Fußball, Bundesliga

Mönchengladbach - Borussia Mönchengladbach hat die letzte theoretische Chance auf einen internationalen Startplatz verpasst.

20.05.2017 - 17:46:08

Fußball-Bundesliga - Gladbach verpasst Europa League: 2:2 gegen Darmstadt

Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking kam zum Saisonausklang in der Fußball-Bundesliga gegen Absteiger SV Darmstadt 98 über ein 2:2 (0:0) nicht hinaus und erreichte damit in der Endabrechnung nur Platz neun. Lediglich Platz sieben hätte noch zur Qualifikation für die Europa League reichen können.

Vor 54 014 Zuschauern im Borussia-Park erzielte Thorgan Hazard (50.) und Raffael (65.) die Treffer für die Gastgeber. Sven Schipplock (62.) und Marcel Heller (90.) trafen für die Hessen, die nach zwei Jahren in der Bundesliga wieder zweitklassig werden.

Im 51. Pflichtspiel der Saison schickte Hecking noch mal seine derzeit stärkste Elf ins Rennen. Die zuletzt verletzten Raffael, Fabian Johnson und Hazard kehrten in die Startformation zurück. Damit unterstrich der Borussen-Coach die Wichtigkeit der Partie und die Bedeutung der letzten theoretischen Chance auf einen Europapokalplatz. Der Tabellenletzte aus Darmstadt präsentierte sich mit einer auf sechs Positionen veränderten Anfangself, in der auch der Ex-Schalker Sidney Sam stand.

Die Gastgeber, die zuletzt vor fast 40 Jahren in einem Bundesligaspiel Darmstadt unterlegen waren, bestimmten von Beginn an das Geschehen und hatten durch Hazard (6.) und den erstmals für die Nationalmannschaft berufenen Lars Stindl (23.) die ersten guten Tormöglichkeit gegen eine neuformierte Elf des Absteigers. Doch Torhüter Daniel Heuer Fernandes parierte sowohl den Schuss des Belgiers aus halblinker Position als auch die Direktabnahme des Gladbacher Kapitäns und war kurz darauf bei einem Schuss von Rechtsverteidiger Johnson zur Stelle.

In einer recht einseitigen, aber keinesfalls hochklassigen Partie kamen die Gäste zu gelegentlichen Kontermöglichkeiten. In der 30. Minute schlug Borussias Innenverteidiger Jannik Vestergaard einen Kopfball von Marcel Heller akrobatisch von der Torlinie. Gladbachs Torhüter Yann Sommer wurde in seinem 100. Bundesligaspiel selten geprüft.

Im zweiten Abschnitt nutzte Hazard eine der vielen Gladbacher Chancen zum Führungstreffer. Eine Flanke des Nationalspielers von der linken Seite flog an allen Spielern vorbei und senkte sich zum 1:0 ins Tor der Darmstädter. Die Freude über den zwischenzeitlichen und überraschenden Ausgleich der Gäste durch den eingewechselten Sven Schipplock hielt nicht lange an. Im Gegenzug gelang Raffel mit einem Kopfball der 2.1-Siegtreffer. Heller gelang in der Schlussphase noch der Ausgleich.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

3:2-Testspielsieg - FC Bayern zeigt Reaktion: Zwei Müller-Tore gegen Chelsea. Mit 3:2 besiegt der deutsche Meister Englands Champion FC Chelsea nach starkem Start in Singapur. Es war der erste Erfolg auf der so strapaziösen Asientour. Das war wieder ziemlich Bayern-like. (Sport, 25.07.2017 - 15:56) weiterlesen...

Vakante Stelle - Aufregerthema Sportdirektor: Wichtiger Mann die Bayern-Bosse. Diese Vakanz soll in Kürze enden - aber wohl kaum mit einem Trainer in spe. Seit über einem Jahr fehlt dem großen FC Bayern eine omnipräsente Führungskraft ganz nah an Mannschaft und Trainer. (Sport, 25.07.2017 - 12:20) weiterlesen...

Präsident spricht in Singapur - Hoeneß: Sportdirektor kommt - Transferwahnsinn kontern. Der Sammer-Nachfolger wird bald präsentiert, die Sommertouren werden nachjustiert. Kurzfristig wartet Chelsea. Aus dem Fußball-Niemandsland Singapur sendet Uli Hoeneß wichtige Botschaften in die Welt: Den Transferwahnsinn will der Präsident auf Bayern-Art bekämpfen. (Sport, 24.07.2017 - 12:44) weiterlesen...

Vakante Position - Hoeneß: Neuer Sportdirektor in den nächsten sechs Wochen. Schon bald will der FC Bayern einen Sportdirektor als Nachfolger für Matthias Sammer präsentieren. Präsident Hoeneß kündigt eine Lösung bis Anfang September an. Vakante Position - Hoeneß: Neuer Sportdirektor in den nächsten sechs Wochen (Sport, 24.07.2017 - 11:24) weiterlesen...

Bald neuer Sportdirektor - Hoeneß zur Asienreise der Bayern: «Grenzwertig». «Das ist sicherlich grenzwertig, was wir gemacht haben bis jetzt», sagte der Präsident in Singapur. Singapur - Uli Hoeneß hat angesichts der Erfahrungen des FC Bayern München auf der strapaziösen Asienreise Konsequenzen für künftige Werbetouren des deutschen Fußball-Meisters angekündigt. (Unterhaltung, 24.07.2017 - 10:00) weiterlesen...

Konsequenzen angekündigt - Hoeneß zur Asienreise der Bayern: «Grenzwertig» Singapur - Uli Hoeneß hat angesichts der Erfahrungen des FC Bayern München auf der strapaziösen Asienreise Konsequenzen für künftige Werbetouren des deutschen Fußball-Meisters angekündigt. (Unterhaltung, 24.07.2017 - 07:46) weiterlesen...