Fußball, Deutschland

Rückkehr zum DFB.

01.11.2016 - 12:38:06

Rekord-Torschütze Klose beendet seine Fußballer-Karriere

Frankfurt/Main - Deutschlands Rekord-Torschütze Miroslav Klose beendet seine Karriere als Fußball-Profi.

Laut einer Mitteilung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wird der 38-Jährige in Absprache mit Bundestrainer Joachim Löw und Sportdirektor Hansi Flick «ein individuelles Ausbildungs- und Traineeprogramm absolvieren, mit dem klaren Ziel, die Trainerlaufbahn einzuschlagen».

Der ehemalige Weltklassestürmer werde von sofort an auch als fester Bestandteil die A-Nationalmannschaft und ausgewählte Maßnahmen im U-Bereich begleiten. Zum ersten Mal werde Klose im Rahmen der Länderspiele am 11. November in San Marino und am 15. November in Italien dabei sein.

Klose hatte nach dem WM-Triumph 2014 in Rio de Janeiro seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt. Mit 71 Toren in 137 Länderspielen ist er DFB-Rekordtorschütze. Seine 16 Treffer sind zudem WM-Bestmarke.

Bei seinem Club Lazio Rom hatte der 38-Jährige bis zu diesem Sommer noch gespielt. Seine aktive Karriere als Spieler hatte er bislang offiziell noch nicht beendet. Zuletzt war er mit dem SSC Neapel in Verbindung gebracht worden. Eine Arbeit als Trainer hatte er häufiger als eine Option für die Zeit nach der aktiven Spielerkarriere genannt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Champions League - Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic. Zum ersten Mal seit dem 25. Mai 2013 sitzt Jupp Heynckes wieder bei einem Champions-League-Spiel auf der Trainerbank. Und drei Wochen nach dem 0:3 in Paris ist plötzlich die Spielfreude zurück beim FC Bayern München. Jubilar Robben bekommt ungewohnten Szenenapplaus. Champions League - Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic (Sport, 18.10.2017 - 22:42) weiterlesen...

Krisentreffen ohne Lösung - Referee-Streit Fall für die Ethik-Kommission. Der Konflikt zwischen FIFA-Referee Gräfe und den Schiedsrichter-Funktionären Fandel und Krug könnte nun zum Fall für die Ethik-Kommission des DFB werden. Im Schiedsrichter-Streit gab es auf einem Krisentreffen in Frankfurt keine Annäherung. (Sport, 18.10.2017 - 12:46) weiterlesen...

Champions League - RB-Botschaft an die Konkurrenz: «Schöne Zukunft vor uns». 14 Tage von richtungweisender Bedeutung für RB Leipzig. Bange ist den Sachsen nicht, das 3:2 gegen Porto sollte eher der Konkurrenz Angst machen. Nun soll es der VfB Stuttgart spüren, danach der FC Bayern gleich zweimal und dann erneut der FC Porto. (Sport, 18.10.2017 - 11:04) weiterlesen...

Nur 1:1 in Nikosia - Kapitulation nach Bürki-Patzer: BVB schreibt K.o.-Runde ab Das durch den Patzer von Bürki eingeleitete 1:1 in Nikosia drückt beim BVB auf die Stimmung. (Sport, 18.10.2017 - 10:10) weiterlesen...

Champions League - 3:2 - Leipzig nach erstem Sieg: Angekommen, um zu bleiben. Der erste Sieg in der Vereinsgeschichte von RB Leipzig in der Champions League. Der zeigte Stärken, aber auch Schwächen. Doch der RB-Zug kommt nun auch auf allerhöchstem Niveau immer mehr ins Rollen. Die Gegner sind gewarnt. Es war wieder so ein historischer Moment. (Sport, 18.10.2017 - 07:18) weiterlesen...

Champions League - Bayern-Plan: Sieg als Antwort auf Paris. Zweimal hat der Trainer-Altmeister sie gewonnen, mit Real Madrid 1998 und mit den Bayern 2013. Gegen Celtic Glasgow geht es erstmal um kleinere Ziele. «Prickelnd» findet Jupp Heynckes die Champions League. (Sport, 18.10.2017 - 05:04) weiterlesen...