf mit 3:1 (0:0) und überholte den Rivalen in der Tabelle. Vor 28 429 Zuschauern traf André Hoffmann (72. Minute) zunächst für die Düsseldorfer, ehe Philipp Ziereis (78.), Christopher Buchtmann (83.) und Aziz Bouhaddouz (90.+3) für die Gäste erfolgreich waren. Düsseldorf musste das Match nach Platzverweisen gegen Adam Bodzek (Gelb-Rot/66.) und Hoffmann (82./Rot) dezimiert beenden.

1. FC Kaiserslautern - TSV 1860 München 1:0 (0:0)

Der 1. FC Kaiserslautern hat einen großen Schritt Richtung Klassenverbleib gemacht. Der FCK gewann das wichtige Abstiegskampf-Duell mit dem TSV 1860 München glücklich mit 1:0 (0:0). Löwen-Profi Christian Gytkjaer sorgte in der 73. Minute mit einem Eigentor für die Entscheidung. Die Gäste waren die spielerisch bessere Mannschaft, drohen aber nach dieser Niederlage bis auf den Relegationsplatz abzurutschen. Ausgerechnet Gytkjaer vergab in der 43. Minute die Chance zur Führung.

SpVgg Greuther Fürth - Dynamo Dresden 1:0 (0:0)

Die SpVgg Greuther Fürth hat Dynamo Dresden mit Glück bezwungen und ist bis auf drei Punkte an den Tabellenfünften aus Sachsen herangerückt. Dank eines kuriosen Eigentors des Dresdners Aias Aosman (74. Minute) feierten die Franken ein 1:0 (0:0) und beendeten dank der Schützenhilfe eine Harmlos-Serie von drei Spielen ohne eigenen Treffer. Aosman hatte eine Flanke an die Strafraumgrenze mit dem rechten Oberschenkel in das eigene Tor gewuchtet. Dresden vergab die wohl letzte Chance, doch noch in das Aufstiegsrennen einzugreifen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

2. Liga - Kaiserslautern dreht Kellerduell: 2:1 in Dresden. Der 1. FC Kaiserslautern hat einen eminent wichtigen Sieg gefeiert. In Dresden drehten die Pfälzer in den Schlussminuten eine schon verloren geglaubte Partie. Für die Sachsen wird es nun ernst im Kampf um den Klassenverbleib. 2. Liga - Kaiserslautern dreht Kellerduell: 2:1 in Dresden (Sport, 20.11.2017 - 22:50) weiterlesen...

Zwei späte Tore: Kaiserslautern siegt in Dresden. Fußball-Bundesliga bei Dynamo Dresden gesichert. Der 1. FC Kaiserslautern gewann am Abend mit 2:1. Stipe Vucur und Lukas Spalvis trafen in Minute 85 und 88. Die Gastgeber waren durch Lucas Röser in der ersten Halbzeit in Führung gegangen. Dresden steht mit 14 Zählern auf dem Abstiegsrelegationsrang. Die Lauterer haben als Letzter nun vier Punkte Rückstand auf Rang 16. Dresden - Zwei späte Treffer haben dem Tabellenletzten Kaiserslautern den Sieg im Krisenduell der 2. (Politik, 20.11.2017 - 22:32) weiterlesen...

Ingolstadt schlägt Düsseldorf - Kiel erobert Tabellenspitze. Düsseldorf - Der FC Ingolstadt hat seine Siegesserie in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt und Aufsteiger Holstein Kiel die Tabellenführung beschert. Der Erstliga-Absteiger besiegte den bisherigen Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf mit 1:0 und feierte den vierten Liga-Sieg nacheinander. Dem MSV Duisburg gelang mit einem 3:0 gegen Erzgebirge Aue der erste Saison-Heimsieg. Der FC St. Pauli wartet indes nach dem 2:2 gegen Aufsteiger Jahn Regensburg schon seit fünf Partien auf einen Erfolg. Tabellenführer Kiel hatte schon am Samstag 2:2 beim 1. FC Nürnberg gespielt. Ingolstadt schlägt Düsseldorf - Kiel erobert Tabellenspitze (Politik, 19.11.2017 - 15:40) weiterlesen...

2. Bundesliga - Ingolstadt schlägt Düsseldorf - Kiel erobert Tabellenspitze. Fußball-Bundesliga fortgesetzt und Aufsteiger Holstein Kiel die Tabellenführung beschert. Düsseldorf - Der FC Ingolstadt hat seine Siegesserie in der 2. (Sport, 19.11.2017 - 15:36) weiterlesen...

2. Fußball-Bundesliga - Kiel nach Aufholjagd Erster - Union verliert Torfestival. In der 2. Liga geht es torreich und spannend zur Sache. Kiel klettert mit dem 2:2 gegen Nürnberg zumindest für eine Nacht wieder an die Spitze. Union Berlin patzt beim 3:4 in Heidenheim. 2. Fußball-Bundesliga - Kiel nach Aufholjagd Erster - Union verliert Torfestival (Sport, 18.11.2017 - 15:48) weiterlesen...

Bielefeld verpasst erneut einen Heimsieg. Bielefeld - Arminia Bielefeld hat in der 2. Fußball-Bundesliga erneut einem Heimsieg verpasst. Trotz früher Führung durch einen direkt verwandelten Freistoß von Tom Schütz (7. Minute) mussten sich die Ostwestfalen gegen Eintracht Braunschweig am Abend mit einem 2:2 (1:1) begnügen. Erst traf Eintracht-Stürmer Suleiman Abdullahi (56.) zum Ausgleich, wenig später Jan Hochscheidt (63.) zum 2:1 für die Gäste. Immerhin rettete Leandro Putaro (90.) der Arminia, der der letzte Heimsieg am 21. August gegen den VfL Bochum (2:0) gelang, mit seinem Tor kurz vor Schluss noch einen Punkt. Bielefeld verpasst erneut einen Heimsieg (Politik, 17.11.2017 - 20:58) weiterlesen...