Fußball, Bundesliga

München - Philipp Lahm und der FC Bayern haben sich bei ihrer großen Titelparty von tausenden Fans auf dem Marienplatz feiern lassen.

20.05.2017 - 21:06:05

Jubel auf dem Marienplatz - Tausende Fans feiern Lahm und die Meister-Bayern. Als der rote Vorhang auf dem Rathausbalkon beiseite gezogen wurde, hielt der scheidende Kapitän Lahm der jubelnden Anhängerschar die Meisterschale entgegen.

  • Philipp Lahm - Foto: Matthias Balk

    Philipp Lahm wurde von Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß feierlich verabschiedet. Foto: Matthias Balk

  • Bayern-Kapitän - Foto: Peter Kneffel

    Kapitän Philipp Lahm durfte als Erster die Meisterschale in die Höhe heben. Foto: Peter Kneffel

  • Bierdusche - Foto: Matthias Balk

    Die obligatorische Bierdusche durfte natürlich nicht fehlen. Foto: Matthias Balk

  • Jubel - Foto: Angelika Warmuth

    Lahm ließ sich minutenlang von seinen Fans feiern. Foto: Angelika Warmuth

  • Meisterfeier - Foto: Tobias Hase

    Und täglich jährlich grüßt das Murmeltier: Die Bayern feiern ihren fünften Meistertitel in Serie. Foto: Tobias Hase

Philipp Lahm - Foto: Matthias BalkBayern-Kapitän - Foto: Peter KneffelBierdusche - Foto: Matthias BalkJubel - Foto: Angelika WarmuthMeisterfeier - Foto: Tobias Hase

«Es ist für mich immer etwas Besonderes hier oben zu stehen. Ich möchte mich bei jedem Einzelnen bedanken für die unglaubliche Unterstützung», sagte der 33-Jährige, der bei seiner Dankesrede mit den Tränen kämpfen musste. Die Teamkollegen skandierten «Philipp Lahm, Philipp Lahm».

Die Meister-Münchner feierten in Tracht, Trainer Carlo Ancelotti genoss seine Balkonpremiere. «Vielen Dank für Eure fantastische Unterstützung. Wir alle sind deutscher Meister», rief der Italiener den Fans zu. «Wir wollen zusammen noch viele Titel gewinnen. Mia san Mia.» Dann sind außer Lahm auch Xabi Alonso und Tom Starke nicht mehr dabei.

«Viele sagen es ist langweilig, ich bin ganz sicher der Meinung, gewinnen wird nie langweilig», sagte Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) nach der 27. deutschen Meisterschaft der Bayern, der fünften in Serie. Ganz nach dem Geschmack von FCB-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. «Es gibt nichts Schöneres, als deutsche Meisterschaften zu feiern», sagte Rummenigge bei einem Empfang des Bürgermeisters.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Klare Worte - Hummels: FC Bayern aktuell kein Top-Team München - Der FC Bayern ist nach Ansicht von Mats Hummels in der derzeitigen Form kein europäisches Spitzenteam. (Sport, 18.10.2017 - 12:36) weiterlesen...

Bremen-Krise - Werder-Manager Baumann stärkt Trainer Nouri den Rücken. «Wir sind überzeugt von der Arbeit von Alex und seinem Trainerteam», sagte Baumann in Bremen. Bremen - Auch nach dem achten Bundesliga-Spiel ohne Sieg hat sich Werder-Manager Frank Baumann demonstrativ hinter Trainer Alexander Nouri gestellt. (Sport, 17.10.2017 - 11:52) weiterlesen...

Rückendeckung für Gisdol - Bruchhagen: Keine Trainer-Diskussion beim Hamburger SV Hamburg - Trainer Markus Gisdol genießt auch nach dem sechsten sieglosen Spiel des Hamburger SV hintereinander die Rückendeckung von Heribert Bruchhagen. (Sport, 17.10.2017 - 10:58) weiterlesen...

2. Bundesliga: Darmstadt verliert 3:4 gegen Nürnberg Der SV Darmstadt hat am 10. (Sport, 16.10.2017 - 22:25) weiterlesen...

Bremer Krise - Werder-Coach Nouri trotz Baumann-Bekenntnis geschwächt. Dabei wird selbst in der Mannschaft wohl längst über Alexander Nouris taktische Vorgaben diskutiert. Sollte Werder auch in Köln nicht gewinnen, dürften Sportchef Frank Baumann die Argumente ausgehen. Offiziell gibt es keine Trainerdiskussion bei Werder Bremen. (Politik, 16.10.2017 - 12:56) weiterlesen...

Bundesliga - Boateng dachte an Abschied vom FC Bayern. Weil der Fußball-Nationalspieler unter dem ehemaligen Trainer Carlo Ancelotti nicht wie gewohnt eine zentrale Rolle spielte, stand ein Wechsel offenbar im Raum. München - Jérôme Boateng hat vor der aktuellen Saison mit einem Weggang vom FC Bayern geliebäugelt. (Sport, 16.10.2017 - 11:36) weiterlesen...