Fußball, England

Manchester - Zlatan Ibrahimovic denkt trotz seiner schweren Knieverletzung nicht an ein Karriereende.

24.04.2017 - 09:16:06

Nach Knieverletzung - Ibrahimovic will «noch stärker zurückkommen». «Ich werde das durchstehen wie alles andere und sogar noch stärker zurückkommen», schrieb der schwedische Fußball-Superstar bei Instagram.

Der Torjäger von Manchester United hat sich britischen Medien zufolge das vordere und hintere Kreuzband gerissen und wird daher wohl bis Jahresende ausfallen. Sogar über ein Ende seiner Laufbahn wurde spekuliert.

«Eins ist sicher: Ich entscheide, wann ich aufhöre und nichts anderes. Aufgeben ist keine Option. Bis bald», schrieb Ibrahimovic und stellte dazu ein offenbar in einer Sauna aufgenommenes Foto seiner nackten Beine. Der 35-Jährige bedankte sich zudem für die Unterstützung seiner Fans und bestätigte, dass er «für eine Weile» keinen Fußball mehr spielen könne.

Manchester United will sich erst nach weiteren Untersuchungen zur Ausfallzeit des Angreifers äußern. Ibrahimovic war am vergangenen Donnerstag nach einem Kopfballduell im Viertelfinale der Europa League gegen den RSC Anderlecht unglücklich gefallen und hatte sich dabei verletzt. In dieser Saison erzielte er 28 Tore für den englischen Traditionsclub. United plante ursprünglich auch für die kommende Spielzeit mit Ibrahimovic.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Nach Liverpools 1:1 - Klopp frustriert: «Es fühlt sich falsch an». In Huddersfield ist David Wagner genervt von einer Fehlentscheidung. Bei Man City freut sich Nationalspieler Ilkay Gündogan über sein Comeback und ein 6:0 in Watford. Chelsea und Arsenal trennen sich torlos. Jürgen Klopp ärgert sich über Liverpools Remis gegen Burnley. (Sport, 17.09.2017 - 19:31) weiterlesen...

Ärger über Fans und Niederlage - Krawalle und 1:3 - «Versautes» Kölner Europacup-Comeback. Sportlich hat sich der 1. FC Köln im ersten Europacupspiel seit 9115 Tagen gut verkauft. Doch das Sportliche war wegen der Zwischenfälle vor dem Spiel beim FC Arsenal in den Hintergrund gerückt. Ärger über Fans und Niederlage - Krawalle und 1:3 - «Versautes» Kölner Europacup-Comeback (Sport, 15.09.2017 - 12:28) weiterlesen...

Arsenal kündigt Untersuchung nach Chaos bei Köln-Spiel an. London - Der FC Arsenal leitet nach dem Fan-Chaos beim Europa-League-Gastspiel des 1. FC Köln eine «umfassende Untersuchung» ein. Der englische Fußball-Erstligist versicherte in einer Mitteilung, Lehren aus den Vorfällen ziehen und diese für die Zukunft anwenden zu wollen. Etwa 15 000 Fans der Kölner hatten am Abend vor der 1:3-Niederlage des Bundesligisten Teile der Londoner Innenstadt lahmgelegt und für Chaos vor dem Emirates-Stadium gesorgt. Viele der Anhänger waren ohne Tickets angereist. Um das Stadion herum kam es Medienberichten zufolge zu Gerangel mit Sicherheitspersonal. Arsenal kündigt Untersuchung nach Chaos bei Köln-Spiel an (Politik, 15.09.2017 - 10:52) weiterlesen...

1:3 in London - Stöger sagt nichts über Fans - «Relativ eng» vor Abbruch. Sportlich hatte sich der 1. FC Köln in seinem ersten Europacup-Spiel seit 9115 Tagen teuer verkauft. Doch das Sportliche war aufgrund einiger Zwischenfälle vor dem Spiel beim FC Arsenal in den Hintergrund gerückt. 1:3 in London - Stöger sagt nichts über Fans - «Relativ eng» vor Abbruch (Sport, 15.09.2017 - 07:18) weiterlesen...

Hoffenheim und Hertha ohne Glück - Köln mit Fan-Ärger. FC Köln ist nach 25-jähriger Abstinenz mit einer Niederlage in den Fußball-Europapokal zurückgekehrt. Zum Auftakt der Europa League verloren die Kölner beim FC Arsenal in London mit 1:3. Die Partie war mit einer einstündigen Verspätung angepfiffen worden. Kölner Fans hatten sich am Stadion Auseinandersetzungen mit Sicherheitskräften geliefert. Auch 1899 Hoffenheim hat verloren. Im Heimspiel gegen Sporting Braga hieß es am Ende 1:2. Hertha BSC hat zumindest einen Punkt in Berlin behalten beim 0:0 gegen Athletic Bilbao. London - Der 1. (Politik, 15.09.2017 - 00:16) weiterlesen...

Europa-League-Auftakt - Hoffenheim und Hertha ohne Glück - Köln mit Fan-Ärger. 1899 Hoffenheim und Hertha BSC starten mühsam in die Europa-League-Saison. Der Bundesliga-Letzte 1. FC Köln hat Ärger mit seinen Fans. Die Partie beim FC Arsenal in London beginnt verspätet. Europa-League-Auftakt - Hoffenheim und Hertha ohne Glück - Köln mit Fan-Ärger (Sport, 15.09.2017 - 00:03) weiterlesen...