Fußball, Bundesliga

Nach einer wochenlangen Hängepartie überzeugt Neuzugang Lucas Alario bei seinem Debüt für Bayer Leverkusen sofort.

25.09.2017 - 05:02:06

Fußball-Bundesliga - Nach Kirsten und Kießling: Bayer hat wieder einen Torjäger. Ein Tor und eine Vorlage steuert er zum 3:0 gegen den HSV bei.

Leverkusen und eine Vorlage zu Kevin Vollands zweitem Treffer (20./83.) steuerte der Argentinier bei. An seiner Seite blühten auch der teuerste Transfer des vergangenen Sommers (Volland/20 Millionen) und des Winters (Leon Bailey/13 Millionen) auf.

«Das war ein sehr guter Einstand. Man hat seine Qualitäten gesehen», sagte Bayer-Trainer Heiko Herrlich. Und Völler, wie Herrlich einst Mittelstürmer, stellte fest: «Unsere Mannschaft und unser Spiel profitieren von ihm.»

Dass Bayer in den vergangenen 25 Jahren immer wieder gute Platzierungen erreichte, lag auch daran, dass es meist einen echten Torgaranten im Team hatte. Von 1990 bis 2003 traf Ulf Kirsten zuverlässig, danach bis 2006 Dimitar Berbatow, danach Stefan Kießling. Dass Kießling wegen seiner Hüftprobleme nicht mehr in Form kommt, war schon in der schwachen vergangenen Saison das große Problem.

Deshalb wurde Alario für 19 Millionen Euro geholt. Doch während er schon in Leverkusen trainierte, verweigerten sein Verein River Plate Buenos Aires und der argentinische Verband AFA die Freigabe. «Es ist schwer, wenn man immer nur trainieren, aber nicht spielen darf», sagte Alario nach seinem Einstand. Drei Tage nachdem der Weltverband FIFA im Eilverfahren pro Bayer entschieden hatte, deutete er an, mit Volland Bayers neues 39-Millionen-Traumduo bilden zu können.

«Er kann noch wenig Deutsch und Englisch», sagte Volland, der sich hinter einem Mittelstürmer eh wohler fühlt als ganz vorne: «Aber auf dem Platz versteht man auch Deutsch nicht, da läuft eh alles über Zeichensprache. Und da verstehen wir uns schon prächtig.»

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Gewinner und Verlierer - Tolisso, Sabitzer, Füllkrug und der BVB. Und RB Leipzig erweist sich als ernsthafter Widersacher des FC Bayern und der Dortmunder. Marcel Sabitzer, Kai Havertz, Niclas Füllkrug, der BVB und einmal mehr Jupp Heynckes schreiben die Geschichten an einem spektakulären Samstag in der Fußball-Bundesliga. (Sport, 22.10.2017 - 06:38) weiterlesen...

Bundesliga am Sonntag - Köln empfängt Werder Bremen zum Krisengipfel. Der 1. FC Köln und Werder Bremen wollen endlich den ersten Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga einfahren. Beide Clubs treffen im Krisenduell aufeinander. 1899 Hoffenheim kann den Schwung aus der Europa League zum Duell in Wolfsburg mitnehmen. Bundesliga am Sonntag - Köln empfängt Werder Bremen zum Krisengipfel (Sport, 22.10.2017 - 05:20) weiterlesen...

Schlusslicht Köln empfängt Vorletzten Werder Bremen zum Krisenduell. Berlin - Schlusslicht 1. FC Köln empfängt heute den ebenfalls noch sieglosen Vorletzten Werder Bremen zum Krisenduell der Fußball-Bundesliga. Vor dem neunten Spieltag sind die Kölner und die Bremer die beiden einzigen Clubs, die in dieser Saison noch keinen Sieg einfahren konnten. Nach dem 1:2 in der Europa League gegen Sorja Luhansk tritt Hertha BSC zudem beim SC Freiburg an. Die TSG 1899 Hoffenheim reist nach dem 3:1 gegen Istanbul Ba?ak?ehir mit Rückenwind zum Spiel beim VfL Wolfsburg. Schlusslicht Köln empfängt Vorletzten Werder Bremen zum Krisenduell (Politik, 22.10.2017 - 00:02) weiterlesen...

FC Bayern nach 1:0 in Hamburg punktgleich mit Dortmund. Der deutsche Rekordchampion gewann 1:0 beim Hamburger SV und hat nach neun Spielen nun wie die Dortmunder 20 Zähler. Der BVB hatte zuvor nur 2:2 bei Eintracht Frankfurt gespielt, bleibt aber wegen der besseren Tordifferenz vorn. Nur einen Punkt hinter dem Spitzenduo folgt RB Leipzig nach dem 1:0 über den VfB Stuttgart. Bayer Leverkusen gewann im Derby bei Borussia Mönchengladbach mit 5:1. Der FC Augsburg verlor gegen Hannover 96 mit 1:2. Hamburg - Meister FC Bayern München hat in der Fußball-Bundesliga nach Punkten zu Spitzenreiter Borussia Dortmund aufgeschlossen. (Politik, 21.10.2017 - 20:36) weiterlesen...

Bundesliga am Samstag - Erneuter Rückschlag für BVB - Leipzig siegt weiter. Und Torwart Bürki bringt den Gegner wieder ins Spiel. Leipzig kommt gegen Stuttgart beim Startelf-Comeback von Werner zum dritten Sieg in Serie. Eine enttäuschende Woche nimmt für den BVB ein ebensolches Ende, als es trotz einer 2:0-Führung nur ein 2:2 in Frankfurt gibt. (Sport, 21.10.2017 - 20:35) weiterlesen...

1:0 beim Hamburger SV - Bayern-Siegeszug unter Heynckes geht weiter Hamburg - Der FC Bayern München hat seinen Siegeszug unter Trainer-Rückkehrer Jupp Heynckes fortgesetzt und nach Punkten zu Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund aufgeschlossen. (Sport, 21.10.2017 - 20:30) weiterlesen...