Fußball, WM-Qualifikation

Spanien und Italien haben ihre Hausaufgaben gemacht und die Favoritenstellung in der WM-Qualifikations-Gruppe G unterstrichen.

24.03.2017 - 23:06:05

Österreich mit Mühe - Spanien und Italien siegen im Gleichschritt. Italiens Torhüter Buffon feierte ein besonderes Jubiläum. In Palermo kam es zudem zu Ausschreitungen albanischer Zuschauer.

  • Spanien - Israel - Foto: Pablo Garcia

    Gruppe G, Spanien - Israel: Thiago Alcántara zieht ab. Foto: Pablo Garcia

  • Italien - Albanien - Foto: Mike Palazzotto

    Italiens Daniele De Rossi trifft per Elfmeter zum 1:0 gegen Albanien. Foto: Mike Palazzotto

  • Österreich - Moldau - Foto: Hans Punz

    Österreichs Marcel Sabitzer traf zum späten 1:0. Foto: Hans Punz

  • Türkei - Finnland - Foto: Depo Photos/ZUMA Wire

    Cenk Tosun trifft für die Türkei zum 1:0. Foto: Depo Photos/ZUMA Wire

Spanien - Israel - Foto: Pablo GarciaItalien - Albanien - Foto: Mike PalazzottoÖsterreich - Moldau - Foto: Hans PunzTürkei - Finnland - Foto: Depo Photos/ZUMA Wire

Berlin - Die beiden Fußball-Schwergewichte Spanien und Italien liefern sich im Fernduell um die Tabellenführung in der WM-Qualifikations-Gruppe G ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Spanien besiegte Israel mit 4:1 (2:0) und führt die Tabelle aufgrund der besseren Tordifferenz mit 13 Punkten vor Italien an. Die Squadra Azzurra gewann gegen Albanien 2:0 (1:0). Torhüter Gianluigi Buffon absolvierte bei seinem 168. Länderspiel das 1000. Pflichtspiel seiner Karriere.

Die Tore für die drückend überlegenen Spanier erzielten in Gijon David Silva (13.), Victor Vitolo (45.+1), Diego Costa (51.) und Isco (88.). Lior Refaelov verkürzte für Israel zum zwischenzeitlichen 1:3 (76.).

In Palarmo brachte Roma-Profi Daniele De Rossi die Italiener in Führung (12./Foulelfmeter). Den zweiten Treffer erzielte der Ex-Dortmunder Ciro Immobile (71.). In der 58. Minute unterbrach Schiedsrichter Slavko Vincic die Partie, weil albanische Zuschauer Leuchtraketen auf das Spielfeld geschossen hatten. Für Italiens Nationaltrainer Gian Piero Ventura, der nach der EM 2016 das Amt übernommen hatte, war es der erste Heimsieg.

Österreich hat seine Chance auf die Teilnahme an der Fußball-WM 2018 in Russland gewahrt. Die Alpenrepublik kam in der Gruppe D zu einem mühevollen 2:0 (0:0) gegen Moldau. Der Leipziger Marcel Sabitzer (75.) und Hannovers Martin Harnik (90.) erzielten im Wiener Ernst-Happel-Stadion die Treffer des Abends. Die Mannschaft von Trainer Marcel Koller liegt mit sieben Punkten auf Rang vier. Die Gruppe D führt Serbien nach dem 3:1-Sieg in Georgien mit elf Punkten an. Irland und Wales trennten sich 0:0.

Die Türkei hat ihre Chance auf die Teilnahme an der Fußball-WM 2018 in Russland gewahrt. Das Team von Nationaltrainer Fatih Terim gewann in der Qualifikations-Gruppe I gegen das abgeschlagene Finnland mit 2:0 (2:0) und feierte den dritten Sieg in Serie. Besiktas-Profi Cenk Tosun traf in Antalya doppelt (9./13.). Die Türken liegen mit acht Zählern auf Position vier. Kroatien führt die Gruppe I nach seinem 1:0 gegen die Ukraine in Zagreb mit 13 Punkten an. Nikola Kalinic schoss den einzigen Treffer der Partie (38.). Es folgt Island, das 2:1 (2:0) im Kosovo siegte.

WM-Gastgeber Russland hat ein Testspiel gegen die Elfenbeinküste mit 0:2 (0:1) verloren. Der neue Nationaltrainer und Ex-Schalke-Profi Marc Wilmots betreute die Ivorer noch nicht in der südrussischen Stadt Krasnodar.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!