Fußball, Bundesliga

München - Carlo Ancelotti hat nach der Neuverpflichtung von Real-Leihgabe James Rodríguez den verschärften Konkurrenzkampf beim FC Bayern München hervorgehoben.

18.07.2017 - 12:48:05

FCB-Konkurrenzkampf - Ancelotti: Auch für James keine Einsatzgarantie

«Wir haben ihn nicht gekauft, um irgendwen zu ersetzen, sondern um ein besseres Team zu bekommen, um die Qualität zu erhöhen», sagte der Italiener in Shanghai. «James weiß, wenn er es nicht verdient hat zu spielen, wird er auf der Bank sitzen. Wir haben einen großen Wettbewerb im Team. Es gibt niemanden mit einer Einsatzgarantie, das ist gut für uns.»

Thomas Müller, der nach dem langen Sommerurlaub schon einen sehr guten Eindruck beim deutschen Fußball-Rekordmeister hinterlässt, sieht seinen Chefcoach in einer guten Situation. «James ist ein Spieler, der auch im Zentrum spielt. Da haben wir ein großes Angebot. Der Trainer kann sich glücklich schätzen, aus so einem Angebot auszuwählen», sagte der Weltmeister. «Er ist ein Spieler, der uns besser macht und mehr Optionen gibt.»

Schon nach der ersten von zwei Trainingseinheiten am Dienstag in Shanghai bei 35 Grad und 80 Prozent Luftfeuchtigkeit freuten sich die Münchner auf die erste Partie ihrer Asientour. «Das Spiel gegen Arsenal wird uns helfen, unsere Verfassung zu verbessern und bereit zu sein, wenn der offizielle Teil der Saison startet. Wir wollen für unsere Fans in Shanghai spielen», sagte Ancelotti.

Am Mittwoch (13.30 Uhr) steht für die Bayern gegen die Londoner das erste Spiel der Reise an. Für den Audi Cup in München plant der Italiener Anfang August auch wieder mit den zu Hause gebliebenen Arjen Robben und Jérôme Boateng.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Richtige Mischung - Tedesco als Ruhepol: Schalker Euphorie vor Derby beim BVB. Trainer Tedesco gibt sich trotz der glänzenden Ausgangslage vor dem Revierderby in Dortmund gelassen. Aufsichtsratschef Tönnies schwärmt vom Coach und will «langfristig wieder vor Dortmund stehen». Nach dem Sprung auf Platz zwei ist die Euphorie auf Schalke groß. (Sport, 20.11.2017 - 13:18) weiterlesen...

Kantersieg gegen Hannover - Traum-Duo-Comeback: Hattrick-Held Kruse und Partner Bartels. Mit dem Hattrick-Held blüht auch ein anderer Spieler wieder auf. Werder Bremen feiert den ersten Saisonsieg und den Dreifach-Torschützen Max Kruse. (Sport, 20.11.2017 - 12:30) weiterlesen...

Champions League Gruppe G - RB Leipzigs Reifeprüfung in Monaco - «Auf Sieg spielen». RB Leipzig muss seine Turbo-Entwicklung in der Bundesliga im entscheidenden Moment auch in der Königsklasse auf den Platz bringen. Nur ein Sieg beim Vorjahres-Halbfinalisten erhält den Sachsen die Chance aufs Weiterkommen. Jetzt zählt es. (Sport, 20.11.2017 - 12:03) weiterlesen...

Nach 4:0-Sieg über Hannover 96 - Bremens Hattrick-Held Kruse mahnt Zurückhaltung an. Doch alle warnen vor zu viel Euphorie. Werder Bremen feiert den ersten Saisonsieg und den Dreifach-Torschützen Max Kruse. (Sport, 20.11.2017 - 08:00) weiterlesen...

Selbstbewusst ins Derby - Schalke nach 2:0 gegen HSV auf Platz zwei. In das brisante Derby beim Revierrivalen am Samstag in Dortmund geht Schalke nun mit drei Punkten Vorsprung auf den BVB und viel Selbstbewusstsein. Der Frust beim HSV saß indes tief. Nach dem 2:0 gegen den Hamburger SV ist Schalke erstmals seit fünf Jahren in der Bundesliga wieder auf Platz zwei. (Sport, 20.11.2017 - 05:04) weiterlesen...

Werders erster Sieg bei Kohfeldts Heimdebüt: 4:0 gegen Hannover. Die Hanseaten setzten sich zum Abschluss des zwölften Spieltages gegen Hannover 96 mit 4:0 durch. Fin Bartels und ein Hattrick von Max Kruse machten den ersten Punktspiel-Erfolg nach 204 Tagen möglich. Die Bremer verbesserten sich durch den Sieg gegen Hannover auf Platz 16. Der Aufsteiger aus Niedersachsen fiel auf Rang acht zurück. Bremen - Werder Bremen ist beim Heimspiel-Debüt des neuen Cheftrainers Florian Kohfeldt der erste Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga gelungen. (Politik, 19.11.2017 - 19:54) weiterlesen...